Alter Fenix Bass, was ist der noch wert?

von Loomis, 04.11.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 04.11.05   #1
    Hallo!

    Mein Bassist hat ein Angebot für einen gebrauchten Bass bekommen.

    Es handelt sich um einen schwarzen 4-Saiter von Fenix mit passiver PJ-Bestückung.

    Auf der Kopfplatte steht "Fenix by Young Chang" und "Serial Number E9107379"

    Alter und Herkunftsland sind unbekannt.

    Nun zum Zustand:
    -Der Bass ist recht verstaubt ;) Aber das ist ja kein Problem.
    -Die Bundstäbchen sind gut erhalten
    -Die Potis kratzen leicht
    -Der Korpus hat nur wenig Gebrauchsspuren und 2-3 kleinere Lackplatzer zwischen Brücke und dem Schalter (siehe rote Kreise)
    -Über den Tonabnehmern ist noch Kleber von einem Aufkleber
    -Die Saiten rosten
    -Die Schrauben der Tonabnehmer rosten leicht
    -Die Brücke hat kaum Flugrost

    Also, was würdet ihr dafür noch geben?
    Der Verkäufer will noch 70€ dafür. Dabei wäre dann ein alter, schrottiger Selbstbauverstärker, der aber IMO den Wert eher mindert ;)

    P.S.: Sorry für die schlechte Bildqualität, ich hatte nur die Handykamera und die mag solche Beleuchtungsverhältnisse nicht :rolleyes:
     

    Anhänge:

    • Bass1.jpg
      Dateigröße:
      127,6 KB
      Aufrufe:
      337
    • Bass2.jpg
      Dateigröße:
      147,7 KB
      Aufrufe:
      469
    • Bass3.jpg
      Dateigröße:
      109,9 KB
      Aufrufe:
      263
    • Bass4.jpg
      Dateigröße:
      102,4 KB
      Aufrufe:
      255
    • Bass5.jpg
      Dateigröße:
      125,6 KB
      Aufrufe:
      418
    • Bass6.jpg
      Dateigröße:
      114,3 KB
      Aufrufe:
      243
    • Bass7.jpg
      Dateigröße:
      120,9 KB
      Aufrufe:
      224
    • Bass8.jpg
      Dateigröße:
      110,9 KB
      Aufrufe:
      227
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 04.11.05   #2
    E steht für April und die ersten beiden Zahlen stehen für 1991.

    Korea. Fenix stellt meines Wissens keine Instrumente mehr her und gehörte damals zum Young Chang Konzern die eigentlich für ihre Klavierproduktion bekannt sind.

    [Edit]Was mir noch eingefallen ist. Fenix hat in den 80'ern für Fender produziert.

    Ist eigentlich nichts dabei was gegen einen Kauf sprechen würde. Die Potis sind mit einem Kontaktspray schnell wieder fit gemacht und den Klebstoff kann man auch entfernen. Wenn es deinen Bassisten stört, dann kann er auch die rostenden Schrauben auswechseln. Aber die Saiten sollte er auf jeden Fall austauschen.;) :D

    Der Preis ist absolut gerechtfertigt. Auf e-bay gehen die Fenix-Bässe für über 100 Euro weg. Also wenn dein Bassist im Endeffekt nicht zufrieden sein sollte, kann er ihn mit einer hoher Wahrscheinlichkeit mit Gewinn verkaufen.:great: Imho ein echtes Schnäpchen.

    Sind doch gut die Bilder. Zumindest besser als bei mancher e-bay Versteigerung.;)
     
  3. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 04.11.05   #3
    70 euro sind ein schnäppchen....fenix stand immer für sehr gute qualität und der klang war auch immer top, haben nur sehr gute hölzer verbaut und sind made in korea. zudem sieht er gut aus. fenix war in den 80's produzent für fender japan, korea und sonstiges was von fender in fern ost gebaut wurde. also glaubs mir wenn ich dir sage das die qualität dieses basses weit über dem liegt was andere hersteller aus korea heute haben ;)
     
  4. Loomis

    Loomis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 04.11.05   #4
    Ich danke euch vielmals.:)

    Dann werde ich ihm empfehlen sich das Ding zu schnappen :D
     
  5. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 05.11.05   #5
    Habe selbst 1,25 Fenix Bässe und kann ebenfalls nur dringend zum Kauf raten!

    Schonmal ein Tip:
    Falls es Probleme mit schnarrenden Saiten geben sollte, liegt es wahrscheinlich an der Brücke. Das Problem tritt bei beiden Bässen mit der Fenix Brücke auf. Ich habe wochenlang nach dem Problem gesucht und bin fast wahnsinnig geworden, daher mein Tip vorab. Die Brücke ist sehr schön massiv, die Saitenreiter sind aber etwas breiter als "normal", daher ist der Aufflagedruck u.U. nicht hoch genug, insbesondere wenn man runterstimmen will. Das Problem lässt sich aber recht einfach in den Griff kriegen, wenn es Probleme gibt, kannst du dich ja nochmal melden.
     
  6. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 06.11.05   #6
    die entscheidung wird er sicherlich nicht bereuhen. waren wirklich sehr gute sachen, sind nur von der bildfläche verschwunden weil fender denen nen prozess reingewürgt hat wo se verloren hatten. ich selbst war mal musikhändler und hatte die auch im angebot. ok die waren nicht der verkaufsschlager aber das lag auch an den sehr frisch gehaltenen designs usw....haben halt nicht den nerv der kunden getroffen. aber ansonsten, bespielbarkeit, einstellmöglichkeiten usw. sind enorm
     
  7. griznak

    griznak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    849
    Erstellt: 09.05.11   #7
    Ich muss mal diesen thread ausgraben. Kann mir wer sagen wann mein Bass mit der Seriennummer E 1053333 gebaut wurde? Ich will den Bass nun verkaufen und bräuchte deshalb das Baujahr. Es ist auch ein Fenix mit PJ-Bestückung wie der oben, nur in rot.
    Danke für die Antworten! :)
     
  8. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.05.11   #8
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping