A-Gitarren Identifikation/Wertschätzung Sammelthread

von LennyNero, 03.04.05.

  1. jakobeka

    jakobeka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.12
    Zuletzt hier:
    30.05.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.12   #1721
    Danke an alle für Ihre gewinnbringenden Beitrage! :)
     
  2. N0t

    N0t Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.11
    Zuletzt hier:
    1.03.20
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    2.263
    Erstellt: 08.05.12   #1722
  3. fsultra

    fsultra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    19.03.20
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    429
    Erstellt: 10.05.12   #1723
    Hallo,
    kann mir jemand sagen um welches Modell es sich hier handelt und ob etwas auffällig ist?

    [​IMG]
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  4. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    2.059
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 10.05.12   #1724
    Kann Dir zwar die Frage nicht beantworten, wohl aber raten, einen Moderator um Verschiebung in den Gitarrenidentifikationsthread zu bitten...

    Schon erledigt - Ben
     
  5. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 11.05.12   #1725
    Ja, das ist eine sehr, sehr bescheidene Fälschung.
    Sehr bescheiden, denn da stimmt ausser der groben Form genau gar nix.
    Ich hoffe mal, dass Du dafür nicht mehr als €50 ausgeben hast und dass Du damit nicht ueber eine Grenze willst, denn jeder Zöllner wird sich erstens einen Ast lachen und zweitens das Ding als schlimmste und dümmste Martin-Copy ever in die Asservatenkammer geben. Markenpiraterie ist illegal.
     
  6. fsultra

    fsultra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    19.03.20
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    429
    Erstellt: 11.05.12   #1726
    Was stimmt nicht alles? Hier ist eine sehr ähnliche, auch der koffer stimmt überein:
    http://www.ebay.com/itm/ws/eBayISAP...IiLsCCE%3D&orig_cvip=true&rt=nc#ht_500wt_1071
     
  7. N0t

    N0t Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.11
    Zuletzt hier:
    1.03.20
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    2.263
    Erstellt: 11.05.12   #1727
    Falls es jemanden doch interessieren sollte, nach längerer Recherche hab ich es nun doch noch rausgefunden, ist eine Freshman FA300D LH, massive Sitka-Fichte, massiver Mahagoniboden, massive Mahagonizargen. ;)
     
  8. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 11.05.12   #1728
    Du willst wissen, was nicht stimmt:
    Okay...
    1.) Das Logo ist ein Decal. Original ist es eine erhabene Goldfolie.
    2.) Die Mechaniken stimmen nicht. Die auf dem Foto sind von einer elektrischen Gitarre.
    3.) Der Sattel ist aus Plastik.
    4.) Das Griffbrett ist aus Palisander. Martin ist Ebenholz oder Micarta.(Ausgenommen wenige Ausnahmen)
    5.) Das Griffbrettende am Schaloch ist bei Martin anders geformt.
    6.) Die Verarbeitung der back Braces ist nicht Martin-like.
    7.) Der Neck Block und die Halseinstellmechanik ist nicht Martin-like
    8.) Der Neck Block hat keine Modellbezeichnung und Seriennummer.
    9.) Der Steg ist aus Palisander. Siehe Griffbrett.
    10.) Der Steg ist gerampt.
    11.) Die Verarbeitung des Stegs ist unter aller Sau. Der Steg neigt sich trotz geringer Hoehe.
    12.) Die Einlagen um das Schalloch sind nicht Martin-like, sieht aus wie ein Abziehbild, nicht wie einen Einlage.
    13.) Der Hals ist (mindestens) zweiteilig.
    14.) Korpusbinding der Decke und des Bodens ist unstimmig. Der Korpus ist eindeutig Mahagoni. (Ja, ich weiss, es gab die DM-Reihe...), aber da ist das Deckenbinding ausgepraegter.

    Das ist nur das, was mir auf den Fotos aufgefallen ist. Ich koennte wetten, dass die Gitarre auf den Bildern zusaetzlich noch Polyurethan-lackiert ist - Martin verwendet Nitrolacke, dass die Kopfplatte nicht 100% der Martin-Form entspricht ...

    Es koennte eine DM/D1 sein, aber die Gesamtheit der Unstimmigkeiten deuten eher auf eine Kopie hin.

    Und glaub' mir, es gibt sehr, sehr viele Martin-Kopien auf der Bucht....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. vonkittelhausen

    vonkittelhausen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.12
    Zuletzt hier:
    20.06.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.12   #1729
    Imperial Gitarre? gegründet 1802 Imperial .jpg
     
  10. rubbeldiekatze

    rubbeldiekatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.021
    Erstellt: 19.05.12   #1730
    Hallo Community,

    ich habe hier eine Ibanez Concord Model No. 752 von 1976 stehen. Bis auf einige kleinere Lackschäden ist die Gitarre in einem super Zustand.

    Nun würd mich gerne mal interessieren, wieviel so eine Gitarre heute noch wert ist. Konnte dazu im Netz leider nichts finden (und nein, ich möchte sie nicht verkaufen:))

    Weiterhin suche ich einen geigneten Tonabnehmer, kenne mich da leider nur gar nicht aus.

    Würde mich über Antworten freuen.

    Danke und Gruß aus dem Norden :great:
     

    Anhänge:

  11. redstrat95

    redstrat95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.10
    Zuletzt hier:
    5.04.20
    Beiträge:
    2.223
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    1.039
    Kekse:
    8.336
    Erstellt: 20.05.12   #1731
    Soo, hab nach langer Zeit auf meinem Rechner Bilder entdeckt von denen ich dachte ich hätte sie mal aus versehen gelöscht.
    Und zwar will ich immer noch wissen, was das für eine Gitarre ist, die da von Richie Sambora im Hard Rock Cafe in Lissabon hängt.
    Finde dazu leider nichts was mir weiterhilft...
    PIC_0347.jpg
    PIC_0348.jpg
    PIC_0349.jpg
     
  12. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    10.09.19
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 20.05.12   #1732
    Die Gitarre ist eine Custom-Anfertigung auf Basis einer Martin Dreadnought der 40er-Serie. Sieht in der aktuellen Modellpalette am ehesten nach D-42 aus.
    https://www.thomann.de/de/martin_guitars_d42.htm

    Da wurde dann (mindestens) das locking Tremolo und der Tonabnehmer nachgerüstet.
     
  13. redstrat95

    redstrat95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.10
    Zuletzt hier:
    5.04.20
    Beiträge:
    2.223
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    1.039
    Kekse:
    8.336
    Erstellt: 20.05.12   #1733
    Okay, hab ich mir schon so gedacht. Aber wer das Teil gebaut hat weiß niemand hier oder?
     
  14. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 20.05.12   #1734
    Richie's Gitarre ist eine Suzuki "Three S" aus der sogenannten "Lawsuit Era", als man in Japan gnadenlos die US-amerikanischen Gitarren kopierte und bei den E-Gitarren zum Teil sogar "originaler" war, als die Originale.
    Bei den Akustikgitarren war man da aber etwa genauso weit von den Originalen weg, wie heute. Soll heissen, damals gab's gute und weniger gute und die Guten werden jetzt in zunehmenden Zahlen von den Japanern zurueckgekauft. Richie's Dread waere ohne seinen Namen nur eine unglueckliche Verwustung eines passablen Instruments und wuerde wohl auf dem Gebrauchtmarkt ohne den Namen wertlos sein.
     
  15. redstrat95

    redstrat95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.10
    Zuletzt hier:
    5.04.20
    Beiträge:
    2.223
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    1.039
    Kekse:
    8.336
    Erstellt: 20.05.12   #1735
    Die Suzuki Three S hab ich bei meiner Suche auch gefunden, aber da sah der Kopfplattenschriftzug immer arg anders aus :confused:
     
  16. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.857
    Zustimmungen:
    974
    Kekse:
    7.721
    Erstellt: 20.05.12   #1736
    Wert? Werden selten ver- und gekauft, sind keine richtigen Sammlerinstrumente, sondern werden eher von den jetzt 50jährigen aus nostalgischen Gründen (hatte man damals oder wollte man damals haben) gekauft. Irgendwo zwischen 150 und 350 EUR - wobei der letztgenannte Preis den Neupreis erreichen/überschreiten würde. Lieberhaberwert vielleicht mal seeeehr selten am oberen Ende, sonst wohl eher bei um die 200 EUR. Der ganz große 70er Jahre Boom scheint auch in den USA vorbei zu sein, wenn ich mir die aktuellen Gebote in der Bucht ansehe.

    PU? Natürllich stilecht die Wanze von Barcus Berry... Oder aber einen richtigen, guten;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 20.05.12   #1737
    Man hat die Schriftzuege immer dem angepasst, was man kopieren wollte. Es gibt Takamine-Logos, die Du aus 3 metern fuer Martin halten wuerdest. Tokai, das so aussieht wie Gibson ...
     
  18. rubbeldiekatze

    rubbeldiekatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.12
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.021
    Erstellt: 21.05.12   #1738
    Hallo rw,
    vielen Dank für deine Antwort. Verkaufen wollt ich sie auch gar nicht, dafür klingt sie mir viel zu schön. War halt reines Interesse meinerseits.

    Und auch vielen Dank mit dem PU-Tipp. Ich schaue mir diese Wanze mal genauer an :-)


    Besten Dank!
     
  19. redstrat95

    redstrat95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.10
    Zuletzt hier:
    5.04.20
    Beiträge:
    2.223
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    1.039
    Kekse:
    8.336
    Erstellt: 21.05.12   #1739
    Ah okay, danke ;)
     
  20. fideldidel

    fideldidel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.12
    Zuletzt hier:
    5.02.13
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.12   #1740
    Godin Multiac Steel Duet..... ich würde gern mal wissen, ab wann die Steel Duet gebaut wird. Ich hatte früher schon mal eine, die bereits das I-Beam-System von LR-Baggs hatte. Die hatte auch Pins am Steg und keinen reinen Durchzugssteg. Der Hals mass so um die 43mm. Nun konnte ich aus der Bucht eine erwerben, die zum einen nen Durchzugs-Steg ohne Pins hat und das Halsmass liegt bei 44,8mm. Könnte das eine älteren Modell sein und wer kennt sich in der Modellgeschichte etwas aus. Ach ja.. es ist defintiv eine Western! Ganz sicher... :-) Freu mich auf Austausch von Wissen und Halbwissen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping