Amorphis / Eclipse / 2006 / CD

von The Dude, 02.03.06.

  1. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.03.06   #1
    Amorphis – Eclipse

    [​IMG]

    Lable: Nuclear Blast

    Tracklist:

    1. Two Moons
    2. House Of Sleep
    3. Leaves Scar
    4. Born From Fire
    5. Under A Soil And Black Stone
    6. Perkele (The God Of Fire)
    7. The Smoke
    8. Same Flesh
    9. Brother Moon
    10. Empty Opneing


    Ganze 3 Jahre hat es gedauert, bis die Finnen ihren „Far From The Sun“ Nachfolger veröffentlichten. Bandintern hatte man in diesen drei Jahren vor allem den Weggang von Sänger Pasi Koskinnen zu verkraften, der den Amorphis Songs stets einen markanten Stempel aufdrückte.
    Der Nachfolger von Pasi hört auf den Namen Tomi Joutsen und war mir bis dato völlig unbekannt. Und wie klingt dieser Tomi Joutsen nun? Um es gleich vorweg zu nehmen: Meiner Meinung nach kann er Pasi nicht das Wasser reichen, was aber nicht heißen soll, dass wir es hier mit einem schlechten Säger zu tun haben.
    Tomis Stimme klingt kraftvoll und dunkel, vermag aber nicht die selbe Magie zu vermitteln wie einst Pasi Koskinnen.
    Stellenweise ähnelt der Gesang von Tomi dem von Sentenced, was wiederum ja kein schlechtes Vorzeichen ist.
    Bei den Songs gibt es keinerlei Ausfälle, jedes Stück kann überzeugen und fügt sich wie selbstverständlich in den Gesamtkontext des Albums ein.
    Wer nun denkt, es fehle dabei an Abwechslung, der irrt. Schnelle, harte Stücke wie z.B. „Two Moons“ wechseln sich mit Amorphis-typischen, psychaldelisch angehauchten Rocknummern wie „Empty Opening“ oder „Under A Soil And Black Stone“ ab und auch gothic-beeinflusste Stücke wie die erste Singleauskopplung „House of Sleep“ sind auf der Scheibe vertreten.
    Eines jedoch haben alle Songs gemeinsam, sie alle versprühen diese geheimnisvolle Stimmung, wie sie auf allen Amorphis-Alben zu finden ist und entführen den Hörer in die Welt der Kalevala, dem finnischen Nationalepos, auf welches sich Amorphis textlich beziehen.
    Hitverdächtig erscheint „Brother Moon“, welches für mich zusammen mit „Empty Opening“ das stärkste Stück des Albums ist. Der Song verbindet alles, was man an Amorphis über die Jahre hinweg schätzen gelernt hat. Folkige Melodien, feine Details, die schon angesprochene geheimnisvolle Stimmung, ungezügelte Power und ruhige, atmosphärische Zwischenparts.
    Entfernt erinnert der Song an „Black Winter Day“, was vor allem im Mittelteil mit seinen aggressiven Growls deutlich wird.
    Hat er eben Growls gesagt?! Ja, hat er, denn hier und da wurde wieder in die alte Death Metal Schublade gegriffen und gezielt einige Growls in die Stücke eingebaut.
    Man kann jedoch nicht sagen, dass sich die Band auf ihre Anfangszeiten zurückbesonnen hat, wenngleich dieses Album definitiv einen Schritt zurück zum Metal und weg vom Rock geht. Gleichzeitig jedoch geht man auch einen Schritt nach vorn und bleibt gleichzeitig auf der Stelle stehen. Das muss man erst mal schaffen!
    Man könnte „Eclipse“ als Cocktail aus „Elegy“ und „Tuonela“ mit einem Schuss „Tales From The Thousand Lakes“ und Schirmchen aus „Far From The Sun“ bezeichnen, ich denke das würde es ganz gut treffen.
    Hätte hier noch Pasi Koskinnen gesungen, wäre das Glück perfekt gewesen, aber wer weiß, ob die Songs dann auch so stark ausgefallen wären, Tomi hat definitiv frischen Wind in die Band gebracht und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit findet man auch an seinem Gesang Gefallen, wobei ich anmerken möchte, dass dies nur meine subjektive Meinung darstellt und einigen von euch wird sicherlich der neue Gesang besser gefallen als der von Pasi.
    Fazit: Amorphis klingen anno 2006 frisch, traditionell, neu und vetraut, eine Mixtur, die zu einem Klassikeralbum werden könnte und in der Discographie von Amorphis einen der vorderen Plätze einnimmt.

    Zwei Daumen nach oben und ein zugekniffenes Auge!:great: :great: ;)
    (in Worten 9,5 von 10 Punkten)
     
  2. Flachlandtroll

    Flachlandtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    26.10.07
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 04.03.06   #2
    Ich stimme fast in allem mit Dir überein, also kann es nur ein gutes Review sein;) .

    Du hast das Wichtigste von allem gesagt: Amorphis haben sich nicht völlig auf Ihre alten heldentaten zurückbesonnen. Leider wird in der Presse häufig diese "wie früher" Phrase benutzt.

    Ein Album wie "Tales..." wird es niemals wieder geben, solche Musik schreibt man sowieso nur einmal in seinem Leben. Aber in der Tat wirkt die Band auf ihrem neuen Album so, als wenn sie endlich ihren "neuen" Stil gefunden hätten, der meiner Meinung nach auf der "Far from the sun" noch total verworren klang.

    Ein geiles Teil, diese Scheibe!!!
     
  3. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 04.04.06   #3
    Wow, habs heute auch gehört. Ein echt gutes Album. Die Stimme gefällt mir sehr gut.
    Mein tipp ist Born in Fire
     
  4. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 20.04.06   #4
    Hab die scheibe auch, was mich ein wenig stört ist das ich das gefühl hab das in einem Lied ein Riff quasi 1:1 recycled wird :/

    naja habse trozdem gekauft, auch wenn ich den neuen sänger nit soooo prall find ^^
     
  5. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 30.04.06   #5
    Schönes Review, ich kenn zwar Amorphis nicht aber werde deswegen mal reinhören
     
  6. Grind_King

    Grind_King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Döbeln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 01.05.06   #6
    Respekt. Super Rewiew. Ich hätte das niemals so gut hinbekommen. :great:
    Auch ich stimme dir zu. Amorphis - Eclypse klingt wirklich fantastisch. Ich hätte sogar 10 Punkte gegeben.
    Den neuen Sänger finde ich sogar noch besser als den alten.
     
  7. The Dude

    The Dude Threadersteller HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.05.06   #7
    Danke für die lobenden Worte!:)
    Schön, dass sich der eine oder andere wegen diesem Review für die Band interssiert. Es würde mich freuen, wenn ihr mir sagen würdet was ihr davon haltet und ob ich im Review vielleicht über- oder untertrieben habe.

    Aber wie gesagt, vielen Dank euch!
     
  8. Grind_King

    Grind_King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Döbeln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 02.05.06   #8
    alles in allem war das echt super. Bemerkenswert finde ich deine Ausdrucksstärke. Vielleicht hättest du noch etwas zu der Band selbst sagen können. Halt das sie Schweden (oder Finnen?) sind, das sie einige der besten Metal bands im Skandinavischen Metal Raum sind, das sie sehr viele Bands aufgrund ihrer Lieder die sehr viel Atmosphäre widergeben sehr inspriert haben.
    War nicht die Single "House of Sleep" in Skandinavien-Chartz erster PLatz?

    so etwas. Vielleich halt etwas mehr Underground Wissen. War aber wirklich gut.
     
  9. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 11.05.06   #9
    ^^ Es sind Finnen. :cool:

    "Band-Geschichte" passt m.E. nicht immer unbedingt in eine Rezession.

    BTW: wirklich nette Scheibe...nach anfänglicher Gewöhnungsphase gefällt mir der neue Sänger richtig gut. Er hat der Band auf jeden Fall frischen Wind gebracht.
    Die Scheiben haben mir dann teilweise doch schon zu sehr nur noch nach Parsi geklungen.
     
  10. The Dude

    The Dude Threadersteller HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 12.05.06   #10
    Ich finde man merkt schon ziemlich stark, dass wieder etwas mehr Enthusiasmus in den Songs steckt und dass Tomi der Band gut tut, wenngleich ich Pasi immernoch für den besseren Sänger halte.;)
    Egal, das ist Geschichte, blicken wir nach vorn und ich glaube es ist gut um die Zukunft von Amorphis bestellt!

    Übrigens will ich ergänzen, dass die Platte durchaus eine hohe Halbwertszeit hat. Ich höre sie jetzt seit der Veröffentlichung fast jeden Tag und sie will einfach nicht langweilig werden, ein Attribut, das nicht viele Veröffentlichungen der letzten Jahre aufweisen konnten.
    Ich finde das unterstreicht die Qualität dieses Albums nochmal zusätzlich!
     
  11. Finkiman

    Finkiman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    26.05.08
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.05.06   #11
    Die CD war heute in meinen Postkasten und ich kann The Dude nur recht geben!
    Was den alten Sänger betrifft, kann ich mich nicht äußern da ich die alten Sachen noch nicht kenne. Aber sehr fettes Album ist es allemal.
     
  12. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 20.05.06   #12
    Ich habs Album auch. Ich finde es nicht schlecht, aber ich mag Karelian Isthmus viel lieber. Trotzdem gutes Review.
     
  13. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 27.08.06   #13
    Sehr gutes Review zu einer der besten Scheiben dieses Jahres. Ich kenne zwar nur Tuonela und Eclipse von Amorphis aber ich finde die Scheibe wesentlich besser als Tuonela als von daher: :great:
     
  14. Wiebel

    Wiebel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 28.08.06   #14
    Ich will nur mal so nebenbei was zu den jungs sagen, also die sind mir wirklich extrem sympathisch (Hab' die Band im April in Lichtenfels, des is so ein kleines kaff in oberfranken wer es nicht weiß, getroffen). unter anderem hat mir sogar der Sänger Tomi(der hat wirklich coole Dreadlocks!) zwei Buttons geschenkt.
     
  15. marcus110477

    marcus110477 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 09.09.06   #15
    Ich hab Sie vor zwei Monaten in Stuttgart gesehen und ich muss sagen, dass der neue Sänger mich völlig umgehauen hat.

    Der alte hat natürlich auch eine unverwechselbare Stimme, nur finde ich den neuen um einiges heavier...:rolleyes:

    Hatte Amorphis auch noch mit dem alten Sänger gesehen..
     
  16. TGCD

    TGCD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 11.09.06   #16
    Dann hast du den guten Pasi aber noch nicht bei Shape Of Despair, Ajattara und To Seperate The Flesh From The Bones gehört :D
     
  17. The Dude

    The Dude Threadersteller HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 11.09.06   #17
    Mal von denen abgesehen finde ich den Gesang von Pasi auf der aktuellen Mannhai-Scheibe ziemlich geil. Das ganze hat rein musikalisch so gut wie nichts mit Amorphis gemein, aber ist Stoner-Rock vom Feinsten.
    Auch Pasis Stimme erinnert nur noch entfernt an Amorphis-Zeiten, ich hätte echt nicht gedacht, dass der Mann so rockig klingen kann....nicht so genial wie Amorphis, aber auf alle Fälle verdammt cool!
     
  18. TGCD

    TGCD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 11.09.06   #18
    Von der Mannhai hab ich bis jetzt leider nur gelesen. Bin allgemein nicht so der Stoner-Rock-Fan, aber bis jetzt hat mich alles angesprochen, wo der gute Pasi mitgewirkt hat.
    Ganz besonders natürlich Shape Of Despair, die sich zu einem Dauerbrenner in meiner Anlage entwickelt haben.

    Die Eclipse von Amorphis kenn ich leider noch gar nicht. Soll ja eher back to the roots gehen, wie ich vernommen hab. Find ich gut, da meine favorisierten Scheiben der finnischen Band Elegy und Tales From The Thousand Lakes sind.
     
  19. The Dude

    The Dude Threadersteller HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 11.09.06   #19
    Lies doch einfach mal das Review im ersten Post, da steht eigentlich alles drin, was man zu dem Album wissen muß....;)
     
  20. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 14.10.09   #20
    Der Song "The Smoke" war das erste Lied, dass ich von Amorphis kannte, und seitdem ich das gehört habe, bin ich infiziert :great:
     
Die Seite wird geladen...