Amp Modeling im Metal

von JhonnieKnight, 16.04.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. JhonnieKnight

    JhonnieKnight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.18
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.04.18   #1
    Hallo liebe Freunde,

    folgende Situation, ich bin quasi neu in einer Death/Thrash Truppe als Gitarrist angeheuert, wo die Gitarren bisher ausschließlich direkt in die PA gehen.

    Gitarre 1 über Kemper, bisherige Gitarre 2 über einen Line6 POD 500HD.

    Da die Situation für mich vollkommen neu ist, ich spiele über einen ENGL Fireball, wollte ich mich mal hier erkundigen.

    Sollte ich mir jetzt auch einen Kemper anschaffen? Oder bekommt man auch einen guten Live-Sound hin, ohne 2000 Euro in die Hand zu nehmen?

    Ich liebäugel da beispielsweise mit einem Line6 Helix LT.

    Ich danke für eure Antworten/Erfahrungen etc.

    JB
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    5.918
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.700
    Kekse:
    14.194
    Erstellt: 16.04.18   #2
  3. Obiwan

    Obiwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    494
    Erstellt: 16.04.18   #3
    Alternativ zum Modeling könntest du deinen Fireball mit einer Loadbox (wie z.b. Suhr Reactive Load o.ä.) und einer Boxensimulation/IR-Lösung (wie z.b. AMT Pangaea oder Mooer Radar) auch direkt in die PA spielen. Das ganze gäbs auch in einem Gerät kombiniert (z.B. Two Notes Torpedo live.)

    Edit: Abgesehen davon ist das Helix schon ziemlich HighEnd und wird im allgemeinen so ziemlich auf einer Stufe mit Kemper und AxeFX angesiedelt, evtl. ein klein wenig "schlechter" je nach Reviewer. Einen "guten Livesound" bekommt man damit sicherlich hin.
     
  4. JhonnieKnight

    JhonnieKnight Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.18
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.04.18   #4
    Interessante Idee, es geht aber gerade ums Modeling, da man sich gerade die Schlepperei sparen möchte.
     
  5. Obiwan

    Obiwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    494
    Erstellt: 16.04.18   #5
    Ok, das wusste ich nicht. So ein Fireball ist natürlich schwerer/größer als ein Modeler :)
     
  6. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    318
    Kekse:
    1.305
    Erstellt: 16.04.18   #6
    Ich will demnächst auch mal Headrush / Helix / GT 1000 nebeneinander legen und ausprobieren.

    Der Kemper kann richtig gut sein, wird ja auch von den großen Bands live genutzt. Auch gerade im Metalbereich.
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    11.027
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.450
    Kekse:
    20.102
    Erstellt: 16.04.18   #7
    Noch kleiner aber unflexibler wäre ein Mooer Radar, und dazu ein Preamp deiner Wahl (z.B. von AMT). Damit hast 2 Bodentretergroße Pedale und guten Sound, aber eben nicht die volle Flexibilität.
     
  8. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    5.791
    Erstellt: 16.04.18   #8
    Am besten mal bei Ola Englund reinschauen





    Gruß,

    Thorsten
     
  9. Obiwan

    Obiwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    494
    Erstellt: 17.04.18 um 17:54 Uhr   #9
    Ich finde solche Vergleichsvideos zwar teilweise hilfreich aber sie können auch Irreführend sein, da man nie genau weiß was da miteinander verglichen wird.
    Bei zig Parametern, mit denen man bei diesen Geräten den Sound formen kann, ist besserer/schlechterer Sound evtl. nur eine Sache der Settings.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    160
    Erstellt: 17.04.18 um 18:37 Uhr   #10
    Wobei man bei diesem Video gut sehen bzw. hören kann, dass es ziemlich egal ist welches der Teile man kauft. Alle können einen guten Sound liefern. Beim Helix muss man evtl. zusätzliche IRs kaufen (ist bei vielen zumindest ein Kritikpunkt), beim Kemper evtl. Profile wenn du nicht selbst eins erstellen möchtest. Für den Kemper braucht man einen extra Bodentreter, dafür gibt es den auch in einer Version mit Endstufe falls man doch auch ab und an mit Box spielen möchte.

    Ich denke das Helix LT bietet für deine Situation (guter Livesound direkt über die PA) ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    280
    Kekse:
    1.369
    Erstellt: 17.04.18 um 21:28 Uhr   #11
    Das denke ich auch. Ich habe ja das Mooer GE200 und selbst da klingt es schon echt gut, aber die Bedienmöglichkeiten wären mir live zu eingeschränkt. Eine Nummer größer, also Helix LT sollte reichen, danach beginnt der Luxus. ;)
     
  12. raytsh

    raytsh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    3.005
    Erstellt: 18.04.18 um 08:32 Uhr   #12
    Axe-Fx II ist vllt auch was. Ich habe meinen für 1.3k bekommen.
     
  13. khaaoos

    khaaoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.15
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    549
    Erstellt: 18.04.18 um 10:08 Uhr   #13
    ergänzend könnte man anmerken, dass man keine unsummen ausgeben muss, um brauchbar in die pa spielen zu können.

    multieffekte a la boss gt oder zoom g3/5 können das auch recht gut und kosten nur einen bruchteil....
     
  14. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    15.768
    Erstellt: 18.04.18 um 12:30 Uhr   #14


    Cradle of Filth machen das sehr einfach und preiswert. Vielleicht mal einen Test wert
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. abolesco

    abolesco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.04.18 um 01:27 Uhr   #15
    Kann Gittarre 1 deinen Fireball-Sound simulieren?
     
  16. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.04.18 um 22:50 Uhr   #16
    Und warum genau willst du jetzt umsteigen?
    Wollt ihr mit 'nem Opel Corsa zu den Gigs fahren?:er_what:

    Wenn du mit deinem Topteil (+ eigener Box?) glücklich bist und dir das schleppen nichts ausmacht .. oder hast du keinen Bock mehr auf das Geschleppe?
     
  17. JhonnieKnight

    JhonnieKnight Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.18
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.04.18 um 16:12 Uhr   #17
    Danke für die ganzen Antworten erstmal!

    Naja, wer hat schon Lust auf schleppen. :D

    Im Grunde bin ich mit meinem Fireball schon zufrieden, eine andere Box könnte so langsam mal her.

    Es geht hier aber eher darum, sich die Schlepperei zu sparen, mehr Platz auf der Bühne zu haben und soundmäßig schnell ready zu sein. Was ja der große Vorteil von den Mods ist, die werden angemacht und fertig ist.

    Die Möglichkeit der einfachen Konfiguration über einen PC, find ich auch sehr ansprechend.

    Ich glaub ich werde mir mal das Helix LT genauer anschauen, hätte Zuhause noch ein Zoom G7.ut1, aber das hört sich über die PA im Proberaum irgendwie einfach nur nach ganz schlimmen Sägewerk an.
     
  18. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.04.18
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    5.791
    Erstellt: 23.04.18 um 16:16 Uhr   #18
Die Seite wird geladen...

mapping