[Amp:] Fender Hot Rod Deluxe

von Flöh 1, 08.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 08.11.08   #1
    Hallo Leute,

    heute stell ich mal meinen Fender Hot Rod Deluxe vor, den ich jetzt seit etwa einem Jahr besitze und denke, damit genug Erfahrung gesammelt habe um hier mal etwas über diese Kiste zu schreiben. Kritik ist natürlich erwünscht (bin nämlich nicht der beste Schreiber).

    Technische Daten

    Typ: Combo Bauweise, Vollröhre, 1x12 Speaker (Special Designed Eminence 8Ohm, 50 Watt) , 2 Kanal (plus Boost Mode), Made in Mexico
    Röhren: 3 X 12AX7, 2 X 6L6, Solid State Rectifier
    Leistung: 40 Watt
    Controls: Normal Channel: Volume, Bright Switch
    Drive Channel: Drive, Master, More Drive Schalter
    Master Section: Treble, Middle, Bass, Reverb, Presence
    Anschlüsse: Lo-, Hi-Input, Footswitch, FX-Loop
    Gewicht: ca.21kg
    Zubehör: schwarzes Cover mit Fender Logo, Footswitch (2 Taster: Channel Select, More Drive)

    Konstruktion:

    Die Konstruktion des Fender Hot Rod ist im Grunde sehr simpel, 3 AX7 in der Vorstufe und 2 6L6 in der Endstufe formen den Sound, der nachher aus dem Special Designed Eminence Speaker (made is USA) ertönt.
    Einstellen lässt sich dieser Ton durch einen für beide Kanäle geltenden 3 Band EQ (da hätte ich lieber einen EQ pro Kanal, aber dazu später mehr). Dem recht spartanisch aufgebauten Normal Kanal reicht ein Volumeregler und ein Brighwitsch vollkommen aus. Auch der Zerrkanal ist nicht zu überladen und kommt mit einem Drive- und einem Masterregler, sowie einem Switch für den "More Drive Mode". In der Master Section findet man neben dem bereits erwähnten EQ auch noch einen Regler für den PResence und den Fender-typischen Fenderhall.
    Desweiteren findet man noch einen Anschluss für den mitgleiferten Fußschalter, sowie einem FX-Loop, der kein wirklicher FX-Loop ist. An den Anschlüssen steht "Preamp Out" und "Poweramp In". Die Anschlüsse funktionieren aber wie ein FX-Loop.
    Im inneren des Amps findet man zudem noch einen weiteren Anschluss für eine externe Box. Eigentlich alles da was man braucht, lediglich der kleine etwas unbeholfen wirkende Gummigriff passt nicht so ganz ins Konzept der ansonsten praktischen und guten Verarbeitung. Aber das soll mal kein Ausschlusskriterium sein. Also Gitarre rein und losgelegt.

    Sounds, Praxis

    Das erste was einem bei diesem Amp auffällt ist die unglaubliche Lautstärke, die Fender da aus 40 Watt herausholt. Nichts für das Wohnzimmer.
    Nunja der Clean-Kanal überzeugt mit authentischen "Fender-Sounds" (Ha, ist ja auch ein Fender ;-) ) und kann eigentlich von warmen Jazz bis knalligen Funk wirklich alles. Die Toneregler arbeiten sauber und stufenlos. Mit dem Reverb, dass fast gar nicht mehr aufhören will zu echoen, wenn es mal auf 12 gestellt ist, lassen sich auch schöne Surf und Psychodellic Sounds zaubern. Ja Clean verstärken, dass können die Jungs aus Kalifornien. Der Amps bleibt auch verhältnismäßig lange Clean und das bei einer beträchtlichen Laustärke und clippt etwa bei Stellung 5 bis 6 in moderaten Crunch um. Ab einer Stellung von 7 bis 8 (unerträglich laut) wird der Ton endlich nicht mehr nur lauter sondern nur noch dreckiger :D Aber für dreckige Sounds gibts ja den Drive Kanal
    Wechselt man dann vom Clean in den normalen Drive Channel wechselt das Tonbild komplett. Hui, da muss man aber erstmal am EQ etwas rumschrauben. Es ist wirklich schwer eine für beide Kanäle gutklingende EQ-Stellung zu finden und das ist für mich ein riesen Manko, will ich doch nicht immer mit einer Kompromisslösung arbeiten.
    Nunja mit etwas Feingefühl klingt auch dieser Kanal schnell nicht übel und es lassen sich von schönen cremigen leicht angecrunchten Bluessounds bis hin zu crunchigen Rocksounds eine Menge Sounds verwirklichen (hier unbedingt mit dem Gitarrenvolume spielen). Schaltet man nun auf "MORE DRIVE" legt der Amp echt noch einmal eine ganze Kante an Selbstbewusstsein zu. Der Sound wir fetter und auch lauter. Aber nicht nur der Sound, auch ein Rauschen setzt ein, dass zwar nicht unerträglich laut ist, aber schon etwas stört. Aber wir reden ja von einem 700€ Amp. Also die Ansprüche dürfen auch nicht zu hoch sein.
    Zusammenfassend kann man sagen, dass der Drive Channel eine weite Bandbreite hat und im Gegensatz zum Clean Kanal zwar nich ganz so toll klingt aber durchaus zu gebrauchen ist.
    Der Hot Rod arbeitet allgemein ganz gut mit Pedalen und ist dabei sehr Nebengeräuscharm. Lediglich beim Kanalwechsel mit dem Footswitch kommt ab und zu ein vernehmbares Knacken aus dem Amp.

    Fazit:

    Schöner Amp für wenig Geld, denn jeder Mal testen sollte, der das Geld nicht auf der hohen Kante hat oder zu viel investieren will. Mich stört der EQ für beide Kanäle schon etwas und ich denke, dass deswegen der Amp auch bald Ersatz finden wird. Aber die Sounds an sich sind echt gut.

    Danke fürs Lesen

    Gruß, Flo
     
  2. Butzenqualm

    Butzenqualm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    1.677
    Kekse:
    8.987
    Erstellt: 08.11.08   #2
    Schönes Teil :great:
    Der Clean Sound von dem Teil ist echt der Hammer.
     
  3. Tomcatter

    Tomcatter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.17
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Erfurt
    Kekse:
    610
    Erstellt: 09.11.08   #3
    Hallo, schönes Review. imho sind die Fender Hot Rods und auch der Blues Deluxe wirklich unter den besten Amps die es gibt. Allein wie dynamisch die sind! Man braucht mit diesen Teilen fast keinen Fußschalter, weil man wirklich vieles mit dem Anschlag oder dem Volumepoti regeln kann. Ich würde glaube ich den Amp so einstellen, dass er clean und angecruncht gut klingt, für die stärker verzerrten Sachen dann ein Verzerrerpedal nehmen, bei dem man ja noch ein bisschen am Tonepoti drehen kann. Damit lässt sich die Sache mit dem EQ ein bisschen in den Griff kriegen... Dir jedenfalls noch viel Spaß mit dem schönen Amp!
     
  4. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    2.726
    Ort:
    fast in Flensburg
    Kekse:
    10.586
    Erstellt: 09.11.08   #4
    Schönes Review mein Freund!
    Leider:
    "Du musst erst einige Beiträge anderer Benutzer bewertet haben, bevor du Flöh erneut bewerten kannst."

    Ich hätte dir die Kekse gern gegeben. Aber keine Sorge ich vergesse dich nicht!
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    3.047
    Ort:
    der goldene Süden
    Kekse:
    31.938
    Erstellt: 09.11.08   #5
    Dann helfe ich schnell aus.

    Schöner Bericht, Floh!

    Den Gummigriff könntest Du, wenn er Dich stört, jederzeit durch einem von TAD oder Tube-Town austauschen. Geht ohne Probleme.

    Und Du hast Recht! Der Amp ist unanständig laut.
     
  6. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Kekse:
    30.698
    Erstellt: 10.11.08   #6
    Nun ist dieser geniale kleine "Einkanaler" ;) schon seit 12 Jahren auf dem Markt, da wurde es aber auch mal Zeit ein Review zu schreiben (btw. sehr schön :great:)...

    Nach meinem '96er kamen dann noch zwei dazu :screwy::D und ich liebe diese Kistchen immer noch...

    LG
    RJJC



    ....................................ooo-https://www.musiker-board.de/vb/amp...backs-vintage-identifikation.html#post3351016-ooo
    ...........................................xxx-https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/290355-1x-fender-hot-rod-deluxe-7-amps.html#post3270123-xxx
     
  7. Tornado_1990

    Tornado_1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    853
    Ort:
    84...
    Kekse:
    6.032
    Erstellt: 10.11.08   #7
    Toller Amp und super Review...

    => gibt eine Bewertung
     
  8. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.346
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 10.11.08   #8
    Der Bewertungsbutton will auch bei mir nicht wirklich...;)

    Schönes Review mit dem Hinweis darauf, dass ein gut klingender Cleankanal mehr als die Hälfte der Miete ist. Du weißt doch selbst, wie gut er mit "Vorschaltern" kann. OK, ein HIGH GAIN Amp wird wohl nie aus ihm :cool:.

    Ich würde ja gleich mal an die Röhren ran, Sovtek macht haltbare Röhren, leider nicht immer "wohlklingend". Ein Pärchen 6L6 GE-Style für die Endstufe, kurz bei Justin Holton geguckt (;)) und eingebaut. Anschließend eine 12AT7 in V3 (die neben den Endstufen) und Du wirst verzückt sein. Später mal V1 und V2 mit je einer NOS 5751 oder NOS 12AX7 Röhren (Valvo, Tungsram und Telefunken kann ich da empfehlen) bestücken und Du wirst sehen, was geht. Viel Spass!
     
  9. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    2.726
    Ort:
    fast in Flensburg
    Kekse:
    10.586
    Erstellt: 10.11.08   #9

    Seh ich ganz genauso und der HRD ist da für mich mehr als "brauchbar" .. das Teil empfehl ich gerade deshalb immer wieder gern weiter!
     
  10. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 11.11.08   #10
    Bei mir schon!
    Ha!
    "Karma: 5554"
    Einen mehr und Flöh muß jedem Leser hier einen Satz Vorstufen spendieren:D

    Aber mal im Ernst. Mein HRD hat auch schon die ein oder andere Modifikation hinter sich.
    [​IMG]

    Das Ding ist einfach ein prima Allrounder!

    Ich fahre den Amp zur Zeit mit 12AT7 in allen Vorstufen.
    Das heißt, er ist immer noch brüllend laut, aber bis Poti-Anschlag absolut clean.
    Mit dem verbauten Jensen 15"er klingt das einfach nur schön.


    Oliver
     
  11. Flöh  1

    Flöh 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 11.11.08   #11
    Danke Leute. Ich werd mal gucken ob ich noch an den Röhren was ändere. Hab grad eine schöne Eistellung gefunden ;-)

    Gruß, Flo
     
Die Seite wird geladen...

mapping