6L6 GC und 6L6 WXT: Unterschied?

von m-warrior, 14.08.07.

  1. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 14.08.07   #1
    jop.... frage steht im thread-titel.... kann mich jemand aufklären?
    mein peavey 5150 hat offensichtlich die WXT drin (amp gebraucht erworben) obwohl im manual 6L6 GC's erwähnt sind.
    kann das probleme geben, oder spielt das keine rolle welcher röhrentyp im amp ist? und wodurch unterscheiden sich die beiden röhrenmodelle?

    warrior
     
  2. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 14.08.07   #2
    ich kann mich irren,aber die WXT müssten die 5881er sein und die 6L6 GC sind das gegenstück dazu.
    mein engl hatte orignal 5881er WXT und vor zwei wochen hab ich 6L6 GC reingebaut.
     
  3. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 15.08.07   #3
    Also generell kannst du die Röhren tauschen wie du willst wenn du beim 6l6er typ bleibst, zu dem die 5881er auch gehören. Kannst mal bei tubetown auf die tubemap schauen welchen klangtyp du willst. Die 6l6wxt+ habe ich ich in meinem MArshall 6100er eingebaut, mit der folge das der sound gegenüber den 5881 einigen gewaltigen schub vorallem untenrum bekommen hat, aber auch etwas kälter klingt. Also passieren kann nichts, letztlich sind das unterschiede die man nur im direktvergleich hört, gerade bei einem high gain amp wie du ihn hast.
     
  4. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 15.08.07   #4
    Die 5881WXT (oder auch 6L6WXT) ist keine 5881 im herkömmlichen Sinn. Die 5881 entspricht exakt der 6L6WGB, hat nicht die gleichen Werte wie eine 6L6GC und kann nur bei Verstärkern verwendet werden, die mit max. 360V betrieben werden. Eine 6L6GC funktioniert bis 500V. Sovtek hat die Bezeichnung 5881(6L6)WXT für die Militärvariante der 5881 kreiert, die wiederum die gleichen Werte hat wie die 6L6GC. Die WXT ist also nicht als "Audioröhre" konzipiert worden und ich finde, das hört man auch.

    Damit kein Missverständnis aufkommt: Nur Verstärker, die ausdrücklich eine 5881 (6L6WGB) gestatten, sollten auch damit bestückt werden. Eine 6L6GC (5881WXT) hingegen kann immer eingesetzt werden.

    Und für die "Spielkinder" unter uns: die JJ6V6S kann auch 500V ab. Die Leistung des Amps wird auf ungefähr die Hälfte reduziert, d.h. weniger Headroom (frühere Sättigung) und deutlich weniger Nebengeräusche als eine 6L6GC. Klanglich klasse! Kühlung Pflicht ;)
     
  5. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 15.08.07   #5
    ups da habe ich ja eine fehlinformation gepostet, danke für die Verbesserung!
     
  6. bobZombie

    bobZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    5.550
    Erstellt: 15.08.07   #6
    ich würde mal nei tube-town im forum vorbei schauen- da gibt auch hersteller-spezifische unterforen. klar kann man die kennlinien der verschiedenen röhrentypen vergleichen, aber schlussendlich haben einfach zu viele (subjektive) Faktoren Einfluss- Settings, BIAS, Laustsprecher...
    auf tube-townb gibts unter "info" auch n paar pdfs zu den verschiedenen röhrentypen. Nein, ich habe persönlich nichts mit TT am Hut :-)
     
  7. SickRick

    SickRick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.08.07   #7
    Ich hatte damals in meinem Triple X auch WXT+ Röhren von SOVTEK drinne.
    Ich hatte die Gelegenheit den Sound im direkten Vergleich zur 6L6 GC version zu testen, da ein Bekannter das selbe Top gespielt hat.
    Der Sound war um einiges klarer, offener und vor allem lauter...

    Das sind meine Erfahren bezüglich des Unterschieds GC - WXT+
     
  8. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 18.08.07   #8
    oke und bei welchen röhren war das nun der fall? klarer, offener lauter? :D das konnte ich aus deinem satz nicht genau herauslesen....:er_what:
     
  9. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 18.08.07   #9
    bei den GC... lies nochmal :)
     
  10. SickRick

    SickRick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.08.07   #10
    Sorry ...

    Ich meinte natürlich meine WXT's mit offener, lauter und klarer
     
  11. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 20.08.07   #11
    kann ich bestätigen allerdings wars bei mir der wechsel von 5881er auf wxt. hatten dann zwei 6100lm da stehen und meiner mit den wxt klang deutlich offener straffer im bass, aber auch ein bisschen kühler. Das komische ist nur das der amp jetzt verzerrt deutlich mehr gain zu haben scheint. Endstufenzerre kann das ja eigentlich bei nem 100 watt top noch nicht sein, ist das also eine täuschung weil der amp präsenter klingt oder passiert da irgendwas in der schaltung. Klingt jetzt halt irre heiß der amp
     
  12. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 20.08.07   #12
    Ich würde mit der Pauschalisierung über eine 6L6GC ja etwas zurückhaltender sein. Während es nur eine 5881WXT, nämlich die von Sovtek, gibt, hat man bei den 6L6 eine recht große Auswahl. Die klanglichen Unterschiede sind imens. Die Sovtek-Röhre ist stabil und leistungsstark, aber kein "Schönklinger" (die Beschreibung kalt passt). Bei der 6L6 unterscheidet man grundsätzlich zwei Bauarten (RCA- und GE-Style) und zusätzlich diverse Unterschiede im inneren Aufbau bei den unterschiedlichen Herstellern. Sowiso ganz wichtig: Ruhestrom!

    Noch eine Anmerkung: Auch Vorstufenröhren haben einen Einfluss auf den Klang, V1 als Eingangsröhre sowiso aber auch die Folgestufen, die ja maßgeblich für die Verzerrung verantwortlich sind. Eine gute Endstufenröhre an einer "schlechten" Vorstufenröhre (ich mag auch hier Sovtek nicht) schränkt das mögliche Ergebnis merklich ein. Selbst bei der Phasenumkehrung kann man Unterschiede höhren.

    Ich würde Dir ja jetzt gerne die passende Bestückung empfehlen, aber Peavey ist nicht wirklich meine Baustelle. Daher ist der bereits genannte Tip, mal in einem speziellen Röhrenforum reinzuschauen, bestimmt nicht falsch. Sonst gibt es nur noch selbstprobieren, intressant aber teuer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping