Alhambra Flamenco Gitarre

  • Ersteller slash85andreas
  • Erstellt am
S
slash85andreas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.14
Registriert
02.11.09
Beiträge
91
Kekse
-81
Ort
Magdeburg
Hallo, ich habe mal eine Frage zu der Alhambra 3 F, sprich die günstige Flamenco Gitarre von Alhambra, diese kostet ungefähr 380 Euro, mich würde mal interessieren ob jemand sich mit dieser auskennt und mir kurz schildern kann ob diese zu empfehlen ist oder eher nicht.
Ich habe mir nämlich ein Lehrbuch für Flamenco gekauft(Gerhard-Graf Martinz) und will mich da mal ran wagen, deshalb spiele ich auch mit dem Gedanken mir diesbezüglich vielleicht eine neue Gitarre zuzulegen, da mir Flamenco Musik an sich schon gut gefällt. Nun hab ich nicht allzu viel Geld zur Verfügung und von daher viel mir die oben genannte Gitarre auf. Natürlich wäre die Gitarre nur interessant wenn das gut läuft mit dem Flamenco lernen!!! Wenn sonst jemand alternativen hat im preisgünstigen Sektor, wäre das auch gut.

Ich interessiere mich sonst auch für Bossa Nova und Samba, falls jemandem eine Gitarre bekannt ist mit der man alle drei Stilistiken abdecken kann, wäre ich für einen passenden Hinweis sehr dankbar.

Ich hoffe jemand kann mir auf meine Anfrage hin helfen.

Gruß






Gruß
 
Perfect Drug
Perfect Drug
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.21
Registriert
08.08.04
Beiträge
1.220
Kekse
1.171
Ort
Graz
Servus!
Also ich habe mit einer Alhambra 3C (weiß nicht genau wo da der Unterschied liegt aber Preis war ungefähr der gleiche) Flamenco spielen gelernt (in der Musikschule) und war immer sehr glücklich mit dem Instrument. Also falsch machen kann man damit glaube ich nichts wobei Probespielen sicher nicht schadet.
Also von mir eine Kaufempfehlung- war mir immer ein treuer und zuverlässiger Begleiter und hat sich schon sehr in mein Herz gespielt...
 
D
DirkPispers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
10.09.05
Beiträge
397
Kekse
507
Ort
Köln
Der Unterschied ist, dass die 3C eben keine Flamenco-Gitarre, sondern eine Klassik-Gitarre ist.
Wenn man den Experten glauben darf, ist aber in dieser Preisklasse der Unterschied zwischen Klassik und Flamenco sowieso eher ein optischer.

Gruß Dirk
 
M
MarkFrisch20
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.18
Registriert
08.02.08
Beiträge
891
Kekse
2.443
Ort
Frankfurt a.M.
Ich würde warten.
Lern die spieltechniken auf deiner Konzertgitarre und versuch dich erstmal mit der ungewohnten rhytmik auseinanderzusetzen. Ein Flamenco-gitarre klingt auch nur dann 'muy Flamenco' wenn der gitarrist auch 'muy Flamenco' spielt:)
Wenn du schon den ein oder anderen estilo spielen kannst und nicht 'fuera de compás' bist dann kannst du dir überlegen eine Flamenco-Gitarre zuzulegen. Beim Flamenco gibts natürlich auch die bekannten Großbetriebe, aber die besten sind meist kleine 3-Mann betriebe irgendwo in Andalusien. Deshalb begib dich doch mal zu einem Gitarrenladen deines Vertrauens und spiel ein paar gitarren an.
Kleiner Tipp: Bisher hat mir der Gitarrenbauer Ramón Toledo sehr gut gefallen, nicht zu letzt weil er auch Flamenco-Gitarren im Preisbereich bis 1000 Euro herstellt, die sehr gut klingen. Aber wieder ein kleiner betrieb der nicht in jede Stadt seine Gitarren liefert.
Die Finger solltest du von Ortega und Saéz lassen. Einer der bekanntesten Gitarrenbauer aus Spanien. Die können zwar klassik-gitarren bauen aber keine echten Flamenco Gitarren.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben