Achtung : Abmahnungen von Onlineshops

von topo, 28.03.06.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.03.06   #1
    Hunderte Onlineshops von Abmahnwelle betroffen
    http://www.crn.de/cms/1457.0.html?&scfp=13823

    Abgemahnte IT-Shops schießen mit Erfolg zurück
    http://www.crn.de/cms/1457.0.html?&scfp=13855


    Dieses aus aktuellem Anlass, da ich eben von einer befreundeten Band aus HH erfahren habe, dass sie ebenfalls eine Abmahnung (einer anderen Kanzlei) erhalten haben.

    XXXL T-shirts und ein anderes Produkt waren ohne Preis !

    Also liebe Bands - checkt Eure homepages auf ein richtiges Impressum und ebenfalls Euren onlineshop !​



    Topo :cool:
     
  2. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 29.03.06   #2
    Was ein Witz. Normalerweise sollte man Anwaelte die auf so Ideen kommen mal richtig eine reinbrezeln damit sie aufhoeren die Gerichte mit so Mist zu Beschaeftigen. :screwy:
     
  3. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 29.03.06   #3
    Meistens kommt so eine Abmahnung überhaupt nicht bis zum Gericht ! Da muss/sollte man vorher bezahlen.


    Topo :cool:
     
  4. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 29.03.06   #4
    Aber wie man ja sieht kann man auch erfolgreich zurueckschiessen.

    Ich bin ja eigentlich kein Freund von koerperlicher Gewalt aber bei solchen Typen waere die Pruegelstrafe echt angebracht :D
     
  5. Manja

    Manja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    38
    Ort:
    RT/TÜ/ERZ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #5
    Bei Bands finde ich die Abmahnungen auch übertrieben. Wenn da T-shirts mit dem Bandlogo angeboten werden, dient das ja eher zur Eigenwerbung. Die Anwälte, die sich die Mühe machen, diese Homepages zu durchforsten, mussen wirklich Langeweile haben.
    Bei kommerziellen Onlineshops sehe ich das allerdings anders. Man kann ja nicht davon ausgehen, dass sich ein Otto-Normalverbraucher mit dem Internetrecht auskennt. So kann er schwer unterscheiden, welcher Anbieter seriös ist. Das macht sich erst bemerkbar, wenn das Geld überwiesen ist und keine Ware ankommt oder Reklamationen anfallen.
     
  6. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 08.04.06   #6
    Was für assige Penner!!... Auf deren Homepage http://www.digital-worldnet.de/ ist ja auch ein Link zu "Nothilfe für Menschen e.V." Und wen finden wir da bei den Gründungsmitgliedern.. "Mark Rubinstein ist Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei in Berlin. Seine jüdische Familie war in den Konzentrations- und Vernichtungslagern dem Terror der Nazis ausgeliefert. Als Anwalt und Privatperson kämpft er mutig und engagiert gegen Ungerechtigkeit, Fremdenfeindlichkeit und Rassenhass."
    Was ne abgefuckte Nummer... Hundertscharen von Privatpersonen verklagen, hier und da ein paar Spenden einstecken :/
     
  7. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.06.06   #7
    bump.............

    Ich pushe diesen Thread noch mal, da die Abmahnwelle erneut angelaufen ist.
    Jetzt hat es eine befreundete Band aus FFM erwischt, die auf die Abmahnung nicht reagiert haben. Der Ärger geht jetzt und durch die Nichtreaktion erst richtig los.........................


    Topo :cool:
     
  8. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.06.06   #8
    Die Artikel oben kann man nicht mehr lesen... Warum werden die Bands denn abgemahnt? Wegen Fehlern in ihrem Online-Shop??
     
  9. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
  10. lead singer

    lead singer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 28.06.06   #10
    Wie jetzt? Wurden die Läden abgemahnt, weil zum Beispiel die Mwst. nicht explizit ausgewiesen war, oder wie?
     
  11. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.06.06   #11
    nein, sie muss nicht ausgewiesen sein, es muss aber bei jedem Artikel dabei stehen, dass die MWST in dem Betrag enthalten ist.

    So ein Schwachsinn überhaupt. Es war noch nie anders. Nur die Gesetze haben sich geändert. Was eigentlich selbstverständlich ist, muss man heute besonders deklarieren
     
  12. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 30.08.06   #12
    Abmahnungswelle gegen Thermaltake-Partner
    von Joachim Gartz

    Der Komponentenhersteller Anubis hat in den vergangenen Tagen rund 200 Thermaltake-Reseller abgemahnt. Das Unternehmen beruft sich bei der Maßnahme auf eine angebliche Markenrechtsverletzung.


    Die Firma Anubis mit Sitz in Deutschland vertreibt seit 1996 CE- und PC-Peripherie-Produkte unter der Marke »Typhoon«. Ebenfalls unter der Bezeichnung »Typhoon« verkauft der taiwanische Hersteller Thermaltake CPU-Kühler. Rund 200 Thermaltake-Reseller sind nun wegen Markenrechtsverletzungen von Anubis zur Zahlung von rund 5.000 Euro aufgefordert worden. Alexander Ring, Geschäftsführer vom Einzelhändler AVT, ist stinksauer: Nur noch ein einziger Restposten eines Typhoon-Kühlers habe sich in seinem Sortiment befunden. Am 25. August habe Ring deshalb eine Abmahnung von der Anwaltskanzlei Stopp, Pick & Kollegen erhalten. Im Namen von Anubis fordern die Anwälte ein Honorar von rund 2400 Euro. Doch damit nicht genug. Hinzu kommt in gleicher Höhe das Honorar für einen Patentanwalt. Ring soll nun bis zum 5. September 4.826,76 Euro zahlen: »Das ist eine absolute Unverschämtheit von der Firma Anubis, die doch eigentlich auf den Fachhandel angewiesen ist«, ärgert sich Ring. Anstatt sich zuerst an Thermaltake zu wenden und den betroffenen Händlern die Möglichkeit zu einer telefonischen Stellungnahme zu geben, setzte Anubis die Händler massiv unter Druck. Neben zahlreichen Einzelhändlern sind auch Branchengrößen wie der PC-Versandhändler Alternate von der Abmahnungswelle betroffen.

    Der HEK für den Typhoon-Kühler im Sortiment des Händlers Ring beträgt rund 20 Euro. Die beauftragte Kanzlei hat einen Gegenstandswert von 150.000 Euro angesetzt, und gelangt auf diese Weise zu ihren äußerst fragwürdigen Honorarforderungen. Auch die Einschaltung eines externen Patentanwaltes erscheint verzichtbar. Schließlich war der beauftragte Rechtsanwalt Oliver Pick von 1998 bis 2000 Mitglied der Geschäftsführung von Anubis. Er dürfte daher mit den Markten und Produkten des Unternehmens durchaus vertraut sein. Oliver Pick meint dagegen, dass der Patentanwalt auch in andere Fällen schon eine große Hilfe für Anubis gewesen sei: »Hier handelt es sich um eine Gebührenschinderei«. Alexander Ring ist auch über die Art und Weise der Abmahnung zutiefst empört: »Mit einer Frankiermaschine wurde die Abmahnung bereits am 16. August abgestempelt. Empfangen habe ich sie aber erst neun Tage später. Mir wird keine Chance zu einer Stellungnahme gegeben, ich muss eine Unterlassungserklärung unterzeichnen und auch noch sämtliche Typhoon-Ware ausliefern.« Oliver Müller Vertriebsleiter bei Thermaltake Deutschland ist überrascht, wie aggressiv Anubis auf die kleinen Händler losgeht: »Warum hat sich Anubis nicht zuerst an uns gewendet?« Thermaltake habe den abgemahnten Händler rechtlichen Beistand zugesichert und versuche derzeit das Problem mit Anbuis zu klären.


    aus der CRN : Computer Reseller News - Abmahnungswelle gegen Thermaltake-Partner


    Topo :cool:
     
Die Seite wird geladen...