Absurdes Promblem: Samplitude pumpt limited/komprimiert automatisch

von Hans_3, 07.06.07.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.06.07   #1
    Folgendes identisches Problem mit Samplitude SE und Magix Music Studio: Das Programm pumpt alles selbstständig hoch, obwohl definitiv kein Limiter/Kompressor in der Summe ist.

    Für das kurze (aber schmerzhafte) Hörbeispiel habe ich nur Gesangs- und Gitarrenspuren genommen: Sobald der Gesang weg ist, gehen die vorher leisen Gitarren voll auf 0 db. Krass. So pumpt dann auch der gesamte Mix.

    MP3 , Beispiel 130 KB

    Ich habe auch schon einen Test gemacht, wo sämtliche Effekte, EQs etc. komplett raus sind, könnte ja sein, das irgendein Teil davon spinnt. Leider mit selbem Ergebnis.

    Könnt ihr euch da einen Reim drauf machen?

    Testweise ist es nicht möglich, die Summe zu übersteuern, was ja möglich sein müsste. Selbst wenn sämtliche Einzelspuren auf maximal sind, geht das Mastervolume nicht über seine eingestellten 0 db und alles pumpt fröhlich vor sich hin.

    Selbst wenn ich testweise das Master Vol auf -20db runterziehe und die Abhöre lauter mache, ist es dasselbe: Dann wird auf alles 20 db hochgeschraubt, das Pumpen bleibt völlig identisch.
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.06.07   #2
    machste mal n screenshot vom mixer?

    wäre hilfreich!
     
  3. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.06.07   #3
    Danke für's Angebot, passt aber breitenmäßig net ins Board :D Und passiert ja auch noch, wenn komplett alles an Effekten etc rausgeschmissen ist. Von daher ist da auch nix zu sehen.

    Ich habe mittlerweile sämtliche Menü- und Mixereinstellungen 20 Mal durchforstet, nix zu machen = die jeweils gerade lauteste Spur endet im Master bei 0 db und duckt den Rest. Irgendwo steckt wohl ein unsichtbarer Bug im Projekt selbst. Denn andere Projekte/Mixe laufen normal. Ich werde das wohl oder übel nochmal neu anlegen müssen :eek:
     
  4. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.06.07   #4
    hallo,
    kürzlich in einem anderen Forum hatte jemand das gleiche "Problem". Es lag an einem Plug-in, welches "reinpfuscht" und mitläuft, obwohl es der Spur garnicht zugeordnet ist.

    Mal den ganzen Ordner umbenennen und das Projekt quasi ohne Plug-ins starten.
    Oder du verschiebst alle und fügst sie einzeln wieder in den Ordner und findest so den "Übeltäter"

    Viel Glück

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.06.07   #5
    ich würde auch mal versuchen den plugin pfad einfach mal zu ändern.... dann kommen logischerweise X fehlermeldungen, aber wenn das problem dann behoben ist, wissen wir ja worans liegt!


    Fehler liegt ja definitiv aufm masterbus!

    Hast du n mehrkanalinterface?!?


    sodass du mal alle channels auf ne subgruppe routen könntest und diese dann mit umgehung des masters auf nen output routen könntest?
     
  6. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.06.07   #6
    Plugin/Pfadverlegung war's auch net... Aber...

    Allerdings habt ihr mich damit auf eine andere Idee gebracht :). Ich habe vorsichtshalber erstmal eine Kopie des VIPs angelegt und dort den globalen FX-Reset-Knopf geklickt. Anschließend war das sidechainmäßige Pumpen tatsächlich weg. Und das Schönste: Es blieb auch weg, nachdem ich den FX-Reset per Undo rückgängig gemacht hatte (alle anderen von mir eingestellten FX waren freundlicherweise wieder da).:)
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.06.07   #7
    "Denn andere Projekte/Mixe laufen normal. Ich werde das wohl oder übel nochmal neu anlegen müssen "

    *puh*... haste auch mal Glück gehabt ;)

    BzG
    Foxy
     
  8. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.06.07   #8
    Neuanlegen wär insgesamt deutlich schneller gegangen, als die tagelange Problemsuche. Blöd ist dann allerdings, wenn so ein nicht gelöster Fehler später nochmals auftritt, dann steht man erneut mit leeren Händen da. UNd blöd von mir, dass ich nicht mal eher den globalen FX-Reset geklickt habe.:o
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.06.07   #9
    ich hatte das als "globalen effektbypass" verstanden, sonst hätte ich das schon früher vorgeschlagen ;)


    aber ein anderes skuriles problem:


    Nach dem Stoppen behalten die delay/Hall plugins das "signal" und geben es bei erneuten abspielen raus!

    Will sagen:

    Man hört eben eine hallfahne, bzw. delays von irgendeiner stelle im song:

    Als beispiel:
    http://rapidshare.com/files/37159453/Not_enough.MP3

    der anfang....
     
Die Seite wird geladen...

mapping