5 Saiter E-Bass schnarrt im oberen Halsbereich


Italia
Italia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.22
Registriert
23.12.11
Beiträge
363
Kekse
189
Ort
Mainz
Hallo,

unser Bassist hat sich gestern ein Full Stack gekauft, dabei war ein 5 Saiter E-Bass von Pasadena. Den hab ich dann genommen. :D So das Problem ist nun, dass das Ding im oberen Halsbereich extrem schnarrt. Da ich mich aber nicht wirklich mit dem Halsstab befasst habe bzw. mich nicht dran gewagt habe. Ich hab den Stab jetzt ein paar mal nach Rechts gedreht und das schnarren ging vom 7. Bund ca. auf den 4-5 Bund. Ab dem 9. Bund habe ich auf allen 5 Saiten einen Glasklaren Sound.

Meine Frage: Wie verändere ich den Halsstab indem ich ihn in welche Richtung drehe? Wie muss ich ihn denn dann Einstellen? Liegt es überhaupt am Halsstab oder ist es doch schwerwiegender? :(


Mit freundlichen Grüßen

Italia
 
Eigenschaft
 
Bass Fan
Bass Fan
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
27.04.14
Beiträge
3.176
Kekse
21.450
Ort
Rhein-Main & Far East
Die Pasadena Bässe sind mir meinem langem Basserleben noch nie unterkommen und wie schrieb jemand in Ultimate Guitar: If you don't find anything about Pasadena, its not a good sign....

Spass beiseite, stell doch mal ein Foto von dem Bass ein, dann kennen wir die grundlegende Konstruktion eventuell. Vermute mal, dass der (einfache) Halsstab bei Rechtsdrehung den Hals "flach" macht, bei Linksdrehung "rund", also entspannt - dann wird das Schnarren weniger. Aber da kommen weitere Faktoren dazu - Höhe der Saitennuten im Sattel, Einstellung der Saitenreiter an der Brücke, Verbindung Hals-Korpus (Stichwort Shim erforderlich?)

Zum Einlesen empfehle ich mal die Fender Anleitung, die sich auch auf weitere Bässe übertragen lässt.

https://www.musikhaus-hermann.de/media/pdf/e2/89/69/Fender_BassGuitars_manual_German.pdf

Falls Dein handwerkliches Geschick eher überschaubar ist, vielleicht mal einen befreundeten Basser oder Gitarrenfachmann befragen.
 
Italia
Italia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.22
Registriert
23.12.11
Beiträge
363
Kekse
189
Ort
Mainz
So hier mal Bilder von den Bundstäbchen und vom Bass allgemein:

https://ibb.co/g24oZ7
https://ibb.co/iP2Lgn

Man erkennt ja im ersten Bild das die Bünde völlig oval sind

Ich hab den Stab mal nach Links gedreht (also wenn ich auf den Bass gucke Links) und das schnarren ist mehr geworden. Nach Rechts weniger. Wenn ich weiter nach rechts drehe, wird die "Schraube" immer lockerer. Ich hab jetzt provisorisch mal die Seiten extrem angehoben, ist zwar unangnehm zu spielen aber erledigt so seinen Job. Ich les mir mal das Manual durch und hoffe, das ich da was herausfinde bzw ob ihr mir an den Bildern sagen könnt woran es liegt.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
18.08.17
Beiträge
1.212
Kekse
6.626
Ort
Aachen
Ich würd ja erstmal den Halsstab in Ruhe lassen und die Saitenreiter der Bridge hochschrauben. Auf Maximum dürftest du kein Schnarren mehr haben. Dann langsam runter soweit es geht ohne erneutes Schnarren. Wenn dann die Saitenlage noch zu hoch ist, kannst du immer noch an den Halsstab ran. Dabei vor allem schön langsam beim Entspannen (gegen den Uhrzeigersinn), der Hals reagiert manchmal mit Verzögerung.
 
Bass Fan
Bass Fan
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
27.04.14
Beiträge
3.176
Kekse
21.450
Ort
Rhein-Main & Far East
Man erkennt ja im ersten Bild das die Bünde völlig oval sind

So richtig gut sitzt der Bund nicht, kommt das auch bei weiteren, höheren Bünden vor? Das kann dann schon zum Schnarren führen. Ggf. ein Fall für den Gitarrentechniker, ev. Neubundierung, wobei sich die Frage Aufwand/Wert des Instruments stellt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben