HARLEY BENTON HBL400BK Einsteiger Metall Gitarre?

von luqe, 07.03.04.

  1. luqe

    luqe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #1
    Hallo zusammen!
    Was haltet ihr von dieser Einsteiger Metal Gitarre?

    HARLEY BENTON HBL400BK

    http://www.netzmarkt.de/thomann/harley_benton_hbl400bk_prodinfo.html

    Der link ist leider von Thomann weil ich die bei Musik Service nicht finden konnte. Sorry!!!

    Oder ist die für Heavy Metall ala St. Anger und Einsteiger nicht geeignet?
    Wäre super wenn Ihr mir helfen würdet.

    MfG ............luqe
     
  2. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 07.03.04   #2
    nichts, ich rate dir von jeglichen billiggitarren ab, die sollen merken, das sich ihr müll nicht verkauft.
     
  3. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 07.03.04   #3
    Über die Gitarre kann ich nichts sagen, aber die HB Flying V ist die schlechteste Gitarre die ich je in der Hand hatte. Extrem kopflastig, schlecht zu spielen und miese Verarbeitung. Durch die billigen Mechaniken hat sie sich auch sofort verstimmt. Einsteiger-Metalgitarren am besten von Ibanez oder Yamaha nehmen.
     
  4. LennOh

    LennOh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.11
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #4
    Ich würde immer davon abraten Harley Benton, Stagg oder wie sie alle heissen zu unterstützen in dem man ihre Gitarren kauft... sind in der Regel mies verarbeitet und wenn es einem mit Gitarre spielen wirklich ernst is wird man schnell keine Lust mehr auf solche Gitarren haben also ----> Geldverschwendung.
     
  5. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #5
    @luge: sag doch einfach mal wieviel geld du maximal für ne gitarre ausgeben kannst/willst, dann können wir dir auch konkret was empfehlen.

    generell gilt: mit yamaha, ibanez, squier, epiphone biste als anfänger gut dabei
     
  6. luqe

    luqe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #6
    Danke für eure schnellen Antworten!

    Ich wollte so ca. 200€ ausgeben.
    Oder meint ihr das ich lieber noch etwas sparen soll um dann was besseres zu holen wo ich nen bisschen länger was von hab.
     
  7. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 07.03.04   #7
    Also so schlimm ist die nun auch nicht.
    Ich spiele sie gerne, kann mir nämlich keine Andere leisten, aber ich finde sie gut. Hab zwar Tonabnehmer getauscht, aber die alten waren auch gut, aber halt billig. Als einsteiger Gitarre finde ich sie sehr geeignet.
     
  8. luqe

    luqe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #8
    Also ein totaler Anfänger bin ich auch nicht, spiele ca. seit 4 Monaten.
    Mir hatte damals so ein Vogel aus`m Musikladen eine Johnson für 120€ angedreht. Es macht wirklich wenig spass mit der zu üben. Sie scheppert ohne ende und die Mechanik ist auch schrott. Ausserdem hat sie 3 SC und ich will eigentlich Metall spielen.
    Der Typ meinte damals das könnte ein Effekt gerät ausgleichen?!?.............. Davon merke ich zwar nichts aber das is jetzt eh egal.

    Jetzt weiß ich nur nicht ob es sich lohnt ne neue zu holen z.B. die Yamaha
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-144875.html
    oder soll ich noch nen bisschen auf der alten zocken und wenn ich etwas mehr Kohle hab dann ne bessere kaufen?

    Im moment spiele ich mit dem RP-50 über meine Anlage aber ich hab vor mir mal nen kleinen amp zuzulegen könnt ihr mir da auch einen empfehlen der so um die 100€ kostet?

    MfG........luqe
     
  9. luqe

    luqe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #9
    kann mir keiner weiterhelfen?
     
  10. [dermeis+er]

    [dermeis+er] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    4.04.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.04   #10
    ich kann dir die gitarre wirklich empfehlen,die harley benton ist für das gld wirklich gut!vielleicht mal stegtonabnehmer tauschen für fetten metal irgendwann,aber ansonsten,ich würd sie nehmen(hab sie auch schon selbst gespielt)
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.03.04   #11
    ERSTMAL will ich sagen dass es TOTAL SCHAWCHSINNIG ist sich schon nach vier monaten ne neue gitarre zu holen. aber WENN, dann schon ne gescheite, z.b. http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Yamaha_PAC112.htm

    der beste übungsamp ist IMHO der ROLAND MICRO-CUBE für 111€....

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Roland_Micro_Cube.htm
     
  12. HellBilly

    HellBilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Ketsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.04   #12
    ich hab die pac egstern angespielt die is richtig geil
     
  13. luqe

    luqe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #13
    Also entweder ich hole mir diese hier:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Yamaha_PAC112.htm

    die:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Ibanez_RG321_BKF.htm

    oder die:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Yamaha_RGX121_S.htm

    oder gibt es eurer meinung nach was besseres bis 300€?
    Und welche würdet ihr von den dreien nehmen?

    Der Roland Micro Cube hört sich ja gut an aber ist er auch laut genug bei 2W Leistung?


    ........luqe
     
  14. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 14.03.04   #14
    ja
     
  15. luqe

    luqe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #15
    aber ich habe doch schon ein effektgerät und der hat ja auch nochmal eins eingbaut das ist doch eigentlich schwachsinn wenn ich dann zwei effektgeräte habe oder versteh ich da irgendwas falsch?
     
  16. michi24

    michi24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #16
    kannst ja nen Peavey Rage Transtube 158 II als Übungsamp nehmen soll ganz gut sein und kostet auch nur 85 € bei musik-service .
     
  17. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 14.03.04   #17
    Das Ding ist so der ober Dreck. Hammer schwer, scheiß Sound und sie ist einmal bei uns im Proberaum gestanden, schon hat sich der Halt so verzogen, dass bei den ersten paar Bünden nur noch knacken rauskam.
     
  18. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 14.03.04   #18
    die pac 112 is schonmal ne gute entscheidung XD. zumindest bin ich mit der ziemlich zufrieden...gut verarbeitet. und für 195 euronen kann man nichts sagn
     
  19. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #19
    der roland hat in der tat modelling-funktionen (d.h er simuliert den klang von bestimmten verstärkern, die als "vorbild" herhalten) sowie einige effekte an bord (die kommen von boss, man kann also eine sehr gute qualität erwarten). lass dein effektgerät lieber weg, damit würdest du nur den sound vom roland kaputt machen. dann stehts halt inner ecke rum, kann man nix machen, oder verkaufs halt. was isses denn für eins?
     
  20. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 15.03.04   #20
    es gibt glaub ich genug deppen die HB und Stagg kaufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping