Aktiv Monitore Event TR8 XL - Was taugen die?

von joegreat, 01.05.07.

  1. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 01.05.07   #1
    Hallo Miteinand'!

    Ich möchte mir die Aktivmonitore Event TR8 XL anschaffen.
    Kennt jemand die XL-Version? Was haltet ihr allgemein von der Event TR-Serie? :rolleyes:

    Hintergrund: Ich möchte hauptsächlich das Stagepiano (Kawai MP8) über die LS betreiben. Es ist mir zu mühsam jedes mal das Studio hochzufahren um ein paar Takte spielen zu können. Ausserdem sind die Studio-Monitore nicht auf das Piano ausgerichtet.

    Auf die Event TR8 XL bin ich gekommen da es die einzigen Monitor-LS in der Preisklasse sind die tief (bis 35 Hz) herunterspielen - ich möchte vermeiden (noch) einen Subwoofer für den tiefen und vollen Klang des Klaviers kaufen zu müssen...

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  2. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 12.05.07   #2
    Für ein Stagepiano würde ich mir kleine Abhörmonitore holen. Die sind zum Mischen und Mastern gedacht. Ich denke, dass es für ein Piano ein Instrumentalverstärker eher macht.
     
  3. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 12.05.07   #3
    Also Instrumentalverstärker ist nix. Viwelleicht für Synth, aber nicht für Klavier.

    @ Topic: mÜber das konkrete Modell kann ich aber nichts sagen.
     
  4. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 20.05.07   #4
    Die Events habe ja im allgemeinen einen guten Ruf und klingen auch gut, keine Frage. Trotzdem denke ich, dass die ja zum Abmischen und Produzieren da sind. Sicherlich klingt auch ein Piano an den Teilen gut, aber ein Monitor ist halt dafür gebaut Schwachstellen im Mix zu erkennen - darum kosten die Teile ja auch so viel Geld.

    Wenn es nur um den Klang von einem Instrument geht, machen es sicherlich auch gute Hifi-Boxen oder preiswertere Monitore. Bringt ja nix, wenn man das Piano dann über den EQ so verbiegt, dass es auch auf linearen Monitoren gut klingt :D
     
  5. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 21.05.07   #5
    Wenn man vorhat es aufzunehmen schon ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping