Absoluter Newbee

von Progsynth, 11.02.06.

  1. Progsynth

    Progsynth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #1
    Hallo,
    ich spiele seit 6 Jahren Klavier und bin jetzt wegen meiner absoluten Begeisterung für Bands wie Dream Theater auf den Synthi umgestiegen. Bin mittlerweile auch im Besitz eines Korg Triton LE. llerdings bereitet mir der Einstieg in die Welt der Synth doch noch einige Probleme. Allein die Bedienungsanleitung ist mit Fachwörtern gespickt, mit denen ich nicht im entferntesten etwas anfangen kann.
    Dazu kommen dann dinge wie Sampler, Sequenzer, Racks etc. Sachen von denen ich keine Ahnung habe, was sie sind geschweige denn ob sie für mich interessant sind.
    Deshlab meine Frage, gibts vernünftige Fachliteratur (oder andersartige Quellen) für Einsteiger die gut zu verstehen sind?
    Und ich wäre auch ein paar Tipps nicht abgeneigt, wie man sich weiter entwickeln sollte, sprich:
    Was sind lohnende Investitionen im Hardware- oder auch Softwarebereich?
    Sprich eine kleine Anleitung durch die komplexe Welt der Synthtechnik

    Vielen Dank für alle Antworten
    und Grüße,
    Progsynth
     
  2. LadyOfChaos

    LadyOfChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    30.10.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bei Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 11.02.06   #2
    Das kommt in erster Linie darauf an, für was du den Synthie brauchst. wenn du nur spielen und mit Sounds experimentieren willst, so brauchst du Sampler und Sequenzer nicht. (ich muss gestehen, ich habe vom Sampler meines Tritons auch noch keinen Gebrauch gemacht und habe deswegen auch keine Ahnung davon). Mein Lehrer hat mir gesagt, dass man fertige Samples über ein externes Laufwerk in den Sampler laden oder auch intern samplen kann.. (wie das geht weiß ich leider auch nicht :rolleyes: )
    Der Sequenzer ist da schon interessanter, sofern du keinen im PC hast. (Ich weiß jetzt nicht in wie fern der sich im LE von Classic unterscheidet)
    Da kannst du 16 Spuren aufnehmen. Das geht auch eigentlich ganz einfach. Du wählst den Sound für die 1. Spur aus deiner Liste aus, dann drückst du auf Rec/write und gleich danach auf start, dann geht das Metronom los und du kannst was einspielen. Das gleiche kannst du dann mit den anderen Spuren machen....

    Naja, ist etwas umständlich das hier alles zu erklären.. vielleicht hast du ja konkrete Fragen... besondere Literatur dazu kenn ich nicht, ich frage meistens meinen Lehrer oder gucke mal ins Handbuch (da muss man eigentlich nur die Anweisungen befolgen)

    Generell bietet der Triton ja soo viele Möglichkeiten (aber das Meiste brauch man eigentlich gar nicht, da mann mit dem PC schon fast alles machen kann. Das geht auch einfacher)


    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :)

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping