Altsax Gurt

von DrummerinMR, 26.02.08.

  1. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 26.02.08   #1
    hallöchen

    ich möchte mir nun im Laufe der nächsten Wochen ein wenig Equipement anschaffen (denke mal so im Laufe des März)

    Zunächst dachte ich an einen K&M Sax Ständer (mein K&M Trompetenständer hält schon über 12 Jahre, denke das Geld ist gut investiert) , Pflegemittel waren zu Hauf beim Sax dabei, sodass ich da zum Glück erstmal nicht investieren muss.

    Nun bin ich mir noch etwas im Unklaren über den Gurt

    https://www.thomann.de/de/koelbl_1045_sax_gurt.htm

    hat jemand Erfahrung damit? Sieht relativ "pflegeleicht" aus, aber entlastet dieser auch den Nacken, wie die teureren Modelle?

    Ansonsten würde ich dann wohl oder über auf den Cebulla M (die Größe sollte für mich wohl ausreichen?) ausweichen, wollte aber vorher wenigstens mal gefragt haben ob jemand diesen Thomann Kölbl Gurt kennt (suchfunktion mit wort "kölbl" ergab bei mir keinen treffer, leider)

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten :)
     
  2. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 26.02.08   #2
    Das Thomann-Teil sieht ganz solide aus. Hab's aber selber noch nicht
    gehabt ... Mit Cebulla kannst du kaum was falsch machen, kostet halt
    einiges. Ich hab auch einen.
     
  3. betzelhuebel

    betzelhuebel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    28.08.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #3
    Hallo. Habe mir schon nach kurzer Zeit einen Profigurt zugelegt. Gibt es auch bei Thomann. Ca 98 Euro. Habe Name vergessen. Ist echt prima. Es handelt sich um einen Bauchgurt, daran befestigt man eine Art Alustange über den Rücken. Der Nacken bleibt komplett frei. Also keine Nackenprobleme auch mal bei einem längeren Marsch im Orchester an Fasching. Oder auch die Möglichkeit als kleine Frau ( 1,65 m ) ein Baritonsax anzuhängen.
    Also gleich was richtiges anschaffen, ist meine Devise.
    Andrea
     
  4. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 27.02.08   #4
    Also wenn du kein zerbrechliches, kleines Mädchen*(oder du hast irgendwelche Rückenbeschwerden etc) bist, dann reicht dieser Gurt für Alt. Ich spiele einen baugleichen (nur nicht von Thomann) auf Tenor.

    *obwohl ich schon einmal ein sehr kleines MÄdchen genau mit Alt und dem Gurt gesehen habe :D
     
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 27.02.08   #5
    ich bin 170cm und weder zierlich noch zerbrechlich ;)
    gut, dann werd ich wohl den thomann gurt probieren :)
     
  6. cordfel

    cordfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.07
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #6
    Ein Gurt für 98,- €? Wow! Ich fand den von Cebulla schon nicht günstig, bin aber äusserst zufrieden damit!

    Die Gurte, die über die Schultern getragen werden, anstatt über den Nacken, sind sicher sehr gewöhnungsbedürftig. Ich habe mal einen probieren können und fühlte mich doch etwas beengt.
    Ich hatte das Gefühl, nicht ungehindert atmen zu können. Aber das ist sicher mehr eine Gefühls- und Gewohnheitssache, zudem war der, den ich probierte sicher um ein wesentliches günstiger als der beschriebene für 98 Euronen und somit vermutlich auch qualitiativ nicht vergleichbar hochwertig.
     
  7. sax_no_tomodachi

    sax_no_tomodachi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.08   #7
    Ich habe mir einen Gurt gekauft, den man um Schultern und Rücken schnallt, da ich Probleme mit der Halswirbelsäule habe. Stimmt schon, dass man sich anfangs etwas beengt damit fühlt. Aber ein Sax, auch wenn es nur ein Altsax ist, hätte ich mir definitiv nicht um den Hals hängen können.
    Mein Gurt hat im Musikfachgeschäft 39,90 EUR gekostet, ist stabil, pflegeleicht und verteilt das Gewicht gleichmäßig auf die Schultern. Hab mich daran gewöhnt und finde es sehr angenehm.
     
  8. AndreG

    AndreG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    7.08.16
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Hässeland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 07.03.08   #8
    Der Gurt für 98,00 Euronen ist der Freeneck.
    GRuß Andre
     
  9. saxaddicted

    saxaddicted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.10
    Zuletzt hier:
    25.02.10
    Beiträge:
    2
    Ort:
    |st.pölten|
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.10   #9
  10. Mr. Brightside

    Mr. Brightside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.10
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    44
    Erstellt: 09.02.10   #10
    Da holt doch glatt jemand ein 2 Jahre altes Thema raus...

    Naja vielleicht erzählt uns DrummerinMR von dem Gurt, den sie mittlerweile bestimmt schon gekauft hat und gibt uns einen kurzen Erfahrungsbericht, damit das Ganze wenigstens einen Sinn hat.
     
  11. Fluty

    Fluty HCA Querflöte HCA

    Im Board seit:
    28.08.08
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    788
    Erstellt: 09.02.10   #11
    Hallo saxaddicted!

    Genau den Gurt habe ich auch für mein Tenorsax und bin damit sehr zufrieden. Durch die Stange vorne wird das Gewicht optimal verteilt und auch längeres Spielen finde ich damit deutlich weniger anstrengend als mit einem normalen Halsgurt. Anders als viele andere Schultergurte, die ich schon gesehen habe, hat dieser außerdem ein etwas längeres Band, an dem dann das Sax befestigt wird. Dadurch erhält man eine ähnliche Bewegungsfreiheit wie mit dem gewohnten Halsgurt. Das Teil ist zwar nicht gerade billig, die Anschaffung hat sich aber auf alle Fälle gelohnt!

    Viele Grüße
    Fluty
     
  12. Ecky

    Ecky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.10
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Waldaschaff
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.10   #12
    Hallo,

    ich hab so einen ähnlichen, nur von BG.
    der jat nur so um die 30€ gekostet und ich persönlich fühle mich überhaut nicht eingeschränkt.

    ist der teure wirklich so viel besser ??

    Ecky
     
Die Seite wird geladen...

mapping