Allgemeine Info zu FAME Baphomet Bässen!!

von Bilbo01, 30.03.06.

  1. Bilbo01

    Bilbo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    241
    Erstellt: 30.03.06   #1
    Hallo,

    ich war heute in Frankfurt auf der Musikmesse und habe am Mayones Stand mit einem Mitarbeiter von denen gequatscht, gerade über die Fame Baphomets. Da immer wieder die dollsten Gerüchte kursieren, hier nun einige Infos:

    - die Baphomets werden im gleichen Werk in Polen hergestellt, wie die orig. Mayones Bässe
    - von den gleichen Gitarrenbauern, die auch die Mayones Bässe herstellen
    - Hauptunterschiede sind die Pick Ups und die Hardware
    - Korpusholz kann bei Mayones Bässen (Modell "Be Exotic") ausser aus Bubinga auch aus Amazaque etc. bestehen
    - ansonsten Verschraubung und Verarbeitung gleich

    Er meinte, dass ja fast alle große Firmen (wie auch Gibson/Epiphone oder Music Man/OLP) auch Gitarren bauen und billiger anbieten, nur unter einem anderen Label und leicht verändert. Genau das ist bei Mayones/Fame Baphomet der Fall.
    Ich habe mir den "Be Exotic" (Amazaque) von Mayones angesehen, der sieht bis auf die genannten Dinge genau aus wie mein Baphomet Bubinga, man kann sonst keine Unterschiede erkennen.

    Gruß, Bilbo.

    Ooops, habe gerade bemerkt, dass dieser Thread nicht da ist, wo er sein sollte !! Kann ich den irgendwie nach "Instrumente" verschieben??
     
  2. der db

    der db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.06   #2
    gut zu wissen. ;-)
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 01.04.06   #3
    Gibson baut aber in den USA, während Epiphone in Japan (Elitist) und Korea fertigen lässt, ist also nicht vergleichbar.
     
  4. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 01.04.06   #4
    Er meinte wahrscheinlich, dass im Gibsonwerk bzw. auch im Epiphonewerk Gitarren unter anderem Namen hergestellt werden, sonst passt der Bezugspost irgendwie nicht
     
  5. Bilbo01

    Bilbo01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    241
    Erstellt: 02.04.06   #5
    Hallo,

    ihr habt ja Recht...Mir ist es kurz nach dem Posten auch eingefallen, dass das nicht vergleichbar ist...Genauso bei MM/OLP etc.

    Bilbo.
     
  6. TheTigger

    TheTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #6
    Fame ist übrigens die Hausmarke vom Musicstore in Köln. Die beiten ja nicht nur Bässe an sondern auch gitarren, amps, mikrofone und so weiter. Der Musicstore kauft kopien von allem möglichen bei verscheidenen Firmen ein, druckt ein Fame logo drauf und vertickt den Kram. Das meiste ist übrigens recht amtlich...
     
  7. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 03.04.06   #7
    Ich schließe mich der TheTigger an. Die Fame Baphomet Bässe stammen zwar aus dem Mayoneswerk und sind somit praktisch namenlose Bässe. Erst durch Musicstore werden sie zu Fame Bässen. Desweiteren bekommt man die Mayones Bässe in Deutschland auch nur beim Musicsstorekoeln
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 04.04.06   #8
    Das ist das Problem schlechthin - die haben einen Exklusivvertrag :-)
     
  9. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.06   #9
    da ich in früher in danzig gewohnt habe (wo mayones seinen sitz hat) und meine eltern letztens dagewesen sind und sich erkundigt haben, über den be exotic (baphomet) kann ich da auch noch was zu sagen.
    ich spielte mit dem gedanken mir den original be exotic anstatt des baphomets zu kaufen, da der noch etwas günstiger in polen ist. aber bei nachfrage wurde dann gesagt, dass der musicstore in köln den hauptvertrieb der mayones produkte übernommen hat und die nur 2 bässe auf lager hätten.
    es scheint also als sei das lager voll ausgelastet und alles geht direkt zum store.

    gruß

    mike
     
  10. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 04.04.06   #10
    Hai,

    ich wollte keinen neuen Thread aufmachen und ganz so schlecht passt die Anfrage hier meiner Meinung nach nicht hin, daher:

    Ich habe mich mal beim MusicStore erkundigt, man kann sich den Baphomet auf Wunsch auch mit einer aktiven 3-Band-Klangregelung ausrüsten lassen. Normalerweise wird er mit einer 2-Band-Klangregelung von MEC ausgeliefert, alternativ kann man aber auch 3-Band-Klangregelungen von MEC (ca. 30 Oironen Aufpreis) oder welche von Duncan, Noll oder Bartolini bekommen.
    3-Band finde ich sehr interessant, da sich damit der "Mittenknurr" wohl noch besser herauskitzeln lässt. Hat jemand hier bereits Erfahrungen damit? Welche Klangregelung ist am Empfehlenswertesten?
     
  11. gaborbass

    gaborbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 04.04.06   #11
    4 band mit parametrischer mittenregelung... so is es am geilsten :great:
     
  12. slapjack

    slapjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    12.05.14
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Eferding/OÖ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #12
    Hab ich da richtig herausgehört, dass Fame jetzt auch schon Customanfertigungen macht??
     
  13. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 06.04.06   #13
    Nein, das hast Du nicht richtig rausgehört.
    Aber der MusicStore modifiziert die Teile, bzw. die Herstellerfirma Mayones in Polen, je nach Art und Umfang der Modifikationen. ;)
    Solltest Du also beispielsweise andere Inlays als die normalen Dots im Griffbrett haben wollen, dann wird ein Bass entsprechend beim Hersteller geordert. Sind es hingegen Kleinigkeiten wie eine andere Elektronik und/oder andere Pickups (mir wurde von einem Baphomet Blonde mit 2 Rough Crystal Humbuckern und Noll 3-Band-Klangregelung vorgeschwärmt, angeblich das ultimative Knurrmonster), dann macht das der MusicStore-hauseigene Bassbastler. :)
     
  14. BasstiWE

    BasstiWE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #14
    Meine frage dazu: ist es generell möglich bei solchen "Tochterfirmen" (gilt das schon darunter? also zum bleistift gibson-epiphone, warwick-rockbass, squier- fender) custom-modelle zu ordern?
     
  15. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #15
    ich denke dass dies bei den meisten nicht so sein wird, da diese firmen ja unter anderm deshalb so günstig sind, da es massenfertigungen aus niedriglohnländern sind.

    es wird also in den meisten fällen ein model genommen, welches die "tochterfirma" dann auf massenfertigung vorbereitet und gewisse dinge (pickups, holz oder so) verändert damit es eben günstiger wird. so wirds dann günstiger.

    da wird also wohl auch vieles maschinell hergestellt, was nochmals einschränkt bei der modifikation und ich bezweifel, dass die arbeiter alles gut ausgebildete instrumentenbauer sind ;)

    im fall mayones/fame werden die bässe ja vom selben werk gebaut und auch der baphomet ist in handarbeit hergestellt! da sind dann modifikationen viel einfacher!

    nebenbei:
    ich hatte mal ne anfrage gemacht wieviel beleuchtete dot inlays kosten würden und der aufpreis beträgt 200 euro.. dann hab ichs ieder verworfen bei ca. 1/3 des basspreises :D

    gruß

    mike
     
  16. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 15.04.06   #16
    Genau, das muss dabei dann auch immer abwägen.
    Wobei der Baphomet meider Meinung nach aber für seinen Preis eine so ordentliche Basis bietet, dass dich das schon lohnen kann.
    -Beleuchtete Dot-Inlays sind aber vom Arbeitsaufwand her schon etwas aufwändiger, eine andere Klangregelung oder andere PUs fallen da nicht so sehr ins Gewicht, da lohnt sich die Überlegung schon, ob man nicht doch gleich die weiter oben genannten 30 Oironen für die Dreibandklangregelung investiert. :)
     
  17. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #17
    da binnich zu dem zeitpunkt nicht druf gekommen....
    aber egal ich binmit den zweibänder eigentlich ganz zufrieden! der amp is ja auch noch da :)

    gruß

    mike
     
  18. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 16.04.06   #18
    Ich bin selber Fame fan. ich spiel nciht umsonst einen.
    Aber das wort "Handarbeit" ist lächerlich.
    Hat sich mal jemand das Werk angesehen?
    Automatisierte Produktion. handarbeit ist nur das schrauben anziehen. so in etwa.
    Was aber kein qualitätsverlust ist.
    Find bsichen verwirrend das die damit werben.
    Aber die Bässe an sich sind klasse. Hab meine Bünde inmal richten lassen (die waren zimlich verkorkst), und seit dem ist das ding echt super :-)

    (Hab irgendwo auch n testbericht stehen. Nciht wundern das die handarbeit meinung da vllt etwas anders sein könnte, das weiß ich erst seit ein paar monaten ;-) )
     
  19. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 17.04.06   #19
    Ich hatte mal einen mit Zweibandregelung testen können, der gefiel mir auch sehr (!) gut. Ich kam erst auf die Idee, mal nachzufragen, als ich was davon las, dass die auf Wunsch auch Modifikationen machen.
    Ab und zu mal am Amp drehen ist sicher kein großes Ding, aber wenn man es sich für wenige Oironen Aufpreis sparen kann ... ;)
     
  20. Mr.Bassmann

    Mr.Bassmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    18.07.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Trebur/ Astheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #20
    Also ich spiele seit 6 Jahren mein Fame Baphomet V und er ist mein absolutes Baby.
     
Die Seite wird geladen...

mapping