A Message To the World (Filmmusik-Soundtrack)

von MacBook2237, 27.07.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. MacBook2237

    MacBook2237 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    14.08.19
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    155
    Erstellt: 27.07.19   #1
    Liebes Forum!

    Der Augenblick ist in diesem Monat nun gekommen, um mich auf meinem YouTube-Kanal WocherMusic mit meinem ersten selbst komponierten und produzierten Soundtrack als Filmmusik-Komponist zu präsentieren.
    Wie (bisher) alles andere in meiner Sammlung, findet ihr auch hierbei 100% "Eigenbau"!
    Wohin mich die Reise auf dem Gebiet der Filmmusik verschlagen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt absolut nicht voraussehbar. Fest steht, dass ich mich ernsthaft damit beschäftigen und dafür mein Können als Cellist und Pianist ausnutzen möchte. Außerdem möchte ich versuchen, meine "Herkunft" aus der klassischen Musik deutlich zu machen und mich vom "Mainstream"-Filmmusik-Sound der heutigen Zeit abzuheben.

    Zum Video
    Das Video kennt wahrscheinlich der ein oder andere: Es ist das Musikvideo zu Moby's Song "Are You Lost In the World Like Me?", das von Steve Cutts kreiert wurde und auf YouTube unter dem Titel "Mobile World" um die Welt ging.
    Im Februar diesen Jahres nahm ich mir dieses Video bewusst als Übung her, um eine Filmmusik dazu zu schreiben.
    Hier ist das Video:



    Die Produktion
    Auf den Vorschlag von RayBeeger in meinem Lux Aurumque-Thread reagiere ich nun mit einer kurzen Beschreibung, wie ich bei diesem Projekt vorgegangen bin!
    • Nachdem also die Komposition stand, ließ ich den D-Piano-Track im Projekt stehen, den ich ursprünglich nur als "Pilot"-Track aufgenommen hatte. Irgendwie hätte ohne diesen Sound etwas gefehlt. Die Pizzicati und die Pauken alleine wären vom Sound her zu dünn und zu wenig dramatisch (schicksalhaft) gewesen.
    • Sämtliche "nichtmenschlichen" Sounds habe ich in diesem Projekt mit kostenlosen Samples eingespielt! Dafür, dass sie gratis sind, bin ich immer noch sehr überzeugt von der Qualität, auch wenn ich mir inzwischen das Miroslav Philharmonik 2 von IK zugelegt habe.
    • Was oft zum Einsatz kam, war das Saturation-Plugin "Headcrusher Free". Das hört man besonders in den Klarinetten vor dem Höhepunkt um 1:46.
    • Aus meinen fast 10 Jahren praktischer Erfahrung als Orchestermusiker heraus weiß ich genau, wie ein Orchester klingt und wie es atmet. Deshalb nahm ich mir besonders viel Zeit, um die VST-Posaunen, die um 1:57 mit meiner selbst aufgenommenen Cello-Section unisono spielen, dynamisch und phrasierungstechnisch an die Cello-Section anzupassen.

    Die Message
    Ich konnte es lange nicht ertragen, welche Ungerechtigkeiten und Dummheiten unsere schöne Welt beherrschen und wie schlecht wir mit Mutter Natur, die uns schließlich gezeugt hat, umgehen. Ich wollte etwas tun und meine Machtlosigkeit als ein einzelner kleiner Weltenbürger abwerfen. Daher nahm ich mir vor, die Kräfte, die mir zur Verfügung stehen, herzunehmen, um etwas in der Welt zu bewirken – und das ist die Musik. Ich möchte versuchen, mit Musik etwas im Bewusstsein der Menschen zu verändern, in ihnen Emotionen zu wecken und sie dadurch zum Nachdenken anzuregen; denn der Schlüssel zum Geist sind die Emotionen.
    Das Handy-Problem ist meiner Meinung nach zwar eines der kleineren Probleme der Menschheit. Trotzdem möchte ich mich nun mit diesem ersten Filmmusik-Projekt präsentieren, denn den ersten Schritt zu machen, ist sehr wichtig – auch wenn das Projekt naturgemäß noch nicht voll ausgereift sein kann. Ich hoffe, dass ich mit der Zeit noch bessere und tiefergreifendere Projekte realisieren und dadurch etwas in der Welt bewegen kann – selbst wenn ich nur eine Handvoll Leute damit erreichen sollte!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 27.07.19   #2
    Ich finde, dass Du Dich nicht ganz so klein machen solltest. Ich finde gut, wenn Du Deiner Message Ausdruck verleihst und das auf Deine Weise so tust.

    Was mir besonders auffällt ist, dass die Musik sich stimmig in die filmische Botschaft einfügt. Du bist also ein guter Beobachter und kannst die "Gefühle" musikalisch ausformulieren. Das find ich klasse und erreicht mich!

    Erstaunlich ist auch, dass es derartige Sounds frei verfügbar gibt.

    Mich würde darüber hinaus noch interessieren, wie Du Dein Cello aufgenommen hast und wie Du dabei mit EQ, Kompressor und Mikrofon umgegangen bist.
     
  3. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    14.08.19
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    155
    Erstellt: 28.07.19   #3
    Ich habe nur versucht, mein neues Video bestmöglich zu präsentieren und dabei gleichzeitig die Tatsache, dass ein erster Schritt noch keine Weltklasse sein kann, nicht außer acht zu lassen. :)
    Ich stelle meine Bescheidenheit aber auch mit der Liebe zur Natur in Verbindung! Also klar ein Teil von mir, denke ich. :rolleyes:

    Herzlichen Dank für deine Worte!

    Also, bzgl. der Aufnahme!
    Anfangs dachte ich, um ein Cello aufzunehmen, wird ein Großmembran-Kondensator verwendet. Daher habe ich die Cello-Parts hier (und auch im Lux Aurumque-Video) mit einem Großmembraner aufgenommen. Glücklicherweise hab ich nen Kollegen, der mich darauf hinwies, dass das Cello zwei f-Löcher besitzt und Großmembraner keinen hohen Frequenzbereich abdecken – daher also nehme ich mein Cello seit dem Avengers-Video mit zwei Kleinmembran-Kondensatoren auf!

    • Der Ort der Aufnahme war in diesem Fall mein Schlafzimmer. Da ich im Februar aufnahm, war ich noch nicht im schalldichten Proberaum registriert, in dem ich alle anderen Projekte aufgenommen habe und aufnehmen werde.
    • Konkret auf die "Message"-Aufnahme bezogen: Den Großmembraner habe ich ca. 50cm vom Steg entfernt aufgestellt und etwas in der Höhe, sodass der Klang direkt ins Mikro geht.
    • Zum EQ: Bei sämtlichen Cello-Takes habe ich nur einen Low-Cut bei ca. 150Hz hinzugefügt, sonst keinerlei Modifikationen.
    • Kompression der beiden Parent-Tracks (hohe und tiefe Dreiklänge): 2.2 Ratio, default Attack&Release, leichte Kompression mit dem Standard-Plugin von Reaper.
    • Stereo Image der Parent-Tracks: leichte Anhebung mithilfe des Ozone Imagers (leichtes "stereoize").
    • Beim Solo-Track ging ich genau gleich vor, nur ohne Ozone Imager.
     
  4. Vociferous

    Vociferous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.17
    Zuletzt hier:
    1.08.19
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.07.19   #4
    Sehr gute Arbeit! Die gewählte Melodie und Akkorde gefallen mir sehr! Ich weiß nicht wieso, aber die wiederholten Phrases (Beispielsweise 2:20-2:26) erinnern mich an irgendeinen Super Mario Soundtrack, haha! Der Soundtrack beschreibt die Situation des Videos sehr schön und es gibt keine Zweifel daran, dass das nicht so ist. Ich persönlich hätte allerdings einen anderen Zeichenstil ausgesucht, das ist aber eher Geschmackssache. Für mich wäre es umso besser herüber gekommen, wenn es sich um einen Realistik-film gehandelt hätte. Bei Cartoons habe ich oft gerne etwas leicht Verspieltes, oder andere Instrumente hinzugefügt (eventuell noch eine Trompete oder ein Sax). Aber ich wiederhole mich, das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Dennoch hast du deine Aufgabe mit deinem Werk wunderbar bewältigt!
    Beim Thema Abmischen kann ich ebenso nur ein Lob aussprechen. Deine Instrumente wurden wunderbar aufgenommen und das Endresultat ist ein klarer und kräftiger Klang mit viel Ausdruck! - Ich bestätige übrigens, dass es durchaus gute free Samples gibt. Und mit etwas Sound-Design kann man diese sehr gut klingen lassen!
    Was mir hier allerdings ein wenig gefehlt hat, ist ein ordentlicher Reverb. Besonders gegen Ende fehlt mir dieser. Das Stück wird ja dann mehr zu einem richtigen Orchester und da fehlt dann ein wenig der Nachhall der Instrumente meiner Meinung nach.

    Aber am Ende kann ich nur sagen. Sehr schöne Komposition mit erfülltem Ziel! Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Ziel Filmmusik-komponist zu werden, Potential ist auf jeden Fall vorhanden. :)
     
  5. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    14.08.19
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    155
    Erstellt: 03.08.19   #5
    Vielen Dank für dein Feedback, Vociferous!
    Ja, zum Zeitpunkt, als ich das gemacht hab, hatte ich noch keinen guten Reverb. Bin mir jetzt nicht mal ganz sicher, ob ich überhaupt einen hier drauf hab.

    Also meiner Meinung nach passen Trompete oder Sax überhaupt nicht in dieses Video, einfach weil die Message den, wie du richtig sagst, verspielten Klang dieser Instrumente nicht zulässt – ich fände es aber sehr interessant, wenn du deinen eigenen Soundtrack zu dem Video produzieren wollen würdest, sodass wir unsere unterschiedlichen Ansätze anhören könnten! :)
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    11.000
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    14.097
    Erstellt: 12.08.19   #6
    Mega. Richtig Gänsehaut, sehr dichte Atmosphäre, sehr gut instrumentiert und arrangiert, die Effekte sehr passend gesetzt. Ich finde, du hast das Video besser untermalt als der Originalsong ;-) Bitte immer weiter so!
     
  7. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    14.08.19
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    155
    Erstellt: 14.08.19   #7
    @Domo Herzlichen Dank! Ohne hochnäsig sein zu wollen, glaube ich genau das eben auch. :D Ich mein – den Amelie Titeltrack finde ich wirklich eine oberflächliche Wahl.
     
Die Seite wird geladen...