Abi: Schumann - Album für die Jugend - 30 (***)

von fwin, 21.05.07.

  1. fwin

    fwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #1
    Hallo!

    In meiner Abiturprüfung (Musik, zur Hälfte praktisch) ist mir u.a. ein Stück von Schumann zugeteilt worden ... (hatte die Wahl zwischen Barok, Klassik und eben Romantik) ..

    Das Stück ist aus dem "Album für die Jugend" - unbetitelt, Stück 30.
    Kennt das jemand?
    Ich habs jetzt mal angespielt und bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht ... da gibts glaube ich schönere Sachen von Schumann.. ... mich nerven bspw. dieses kleine Vier-Achtel-Motiv (f-e-g-f) in der linken Hand nach dem D-Moll-Akkord ... aber vielleicht spiele ich es auch einfach nicht richtig?

    Naja, ich wollte nur mal fragen, ob jemand weiß,

    1. wo ich eine Aufnahme von dem Stück herbekomme?
    2. ob es irgendwas gibt, was dort besonders zu beachten ist oder es sonst irgendwelche besonderen Tipps (Analysen?) gibt?


    Habe für die Vorbereitung noch etwa 3 Wochen Zeit (argh ...)


    Vielen Dank! :great:
    Florian
     
  2. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 21.05.07   #2
    Moin fwin,

    zu deiner ersten Frage: Hier kannst du ca. 1 Minute lang in das Stück hineinhören (und natürlich danach auch die CD bestellen*g*):

    http://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/hnum/8234074/rk/home/rsk/hitlist

    zu deiner zweiten Frage:
    Meines Erachtens besteht das Stückchen aus einem A-Teil(Takte 1-8), der dann im pp quasi wiederholt wird(Takte 9-16))(jeweils 8-taktige Periode)
    Danach folgt ein B-Teil(Takte 17-24), der dann statt F-Dur(A-Teil) f-Moll verwendet mit überleitender Rückkehr(Takte 23,24) zum A`-Teil(Takte 25-32) mit veränderten harmonischen Wendungen ab Takt 28.
    Danach wieder Teil B(Takte 33-40) unverändert, um wieder in den letzten A`-Teil (Takte 41-48) zu münden.
    Jede Periode ist auftaktig komponiert.
    Die harmonische Analyse dürfte keine Schwierigkeiten machen.
     
  3. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 21.05.07   #3
    Ich mag das kleine, poetische stück, das dich störende motiv darf natürlich nur hingemurmelt werden. Reizvoll das schweben zwischen Dur und moll, typisch für Schumann, wie die kontrapunktische verarbeitung im mittelteil, der an die "Novellette F-dur" erinnert (dieser zyklus benennt sich nicht nach der literarischen gattung, sondern - - - -?), und die reminiszenz in As-Dur, da klingt das etwas überstrapazierte thema ganz anders.
     
  4. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 22.05.07   #4
    Vielleicht noch interessant: Vier Stücke aus dem Album hat Schumann dem Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy gewidmet, so auch das Stück Nr.30 (Henle Verlag - Urtext Ausgabe).
     
  5. fwin

    fwin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.07   #5
    ;) musste ich nachgucken. Interessant!

    Vielen Dank für eure Tipps. Ich habe mir nun von iTunes eine Aufnahme runtergeladen, die gefällt mir wesentlich besser als diese jpc.de-Aufnahme (worin ich eher mein Urteil bestätigt sah) .. kann aber natürlich auch an der schlechten Qualität des Streams liegen!

    In der iTunes-Aufnahme (Stepehn Hough) jedenfalls ist dieses Motiv wirklich sehr leise, teilweise gerade so noch hörbar! Zudem langsamer ... vielleicht kann ich mich mit dem Stück ja doch noch anfreunden ;)

    Danke!
     
  6. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 25.05.07   #6
    Was Wiki nicht weiß: Schumann war sehr beeindruckt von einer durchreisenden schauspielerin/sängerin namens "Novella".
    Und wenn man das bewusste motiv immer anders "rubato" spielt, kann es interessant werden.
     
  7. fwin

    fwin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #7
    Danke Leute - 15 Punkte! :-))
     
  8. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 15.06.07   #8
    Was ist maximum?
     
  9. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 15.06.07   #9
    15 ist Maximum, herzlichen Glückwunsch!
     
Die Seite wird geladen...