Amp gesucht, möglichst britisch ;)

von Tobicaster, 08.10.07.

  1. Tobicaster

    Tobicaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 08.10.07   #1
    Hiho!

    Ich möchte mir Anfang/Mitte nächsten Jahres nen neuen Amp zulegen...ich fange nur jetzt schonmal an zu suchen. =)
    Würde mal so gerne eure Empfehlungen hören.

    Ich suche:

    - Vollröhrencombo
    - Britischer Sound
    - Anzahl der Kanäle egal
    - Mit entsprechenden Tretminen sollte der Amp auch allroundfähig sein. Blues, Funk, Alternative halt... bis hin zu metalcorigen Sounds (diese müssen nicht wirklich optimal sein, es sollte nur möglich sein, ab und zu in härtere Richtungen abzudriften)
    - Budget 500 - 800 €, notfalls auch mehr (Oma und so), aber bei Möglichkeit bitte so günstig wo geht ^^
    - Ich spiele ne Fender Highway One Telecaster (anscheinend mit nem American Hals (???)... vllt könnt ihr mir bei der Identifizierung weiterhelfen, ich hab nämlich nicht den größeren '70-Style Headstock, den ich ziemlich hässlich finde...) mit nem Seymour Duncan Little '59 in Bridge-Position

    Mein Traumamp bei mehr Budget wäre der Marshall VintageModern, allerdings leider bissl zu teuer für mich.
    Noch aufgefallen sind mir die Vox Ac-15 (30) Modelle, wo ich aber nicht weiß, wie flexibel diese sind. Reichen die 15 Watt eigentlich auch für Gigs aus?

    Danke schonmal
     
  2. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 08.10.07   #2
    Laney LC 30 oder 50.
    Dickes Rockbrett, Glasklarer clean und alles dazwischen ist drin, sollte das nicht reichen ist der kleine auch noch sehr, sehr treterfreundlich.:great:
     
  3. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 08.10.07   #3
    also zu deiner Frage ob 10 Watt für die Bühne reichen kann ich dir sagen, das weniger echt mehr ist.
    Ich hab schon so viele Bands beschallt die ihre Half-Stacks auf der Bühne aufreißen und den gesamten Lautstärke Pegel auf der Bühne total unerträglich machen. Denn wenn der Bühnensound laut ist, muss der Sound beim Publikum noch lauter sein, damit man als Mischer die Möglichkeit hat, alle Instrumente in ein richtiges Lautstärke-Verhältnis zu bringen. Es gab Beschallungen wo ich die Gitarre zu 90% von der Pa weggenommmen habe weil sie von der Bühne aus sowieso viel zu laut war und den Rest der Instrumente musste ich dann ja auch lauter mischen damit das Verhältnis passt.

    Wenn du häufiger in Clubs spielst wo du ehr selten mit PA, Tontechniker und AMP-abnahme rechnen kannst, sind 10 Watt meiner meinung nach zu wenig. Da dürfte es bei nem vollem Club echt hart werden durchzuklingen und Headroom ist dann sicherlich garnicht vorhanden.

    Hoffentlich hats dir ein wenig geholfen.

    gruß

    stam
     
  4. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 08.10.07   #4
    Bingo, den gleichen Amp wollte ich auch gerade empfehlen ;).
     
  5. Tobicaster

    Tobicaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 08.10.07   #5
    Es dürfte bei kleinren Amps halt nur problematisch werden, wenn Clean gespielt werden soll...ich denke mit 15 Watt kann ich das komplett vergessen, was schade wär. Bis jetzt wurde bei unseren Gigs immer abgenommen, außer einmal, aber der Schuppen war ziemlich klein ;D

    thx @ schandmann, sieht nicht übel aus =)
     
  6. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 08.10.07   #6
    Also wenn der abgenommen wird ist es fast egal wie viel Watt der hat:great:
    Wenn ich bedenke das ich meinen 2Watt Marshall auch schonmal auf ner Bühne gespielt habe^^
    15 Watt Vollröhre dürften Ideal sein. Wenig gewicht und Clean dürfte das trotzdem gut gehen.
    Wenn du immer abgenommen wirst ist das die Ökonomischste möglichkeit und du hast nicht so viel zu schleppen
     
  7. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 08.10.07   #7
    Gebraucht wäre auch ein Marshall DSL 401 oder auch wenn du die Kanäle und das etwas andere Voicing schick findest ein TSL 601/602 drin. Ich find den 401 noch recht transportabel, muss sich aber lautstärkemäßig vor niemandem verstecken, auch clean kommt man mit 40 Watt ziemlich weit. Inwieweit er allerdings Metalcore-geeignet ist hab ich keine Ahnung, da das so gar nicht meine Baustelle ist.

    Vllt. ist ja auch ein Vox AC15 (oder gebraucht ein AC30) drin, wenn einem ein Einkanaler reicht, ist das sicher eine nicht zu unterschätzende Alternative.
     
  8. SickRick

    SickRick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.10.07   #8
    Auch zu erwähnen wäre die Marke TRACE ELLIOT... britischer gehts nichts finde ich...
    Bei Ebay kann man hin und wieder ein Schnäppchen reisen!!
     
  9. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 08.10.07   #9
    ich würde noch den peavey windsor vorschlagen, der klingt sehr britisch, und gut.
    ist auch eine möglichkeit.

    oder halt die laneys wie oben schon gesagt wurde.
     
  10. Shark00n

    Shark00n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.10.07   #10
    AC 15 ist sehr empfehlendswert, vor allem wegen seinem WIRKLICH britischem sound!
     
  11. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 08.10.07   #11
    Würd auch zu nem Laney LC 30 raten. Die Teile klingen echt super.
     
Die Seite wird geladen...

mapping