AC/DC Play Alongs / Notenbook

von JC, 08.04.06.

  1. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 08.04.06   #1
    Hallo Leute,

    bin auf der Suche nach AC/DC Play Alongs (wenn es sowas überhaupt gibt). Sprich eher die alten Sachen wie z.B. Back in Black, Hells Bells, Highway to Hell, You shook me all Night long, The Jack usw. usw....

    Evtl. gibt es so etwas mit einem Notenbook? Wäre für jeden Tip dankbar, thx!!

    Groove,

    JC
     
  2. bichdrums

    bichdrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 08.04.06   #2
    in einem älteren Drumheads war mal als Playalong und mit Notentext "Back in Black" drin!

    Grüße,

    bichdrums
     
  3. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 08.04.06   #3
  4. JC

    JC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 08.04.06   #4
    Danke für die Info, weißt du noch welche Ausgabe das war usw.?
     
  5. JC

    JC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 08.04.06   #5
    Thx. Hotzi, aber wie bekommt man aus so einem "bescheidenem" Midi File einen ansprechenden Sound raus? Ich meine rein die technische Seite mit Cubase z.B. - plus wie schwer/einfach ist es die Drums mit Cubase zu muten?
     
  6. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 08.04.06   #6
    du solltest dich mit den Progs schon ein bischen auskennen.

    Man kann so eine Midi DAtei dann in ihre einzelspuren zerlegen und jeder einzelne spur bearbeiten. (muten,...) die sounds die du jetzt wahrscheinlich hörst sind die von deiner soundkarte (die sind meistens scheisse...) am sequenzer kann dann aber (da ja bei midi mur notenwerte,..velocity,...) gespeichert werden einfach ein software plugin als soundgenerator ansteuern usw.

    im fall von ac/dc macht das arbeit. ich würde die gitarren spuren von einem softplugin mit clean guitar als wav exportieren (jede spur einzeln!!!) und danach mit einen software soundmodder (guitarrig,...) den sound in etwa in richtung ac/dc hinbiegen (wird zwar nie wie echt klingen aber man schon ganz gute ergebnisse erzielen)

    welches lied hättest du denn gerne - ich mach mich mal drüber :)
     
  7. JC

    JC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 08.04.06   #7
    solche Sachen wie Back in Black, You Shook me all Night long, The Jack, Highway to Hell usw usw ... besitze Cubase LE - wäre klasse wenn du mir das evtl. auch mal per PN erklären könntest wie man das mit Cubase genau macht, wäre klasse, dank dir!!
     
  8. HOTZi

    HOTZi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 08.04.06   #8
    Sowas erklären, da bin ich schlecht. Ich probiers mal.

    1. Ein neues Projekt in Cubase öffnen (leer)
    2. Midi Datei importieren
    3. Software Plugin Softwareinstrumente (z.B. VSC) mit den Ausgängen der Spuren verbinden
    4. Gewünschten Sound für die Spuren einstellen (ich nehm meistens einen, der schon ein bischen am original ist)
    5. Klickspur programmieren
    6. Jede Spur als WAV-Datei exportieren (Marker nicht verändern!!)
    7. Projekt speichern und schließen
    --- Ab jetzt nur noch Audiobearbeitung nix mehr Midi ---
    8. Neues Projekt
    9. WAV-Dateien importieren
    10. Sounds mit Plugins (da gibt's Tausende) oder Hausmitteln von Cubase so verändern bis es dir gefällt
    11. Abmischen
    12. MP3 exportieren - fertig

    VIOLA :)
    http://drummer.hotzi.com/docs/audios/playalongs/hwth-playback.mp3

    PS. Da steck schon sehr viel Pfriemelarbeit und ein bischen Erfahrung dahinter. Mit dem jetzt hab ich mir nicht die Mühe gegeben. Aber man hört, das es schon ein bischen besser ist als pures MIDI. Gitarren sind auch immer ein Problem die klingen nie wie live eingespielt.

    HOTZi
     
  9. JC

    JC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 08.04.06   #9
    Hotzi, alles klar, vielen Dank. Ich werde mich mal etwas damit auseinandersetzen. Danke für die Anleitung!!
     
  10. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 14.04.06   #10
    Man kann auch einfach Midi-Ausgabe an die Audio-Ausgabe umleiten. Damit bekommt man auch einen ganz ordentlichen Sound hin und hat vielleicht etwas weniger Bastelarbeit.

    Ich hatte das bei mir mal ausprobiert, weil der Soundchip in meinem Notebook keinen Midi-Output hat, und die Ergebnisse waren wirklich brauchbar. Man braucht ein Konverter-Programm, daß die Midi-Befehle in Audio-Signale umwandelt. Ich habe dafür qsynth (allerdings unter Linux) benutzt. Außerdem benötigt man noch einen oder mehrere Soundfonts mit denen man die Audio-Ausgabe seinem Geschmack anpassen kann. Soundfonts gibt es massig z.B. unter www.hammersound.net.

    Gruß,
    Frawo
     
  11. Ghostnote

    Ghostnote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    11.05.08
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Freckenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.06   #11
  12. JC

    JC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 06.05.06   #12
    Danke Ghostnote für deine Info. Back in Black hatte ich auch schon. Habe mir jetzt Guitar Pro 5 zugelegt und in Verbindung mit mysongbook.com ist ein leichtes an Play Alongs von AC/DC plus Tabs zu kommen. Kann ich nur jedem weiterempfehlen in dieser Kompination, dies gilt selbstverständlich nicht nur für AC/DC, sondern auch für viele andere Bands und Musikstilrichtungen.

    Groove,

    JC
     
Die Seite wird geladen...

mapping