A7 E7 E5 ?? WTF? Hilfe

von DanTheMan, 16.08.05.

  1. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 16.08.05   #1
    Hallo!

    Also ich bin hier gerade am verzweifeln.
    Wisst ihr wo ich VERSTÄNDLICH nachlesen kann wie man all diese Griffe greift?
    E5,D5,A7,B7 usw. und sofort.Sobald ich die Zahl hinter dem Buchstaben sehe macht sich bei mir Verzweiflung breit.

    Mein Gitarrenlehrer hat mir vor 2 Wochen ein komisches Blatt und eine Blues CD in die Hand gedrückt und gemeint ich solle da mal bissi rumprobieren über die Ferien.Jetzt hab ich mich eben hingehockt und....HILFE wie greif ich all das Zeugs? ^^

    Hier findet ihr die erste Seite von den insgesamt 4 Seiten die ich mitbekommen habe.
    Soviel sei gesagt: Ich versteh irgendwie nur Bahnhof.
    Achja wir haben das im zusammenhang mit Pentatonik gemacht.

    www.poged.de/blues.htm

    Greetz
    Daniel
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 16.08.05   #2
    eine Tonleiter besteht aus 7 Tönen (und oktave). jeder dieser Töne hat nen namen (intervallname)
    1)Prime
    2)Secunde
    3)Terz
    4)Quarte
    5)Guinte
    6)Sexte
    7)Septime
    8)Oktave

    Wenn du jetzt A7 da stehen hast, dann heißt das, dass du nen normalen A-dur akkord greifst und noch irgendwo die septime unterbringen musst. die Septime vom A (dur) ist das G. also greifst du A plus den dritten bund auf der Hohen E-Saite

    e-3--
    h-2--
    g-2--
    D-2--
    A-0--
    E----

    E7 baut sich genau so auf. normaler Edur Akkord plus Septime (kannste dir mal selbst erarbeiten, wie du das am besten greifst ;))

    Mit E5 isses da etwas anders (jedenfalls wie ich das kenne). Nen akkord (dreiklang) besteht immer aus Grundton (Prime), Terz und Quinte. Ein Irgendwas-5-Akord hat keine Terz und ist damit weder Dur noch Moll.
    E5:
    e-0--
    h-5--
    g-4--
    D-2--
    A-2--
    E-0--
    wäre zB über alle Saiten. Der besteht jetzt nur aus Prime und Quinte in mehreren Oktaven

    Haste verstanden?

    MfG
     
  3. Joachim

    Joachim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.05   #3
    Also das was SickSoul gesagt hat, würde ich auch so stehen lassen.
    Aber ich finds halt einfacher wenn man sich das ganze als Barre zusammenbaut. Weil diese Konstruktion kannste dann einfach verschieben. und musst dir nciht tausend Sachen merken....
    Lange Rede, kurzer Sinn:
    ein Beispiel: C7 und D#7
    C7 D#7
    e--3---6--
    H--5---8--
    G--4---7--
    D--5---8--
    A--3---6--
    E---------

    du siehst... immer die selbe Formation..

    also ich hoff ich konnt helfen.
     
  4. derbower

    derbower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    3.09.10
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 16.08.05   #4
    sind 5er nicht einfach powerchords?

    e5:
    -
    -
    -
    2
    2
    0

    ??
     
  5. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 17.08.05   #5
    Ja sind sie.
    Aber das Beispiel von SickSoul ist auch ein Powerchord. Allerdings über alle sechs Saiten gespielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping