[Amp] Blackstar HT-1RH + HT-408

AlexGT
AlexGT
HCA Gitarrenbau
HCA
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
1.596
Kekse
41.933
Hallo Zusammen,

habe jetzt seit einer guten Woche einen Blackstar HT-1R Head mit der HT-408 Cab in Betrieb und möchte hier mal ein paar Eindrücke schildern, da es im Netz sehr wenig über diese Kombination zu lesen gibt.

Gekauft habe ich mir den Amp, da ich auf der Suche nach einem mehrfamilienhaustauglichen Verstärker war, der auch bei Zimmerlautstärke Spaß macht. Zuvor hatte ich über eine Vox VT20+ gespielt. Dieser klang bei Zimmerlautstärke jedoch nicht gerade optimal. Dem Klang fehlte es einfach an Volumen. Ebenso konnte ich mich mit der ganzen Modelling-Geschichte nicht so recht anfreunden.

Zunächst ein paar technische Daten:

HT-1R Head:
- 1 Watt Leistung
- je 1x ECC83 und ECC82 Röhre
- 2 Kanäle
- Digital Reverb
- ISF Infinite Shape Schaltung als EQ-Regler, ansonsten noch Regler für Reverb, Volume und Gain
- Speaker-Emulation/Kopfhörer Ausgang
- Lautsprecher Ausgang 4-16 Ohm
- Line In
- Gewicht 4 kg
- Abmessungen: 30,8 x 18,5 x 17,2 cm

HT-408 Box:
- 4x 8" Lautsprecher
- 60 Watt
- 8 Ohm
- Gewicht: 13 kg
- Abmessungen: 47,6 x 47,7 x 26,7 cm

Der Amp lässt sich noch durch eine weitere HT-408 Box vom Halfstack zum Fullstack erweitern. Der Amp besitzt zwar nur einen Ausgang, jedoch kann eine zweite Box in die erste gesteckt werden, da hierfür ein Anschluss vorhanden ist. Mehr als zwei Boxen dürfen jedoch nicht betrieben werden.

Die Verarbeitung ist insgesamt auf hohem Niveau. Auch das kleine Topteil steht sehr stabil auf der Box, so dass sich nicht immer alles verschiebt, wenn man einen Klinkenstecker einsteckt. Optisch macht das Ganze auch richtig etwas her (zumindest nach meinem Geschmack).

Das Halfstack klingt nun so, wie ich es mir gewünscht habe. Selbst bei Zimmerlautstärke erhält man einen voluminösen und druckvollen Klang, der keineswegs dumpf ist. Der Amp macht selbst bei Zimmerlautstärke richtig Spaß. Mehr Lautstärke geht natürlich auch und dann macht das 4x8 Cab schon ordentlich Druck. Für Bandproben wird das vermutlich nicht ganz reichen, die Nachbarn kann man aber trotzdem in den Wahnsinn treiben. Die 1 Watt sind an dem Cab defintiv lauter als man zunächst vermutet.

Die beiden Kanäle sind gut aufeinander abgestimmt. Der Clean-Kanal hat mehr als ausreichend Headroom und bei Erhöhung von Gain erhält man eine schönen Crunch für Blues und Classic-Rock. Zudem reagiert der Amp gut auf den Lautstärke-Poti an der Gitarre. Im Overdirve-Kanal geht es dann über den Gain-Regler von Crunch bis High-Gain. Lediglich die Lautstärke muss bei Umschalten der Kanäle angepasst werden, da es eben nur einen Lautstärkeregler gibt.

Der Reverb-Regler macht was er soll und klingt sehr brauchbar.

Der ISF Regler ist leider die einzige Möglichkeit um den Klang zu formen. Trotzdem ist der Regler sehr brauchbar, denn man erhält dadurch ein breites Spektrum an vernünftigen Sounds. Der ISF-Regler ist einem einfachen Tone-Regler definitiv überlegen, sofern man sich zwischen einem von beiden entscheiden muss. Trotzdem wäre ein zusätzlicher 3-Band EQ sicherlich nicht verkehrt, auch wenn er für den Einsatzzweck als Wohnzimmeramp nicht wirklich erforderlich ist.

Ein paar Kritikpunkt habe ich jedoch auch. Die Leuchtdiode ist extrem hell und kann unter Umständen sogar etwas blenden, wenn der Amp auf Augenhöhe steht. Ebenso sind Potiknöpfe schwer ablesbar, auch wenn sie einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlassen.

Der Amp ist definitv keine eierlegende Wollmilchsau, dazu fehlt z. B. der 3-Band EQ und auch ein Effektloop. Trotzdem bin ich voll und ganz zufrieden, denn der HT-1RH mit der HT-408 Box passt genau in mein Einsatzprofil. Druckvoller Klang bei niedriger Lautstärke und trotzdem die Möglichkeit auch mal aufdrehen zu können. Mit den wenigern Reglern lässt sich ein breites Klangspektrum abdecken und es ist ohne viel Fummelei der passende Sound gefunden.

Ich hoffe, dass mein Review vielleicht dem ein oder anderen als Entscheidungshilfe dient. Anbei noch ein Bild.

Gruß

Alex
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Blackstar.jpg
    Blackstar.jpg
    156,4 KB · Aufrufe: 2.342
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
Spanferkel
Spanferkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
179
Kekse
222
Ort
Sauerland
Bin auch sehr zufriedener user des Blacky Head's. :)
Ich kann das Teil nur wärmstens empfehlen.Fullstack sound und feel in Zimmerlautstärke.! :great:
Ich warte noch auf meine 1 x 12 Box.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Bin auch sehr zufriedener user des Blacky Head's. :)
Ich kann das Teil nur wärmstens empfehlen.Fullstack sound und feel in Zimmerlautstärke.! :great:
Ich warte noch auf meine 1 x 12 Box.

Ich liebäugle zur Zeit auch mit der 1x12er von Blackstar (HT-112)
Vor einer Woche angespielt und hat mich erstmal überzeugt. Klingt meiner Meinung nach wesentlich besser (auch leise) als die 1x10 oder 4x8 (gerade die konnte mich garnicht überzeugen).
 
Spanferkel
Spanferkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
179
Kekse
222
Ort
Sauerland
Ich hab mir bei den thomännern eine 1x12 er gekauft. (Eigenmarke)
Als speaker habe ich mir einen Eminence Legend GB128 50 Watt 8 Ohm eingebaut.
Alles prima und günstig ! :great:
Klasse für zu hause. :)

IMGP9835_0001.jpg
 
AlexGT
AlexGT
HCA Gitarrenbau
HCA
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
1.596
Kekse
41.933
Ich liebäugle zur Zeit auch mit der 1x12er von Blackstar (HT-112)
Vor einer Woche angespielt und hat mich erstmal überzeugt. Klingt meiner Meinung nach wesentlich besser (auch leise) als die 1x10 oder 4x8 (gerade die konnte mich garnicht überzeugen).

Was hat dich denn an der 4x8 gestört?
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Was hat dich denn an der 4x8 gestört?

Genau das Gleiche, das mich auch schon bei der 1x8 vom Blackstar HT-1 und an meiner 1x10 im Blackstar HT-5 Combo stört. Clean ist alles ok, aber sobald Gain ins Spiel kommt, klingt es einfach nicht fett bzw. der kleine Speaker bekommt die Zerre einfach nicht sauber abgebildet. Man hat immer leicht den Eindruck von Transistorradio. Kann sein, dass das auch an der Qualität der Speaker liegt, aber es hat schon seinen Sinn, dass sich für Gitarre vor allem 12er Speaker durchgesetzt haben und nicht kleinere.
 
AlexGT
AlexGT
HCA Gitarrenbau
HCA
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
1.596
Kekse
41.933
Genau das Gleiche, das mich auch schon bei der 1x8 vom Blackstar HT-1 und an meiner 1x10 im Blackstar HT-5 Combo stört. Clean ist alles ok, aber sobald Gain ins Spiel kommt, klingt es einfach nicht fett bzw. der kleine Speaker bekommt die Zerre einfach nicht sauber abgebildet. Man hat immer leicht den Eindruck von Transistorradio. Kann sein, dass das auch an der Qualität der Speaker liegt, aber es hat schon seinen Sinn, dass sich für Gitarre vor allem 12er Speaker durchgesetzt haben und nicht kleinere.

Da geb ich Dir mehr oder weniger recht. Das 4x8 Cab ist ein Kompromiss. 12er Lautsprecher klingen definitv besser, aber in meinen Ohren eben nicht bei Zimmerlautstärke.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Sashman
Sashman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
12.08.10
Beiträge
1.139
Kekse
9.781
Ort
Erftstadt
Glückwunsch zu dem feinen Teil !
Ich bin jetzt seit 2 Wochen besitzer des neuen HT-5R Ministack mit 2 2x12 Cabinets und frage mich ernsthaft warum ich früher mal
ein 100Watt Top mit 4x12er Box gespielt habe :D
Dieses kleine Kistchen so unglaublich viel Druck und Sound das es einem schon fast Angst macht ;)

Gruß
Sash
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Da geb ich Dir mehr oder weniger recht. Das 4x8 Cab ist ein Kompromiss. 12er Lautsprecher klingen definitv besser, aber in meinen Ohren eben nicht bei Zimmerlautstärke.

Hatte ich auch gedacht, aber der Blackstar 112 klingt sogar fast komplett runtergedreht noch gut (selbst letzte Woche getestet) und ist mit 179 Euro ein wirklicher Geheimtip für eine günstige, gut klingende 1x12er.;)
 
Sashman
Sashman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
12.08.10
Beiträge
1.139
Kekse
9.781
Ort
Erftstadt
Kann ich genau so bestätigen !
Die beiden 112 Cabiets am HT-5 klingen selbst bei Flüsterlautstärke sehr gut.

Gruß
Sash
 
Eerie Von
Eerie Von
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.11
Registriert
20.01.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
Marburg
Auf die 112 bin ich jetzt noch gar nicht gekommen, gut, dass ich hier nochmal etwas rumgeschaut hab. Habe ebenfalls den ht 1 als combo, mit 110er und 408er Box ausprobiert und kann mich bis jetzt nicht entscheiden. Gutes Stichwort hier also für eine weitere Testung :)
 
Armin H.
Armin H.
NP Custom Guitars
Zuletzt hier
26.08.21
Registriert
02.03.06
Beiträge
1.810
Kekse
37.122
Ort
Berlin D.C.
Da geb ich Dir mehr oder weniger recht. Das 4x8 Cab ist ein Kompromiss. 12er Lautsprecher klingen definitv besser, aber in meinen Ohren eben nicht bei Zimmerlautstärke.

Stimmt, ich glaube das liegt irgendwie in der Natur der Sache, 4 x 8 cm ergibt zuerst einmal eine größere Membranfläche. Nämlich bei 1 x 12" sind das 72 qcm und bei 4 x 8" etwa 130 qcm. das ist bei kleinen bis mitteren Lautstärken zuerst einmal von Vorteil. Der verliert sich aber wieder, wenn es lauter wird, da die 4 x 8" Speaker die Tiefbässe nicht so sauber abbilden kann, dafür kommen die Höhen und Mitten stärker. Ich denke, so hat mir das mal einer erklärt. :)
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.813
Kekse
260.450
Ort
Urbs intestinum
Hi all,

WOW = soll heissen, dass ich den HT-1R (Combo!) heute bei einem Freund ausgiebig mit diversen Gitarren (Paula, Strat, ES-335) antesten und begutachten konnte.

Ich war nach diversen Berichten etwas skeptisch gegenüber dem Kleinen, weil er teilweise als "Mini-Metalamp" bezeichnet wurde - und das ist so gar nicht meine Welt ;)
Ich würde den Sound insgesamt - sowohl im Clean- als im Crunch/Overdrive-Bereich - als warm und "cremig" bezeichnen. Ja - das scheint die Miniröhre zu sein, nach der ich schon längere Zeit suche.
Ich suchte einen Amp, der mir einen "Vintage Sound" liefert, der in Richtung britisch (Marshall) gehen soll. Der ISF-Regler lässt da in einem gewissen Grad wirklich eine deutliche Klangänderung bei Rechtsanschlag zu, die meiner Vorstellung sehr nahe kommt.

Ich hatte vor einiger Zeit mal einen H&K Tubemeister 18 angespielt, von dem ich mir viel erhoffte, der hat mich aber wegen seines zu "modernen" Sounds nicht hat überzeugen können.

Ein wenig teile ich allerdings die Einwände, dass der kleine 8er Speaker im Overdrive-Betrieb dem Amp nicht so ganz gerecht werden könnte.
Daher überlege ich mir ihn zusammen mit der Blackstar HT-110 (10er Celestion) zu betreiben. T bietet diese Kombi als Bundle an.
Der Amp hätte ja gerne eine 8 Ohm-Box, die HT-110 hat allerdings 16 Ohm, lt. Blackstar (habe ich in einem anderen Thread gelesen) kann man aber von 4-16 Ohm alles anschliessen.

Hat schon einer Erfahrungen mit einer 16 Ohm-Box am Head gemacht?
 
Spanferkel
Spanferkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
179
Kekse
222
Ort
Sauerland
An meinem Top steht hinten an der Speaker Buchse: 4 - 16 Ohms.
Technisch gesehen ist es somit möglich alle Varianten anzudocken.
Ich habe mich für die Mitte - 8 Ohm(1x12 Zoll) - entschieden.
Meine Frau findet die 4x12 im Wohnzimmer leider nicht so sexy wie ich. :D
 
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.810
Kekse
13.854
Im Gegensatz zu peter55 gefällt mir zwar der Tubemeister 18 extrem gut, aber da man nie genügend Amps haben kann, vor allem bei so einem günstigen Preis:

Hat der kleine 1-Watter wirklich genug Leistung um auch clean zumindest auf Zimmerlautstärke (oder am besten bis leicht darüber) spielen zu können? Irgendwie kann ich mir das kaum vorstellen, aber was kleine Röhrenamps bis 10 Watt und maximal 200€ angeht hatte ich bisher auch immer nur One-Trick-Ponys, die immer nach 70s Rock klangen. Der HT-1R scheint ja doch ungleich vielseitiger zu sein, was ihn sehr interessant macht.
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.813
Kekse
260.450
Ort
Urbs intestinum
Ja - die Leistung hat er locker! Ich war beim Tubemeister schon verblüfft, wie laut er in der 1 Watt-Stellung ist, der HT steht ihm nicht nach.

Ich habe nicht getestet, wie laut man ihn wirklich clean spielen kann, angecruncht und im Overdrive-Kanal ist er voll aufgedreht für eine Mietwohnung schon deutlich zu laut!
 
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.810
Kekse
13.854
Naja, der Tubemeister 18 hängt bei mir an einer 212 Box, da geht ihm auf der 1-Watt-Stellung doch etwas die Puste aus.
Danke für die Info, dann werde ich dem HT-1R Combo mal eine Chance geben, netterweise hat der kleine ja sogar einen Anschluss für eine externe Box falls einem der 8-Zöller doch nicht immer zusagen sollte. Insgesamt schon erstaunlich viel Gegenwert fürs Geld, allerdings muss ich auch sagen dass mit so einem Gerät mit doch viel Elektronik auf der Platine die Grenze zwischen Röhre / Transe und Modelling noch weiter verschwimmt. :rolleyes: Mir ists egal, Hauptsache der Sound stimmt.
 
Singlecoil
Singlecoil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.21
Registriert
26.04.07
Beiträge
17
Kekse
489
Ort
Kleinkarlbach
Hi,
hier ist der Freund bei dem Peter 55 den HT-1R Combo probiert hat. Er hat ja eigentlich schon (fast) genug geschrieben, ausser dass der 8" für seine Größe wirklich sehr gut klingt. ABER: 8" sind keine 10" sind keine 12". Ich habe den Combo heute an den 12er Speaker (Eminence "Fender Gold Label Re-issue") meines Fender Blues Deluxe (USA, Original) angeschlossen und es macht natürlich schon einen ordentlichen Unterschied, aber wie gesagt der 8 Zöller ist verblüffend. Ebenfalls sollte man die zwergenhafte Größe des Combos beachten, sozusagen das Handtäschchen des Röhrenfans.

:eek: WICHTIG: Laut Blackstar hat der HT-1R einen Standby "Schalter". In diesem Zustand befindet sich der Amp nämlich solange KEIN Kabel eingesteckt ist. Ich halte diese Info für wichtig und frage mich warum das nirgendwo zu finden ist.

Keep on rockin' guys! :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.813
Kekse
260.450
Ort
Urbs intestinum
Hehe, grade habe ich dir Bilder geschickt :D

Ja, der Amp und die Box sind da und ich wiederhole einfach mein "WOW" von oben.

Mit der 10er hat der Amp doch deutlich mehr "Bauch" und das passt einfach besser zu mir :D

Der Amp liefert wirklich in jeder möglichen Einstellung der Regler sehr gute und absolut brauchbare Sounds. Er reagiert wunderbar auf den Vol-Regler der Gitarre und die Grundeinstellung des Amps ist so gewählt, dass man Bass/Middle/Treble-Regler nicht vermisst :eek: Mit der ISF-Funktion sind - besonders im Crunch/Overdrive-Betrieb - deutlich unterschiedlich und wunderbar klingende Variationen möglich.

:great:
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.813
Kekse
260.450
Ort
Urbs intestinum
Noch 2 Fotos:

Einmal der Blackstar mit Box im Vergleich zu meinen Cubes (30-X und Micro-) und für alle, die es interessiert mal die Innenansicht des HT-1RH.

Sieht sehr sauber und gut verarbeitet aus!

€: Als Zugabe noch die HT-110 von innen mit dem Celestion
 

Anhänge

  • HT-1RH & Cubes.jpg
    HT-1RH & Cubes.jpg
    137 KB · Aufrufe: 756
  • HT-1RH - inside.jpg
    HT-1RH - inside.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 2.384
  • HT-110 inside.jpg
    HT-110 inside.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 1.049
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben