Akai Mpd16 --->HILFE?<----

von Spenz, 06.12.06.

  1. Spenz

    Spenz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Moin moin erstma...
    Erst ma vorweg ja, ich weiß es gibt schon ein thread mit dem thema "akai mpd16".. nur hat da keinmensch geantwortet.. deswegen versuche ich es ma so.. :rolleyes:

    Ja, meine probleme sind folgende:

    - Man benötigt, so denke ich ma, ein midi kabel. Dieses muss in die soundkarte oder net? habt ihr ein plan wo es gute soundkarten mit so einem eingang gibt die aber auch preislich in einen rahmen passen.. d.h. net mehr als 150 €

    - Sofern dies nun alles geklappt hat.. muss man den schpass ja auch aufnehmen.. habe bisher mit "cool edit" oder wie es heute heißt "Adobe Audition" aufgenommen.. habe aber kein plan ob es auch dafür geeignet ist um mitm akai uffzunehmen? wenn ja muss man hierfür was beachten? also was freischalten, dass er halt die "signale" vom mpd16er auch annimmt.. hoffe ihr wisst was ich meine.. ;) Ach ja, als alternativ prog. habe ich fruity loops, sofern man dies als prog. für aufnahmen bezeichnen kann.. aber ihr habt da bestimmt mehr ahnung!! Habe bisher halt nur meine beats mit Fruity loops gemacht aber egal..

    - bezügl. samples, ähhm nimmt der alles an. also mp3 files oder wav etc.. oder akzeptiert der akai nur bestimmte files.. wenn dies so ist, wie kann ich meine ganzen anderen samples umwandeln, dass der mpd die uch schluckt?

    nun ja, ditt wars erst mal.. Danke schon mal im voraus für eure antwort(en)

    Gruß Spenzman :great:
     
  2. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 06.12.06   #2
    nu mal langsam - mpd ist nicht gleich mpc! :D

    der mpd-16 ist kein sampler, sondern ein MIDI-controller. der schluckt keine samples, er steuert lediglich eine software - welche auch immer Du benutzt - und diese verwaltet die samples. ob es jetzt mp3s oder wavs sind, ist vom jeweiligen programm vorgegeben - ich würde aber generell nur mit wavs arbeiten. mp3s werden für sowas sowieso dekomprimiert und nehmen dann den gleichen platz weg wie eine wav - sinnlos.

    midi ist bei software erstmal komplett ladde - das teil läuft nämlich auch per USB und da musst Du Dir gar keine gedanken machen (wie es bei hardware der fall ist). anklemmen und gut.

    wenn Du mit fruity loops arbeitest, muss Du den mpd-16 als midi-controller einrichten und entsprechende zuweisungen machen - z.b. pad 1 eine kickdrum, pad 2 eine snare, pad 3 eine offene hihat, pad 4 eine geschlossene hihat etc. etc. (die samples wirst Du wohl schon in fruity loops drinhaben, denke ich). hierzu: read the f*king manual.

    dann kopfst Du Dir Deine patterns zurecht, quantisierst und machst den rest am rechner.

    ich benutze ableton, kein fruity, sonst könnte ich Dir das jetzt schritt für schritt erklären, aber im wesentlichen funktioniert das genau so, wie ich es beschrieben habe. der rest steht in der anleitung - und die wird hier keiner für Dich lesen, das musst Du schon selbst machen.
     
  3. Spenz

    Spenz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #3
    prima!! vielen dank... hat geklappt.. habe jetzt ne frage und zwar wie kriege ich es hin, dass ich uf einen pad z.b. die basedrum habe und auf dem daneben die snare.. habe bis jetzt nur basedrums gehabt, die in verschiedenen höhen/tiefen.. thx, hauste
     
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 08.12.06   #4
    hast Du meinen post gelesen? ich hab' kein fruity. lies die verdammte anleitung! :)

    manchmal frag' ich mich echt:
    wie konnte man früher nur ohne internet musik machen!?
     
  5. san-rudi

    san-rudi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    1.06.09
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad Schussenried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #5
    sers,
    ich kann bei meinem PC/Windows XP den usb driver nicht installieren das Programm erkennt die .sys Datei nicht!
    Kennt jemand das Problem und kann mir helfen?
    Greetz
     
  6. duotone

    duotone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.08   #6
    yoyo...
    so hallo erstmal... bin neu hier und brauch hilfe... das sah mir hier auch recht kompetent aus, deshalb hab ich mich einfahc ma angemeldet :)

    aaalso... wie ihr schon erwartet habt gehts auch um mpd16.

    ich wollte mich auch mal an son teil ran wagen... hab wenig erfahrung in dem ganzen bereich...
    aber hab trotzdem schon n paar fragen zu dem gerät.

    aalso.
    welches programm wäre ratsam? (hauptsächlich für hiphop) reason? fruit loops?
    welches prog unterstützt mp3 formate? wollte meine soultracks sampeln....
    oder wenn keins, mit welchem prog kann ich mp3's in das erforderliche format unwandeln?
    wo bekommt man sampels her? klar kann man eigene einspielen... aber gibts auch irgendwo n sampelpack ?
    geht das mpd16 wirklich nur in verb. mit winXP oder is vista auch möglich?

    hat jemand n tutorial zur anwendung bzw konfiguration für das gegebene prog?
    ich hab ma reason4 bei nem kollegen ausprobiert... is ja ziemlich kompliziert... bin aber lernwillig... :)

    thx dudes...

    peace
     
  7. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 01.09.08   #7
    du willst dich an einen midi controller ranwagen...wow...also erst mal steuert ein midicontroller alles was du ihn steuern lassen willst, daher ist es wohl ratsamer davon zu sprechen, sich an ein programm heranzuwagen...

    du hast es nicht explizit erwähnt, aber ich nehme es einfach mal an: du willst eigene hiphop-beats produzieren...right?
    also da kommt wohl ableton live und/oder reason in frage...fruity würd ich wohl auch in betracht ziehen, da du schneller "erfolgserlebnisse" haben wirst, ableton und reason sind ein wenig komplizierter, aber eben dafür profesioneller
    Ums manual-reading kommst du aber nie wirklich vorbei..dass ist wichtig, sonst nervt man arme forumsmitglieder, die dann eh nur "rtfm" schreiben, also tus von anfang an ;)

    samples (grundsamples) liegen bei fast allen (zumindest bei den 3 von mir erwähnten) bei...desweiteren ist natürlich möglich weitere sample-libraries per bares zu kaufen...manchmal liegen auch free-samples in synthi-zeitschriften bei...oder du nimmst selber auf...grundsätzlich hatte ich noch nie ein sample problem.

    alle programme kommen übrigens mit mp3 klar, meistens werden diese aber in das programm-eigene format zur weiteren bearbeitung umgewandelt...

    bezüglich kompabilität der mpd zu xp und vista: das was auf der seite von akai steht, wird wohl gebot sein...also schau selbst nach...

    Edit...irgendwie verwirrt mich der thread...wurde nicht das meiste was du (duotone) fragst schon beantwortet?...
     
  8. duotone

    duotone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.08   #8
    warum sagen immer alle "wow du willst dich da schon dran wagen?"

    ich weiss garnicht warum... ich hab das ma bei nem kollegen gemacht... sampels auf die pads legen die man benutzen möchte und anwenden... fands echt nicht schwer... aber mich reitzt das weil man ziemlich innovativ und kreativ sich betätigen kann... bin n riesen fan von rza (falls ihn jemand kennt... Vom wu tang clan... das gesamte 1. album wurde mit soulliedern gesampelt und er hat quasi das soulsampeln im rap/hiphop etabliert)... zudem hab ich n gutes taktgefühl da ich schlagzeug und klavier erfahrungen habe... möchte mich schon "musikalisch" nennen....

    viel wird ja mit nem programm beim nem mpd nicht gemacht... nur die vorarbeiten (pads belegen...) ... oder irre ich mich?!

    thx... peace
     
  9. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 01.09.08   #9
    Weil es fürchterlich schwer ist so ein Pad zu drücken oder an einem Knöpfchen zu drehen...
     
  10. duotone

    duotone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.08   #10
    :d ...
     
  11. duotone

    duotone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.08   #11
    hat denn nu jemand n tutorial fürs mpd16 mit irgend einem programm?
    am besten wäre mit reason weil das hab ich da...
     
  12. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 02.09.08   #12
    sprach es und griff bei der nächsten gelegenheit zum support-telefon...
     
  13. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 03.09.08   #13
    sich an eine mpd16 heranzuwagen ist wie zu sagen sich an einen "Ofen" heranzuwagen, man meint aber "Roastbeef"...

    die mpd16 ist ein kontroller, da wagt man sich nicht ran, das ist mittel zum zweck...
     
  14. TheCragon

    TheCragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 03.09.08   #14
    wo sind ableton und reason komplizierter? was ist bei denen professioneller? halte ich ehrlich gesagt für schwachsinn.
     
  15. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 04.09.08   #15
    hab mich nie so genau damit befasst, das liest man nur so oft...
    mehr möglichkeiten
     
  16. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 04.09.08   #16
    ableton ist nicht komplizierter, ableton ist einfacher, das macht es ja so geil - und es taugt einfach am besten zum live-spielen, weil es dafür entwickelt wurde... ich kann mich auch vor cubase setzen und ein starres arrangement machen, aber es macht einfach nicht ansatzweise so viel spaß wie session view jammen in ableton :) es hängt von der bevorzugten arbeitsweise ab, aber ich bin der "mal gucken was passiert" - mensch. meine arrangements entstehen spontan.

    und reason - das einzig komplizierte daran ist das virtuelle verkabeln der geräte - und das auch nur für den newbie. dadurch lernt man aber basics, sollte man sich mal hardware anschaffen. reason ist nicht verkehrt, nur eben auf die internen klangerzeuger beschränkt... dafür sind diese klangerzeuger auch brauchbar. ich werde es mir irgendwann als rewire-slave zu ableton zulegen, das steht fest. aber erstmal muss ich mein komplettes spielzeug auch ausreizen lernen... das wird noch dauern.
     
  17. TheCragon

    TheCragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 06.09.08   #17
    FL hat auf jeden Fall einige Schwachstellen, bietet aber mit Sicherheit mehr Möglichkeiten als Reason und mindestens genausoviele wie Live.

    Die Demo von FL hat nur eine Einschränkung. Man kann nicht speichern. Da verstehe ich wirklich nicht warum Leute ihre Meinung ausschließlich auf Dinge die sie woanders lesen stützen.
     
  18. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 06.09.08   #18
    das ist schlichtweg falsch.
     
  19. duotone

    duotone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.08   #19
    also ich verscuh hier nochmal mit na frage durchzukommen auf hoffnung das die beantwortet wird :)

    reason geht schon klar... hab mal n bisl gegoogelt und manualt... tutorials hab ich auch n paar gefunden...
    verkablung ist da aber nicht unbedingt notwendig... also nicht für meine zwecke :)

    aaaber....
    wie kann man bei reason...

    also ich öffne den nn-19 sampler...
    sind dann durcheinander unterschiedliche pianotöne auf meinen 16pads vom mpd16...
    von c - a und fis und cis alles bei...
    wie kann ich denn bestimmen welchen ton ich auf welchem pad haben möchte???
    wird nirgends explizit für n mpd speziell beschrieben und kriegs nicht hin...
    ne klaviatur hat ja leider mehr töne als 16 (x2 wegen bankB)

    thx dudes...
     
  20. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 07.09.08   #20
    dafür musst Du schon das gerät selber umstellen, d.h. im editor auf die einzelnen pads zugreifen und die noten umstellen, die jeweils gesendet werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping