7025 Fehler im Datenblatt??

von HIFI-KILLER, 01.10.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
    Erstellt: 01.10.20   #1
    Bastel gerade einen Röhrentester... 7027a-jj.jpg
    Stimmt die Sockelbelegung an pin 1 ?
    was ist richtig, die Zeichnung oder die Benennung ?
     
  2. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    6.640
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Kekse:
    56.380
    Erstellt: 02.10.20   #2
    Einfach etwas über Röhrentechnik bzw. Funktionen der Gitter in einer Röhre nachdenken. Und noch etwas Geschichtswissen zu den Röhren dieser Gattung hinzunehmen. Dann zur Kontrolle googeln.

    Die 7027 ist die Weiterentwicklung der 5881 bzw. 6L6GC.

    G3 ist ein Bremsgitter und das kann niemals mit dem Schirmgitter verbunden sein. Also entweder Pin 8 = k, g3 oder aber g3 ist separat herausgeführt, wie z.B. bei den EL34. Da aber die 7027 im Gegensatz zur EL34 keine Pentode, sondern eine Tetrode ist, kann nur gelten, dass Pin 8 = k, g3 ist und Pin 1 = g2 ist.

    =>

    7027A-Daten1.jpg

    Wer auch immer die obenstehende Zeichnung gemacht hat, hat bei der Beschriftung der Sockelstifte geschlafen, da die Beschaltung der Röhre eindeutig ist.
     
  3. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.304
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    53.149
    Erstellt: 02.10.20   #3
    Kleine Nebenbemerkung: The Threadtitel spricht über 7025, das Problem betrifft aber ne 7027...
    7025 = 12AT7 = Doppeltriode = Vorstufenröhre während 7027/7027a eine BeamPower Tetrode ist....
     
  4. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.10.20   #4
    ja, da hab ich gepennt! so ist das mit dem Datenblatt wohl auch passiert.


    danke Meister, dann hab ich das richtig verkabelt! das Datenblatt ist von http://www.tubeprofi.com/de/7027a-7591s-7591a/99-7027a-jj.html

    6l6-7025-7591.jpg gibts noch mehr Oktalsockelbelegungen für Gitarrenverstärkerendröhren?
    die EL34 hab ich auch schon mit einbezogen.
     
  5. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    4.822
    Ort:
    Süd Hessen
    Kekse:
    24.272
    Erstellt: 02.10.20   #5
    ach, es sind also sogar 7027 Fehler im Datenblatt und ich dachte 7025 sind schon ne Menge...:D
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    6.640
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Kekse:
    56.380
    Erstellt: 03.10.20   #6
    Kollege HiFi-Killer, mit allem Verlaub und bei allem Respekt: die Frage ist jetzt wirklich ernst gemeint, oder? Wer hier die ansonsten üblichen und bekannten Endröhren mit Oktalsockel (von denen mir spontan schon mal drei dazu einfallen) nicht mal wenigstens verbal als bekannt mit aufführt, obenstehend bereits die Bezeichnungen verwechselt hat, mich hier auch noch flapsig mit "Meister" tituliert und dann "einen Röhrentester basteln" will... Der hat offenbar ein gesundes Selbstvertrauen, aber desavouiert sich irgendwie selbst.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
    Erstellt: 04.10.20   #7
    ach , oder ups
    (oder beides)
    die KTxx, 6x6(auch ähnliche) und EL/6CA7 sind alle berüchsichtigt und bis auf g3 alle gleich und kompatibel
    Umschalter für Heizung und Sockelbelegung, Anodenspannung und g2, jeweils selektiv (einzeln)
    g1 mit Poti und Spannungsanzeige.
    Spannungsanzeige und Strom für jeweils alles.

    hat auch schon super funktioniert bis die defekte KT77 mich etwas zurüchgeworfen hatte (Qualm und batsch)!

    für PL und dergleichen sind keine möglichkeiten vorgesehn.
    auch die EL509 wird nicht einbezogen.
    nicht flapsig, sondern Respektvoll!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
    Erstellt: 04.10.20   #8
    El 503 und 7868 sind vorgesehn. ( umschaltbar)
    El503-7868.png

    auch für die EL84 und ihre Russischen freunde!
    ( g1 nur auf pin 2 und pin 3 mit pin 6 verbinden und es passen alle drei ! ) s-l400.jpg
    Vorstufenröhren stehen erst mal hinten an, vieleicht über Adapter oder seperates Gerät
     
mapping