AMP, Pedale --> Placebosound?

Pazl

Pazl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Mitglied seit
02.01.07
Beiträge
38
Kekse
0
Hey Ho, hab hier rumgestöbert und schon sehr sehr viel über AMP´s erfaheren bezüglich was ein Top Teil, Box Combo und so weiter ist .....!

Ich bin jetzt schon langsam ein fortgeschritener begeisterter Spieler nur hab ich im Bezug auf Pedale und Effeckte absolut keine Ahnung. Derzeit besitze ich so einen billigen Fox Combo mit vielen Effekte die ich aber persönlich grässlich finde und mir jetzt ein neue Combo kaufen möchte nur hab ich keine Ahnung welche??

Ich würde gerne so einen hübschen Sound wie Placebo hinbekommen ich besitze selbst eine Vintage VS 6 Gitarre und ja wie is das mit den Pedalen, kann man die auch an Combos anschliesen macht das Sinn???

Danke schon mal im Vorraus !

LG Pazl
 
Pazl

Pazl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Mitglied seit
02.01.07
Beiträge
38
Kekse
0
Dankeschön das mit den Sound @ Placebo wär dann wohl geklärt! Aber wie sieht das jetzt eigentlich aus wenn ich mir einen Combo hole kann ich da einfach meine Pedale anschliessen gibts da richtlinien oder muss ich auf etwas achten beim Kauf eines Combos um später die Pedel anschliesen zu können?

Ich lese immer irgendwas von das man keine Gitarrenkabel verwenden soll sondern spezielle, hat das hiermit was zu tun und wie wäre die Reihenfolge zum anschliessen der Pedale am verstärker ???

Jede menge Fragen, aber ich bin halt sehr neugerig =) Danke schonmal

LG Pazl
 
Guitar-Chris

Guitar-Chris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.17
Mitglied seit
06.10.06
Beiträge
676
Kekse
3.762
Ort
Borken
Aber wie sieht das jetzt eigentlich aus wenn ich mir einen Combo hole kann ich da einfach meine Pedale anschliessen gibts da richtlinien oder muss ich auf etwas achten beim Kauf eines Combos um später die Pedel anschliesen zu können?


Grundsätzlich kannst du Effektpedale vor jedem Combo-Verstärker anschließen. Die Frage iust wie das klingt. Es gibt Verstärker die z.B. mit Verzerrern davor gut umgehen können, andere liefern dann ein scheußliches Klangbild. Man kann zwar als Faustformel sagen, dass Verstärker mit Röhren in der Vorstufe häufiger gut mit Verzerrer könne, als solche mit einer reinen Transistorvorstufe. Die immer weiter fortschreitende Technologie lässt den Unterschied heute aber häufig gering werden. Feste Richtlinien gibt es nicht.

Wenn du auch Effekte wie Echo/Delay, Hall oder Chorus verwenden möchtest, wäre ein effektweg nicht schlecht. Dieser schleust das Signal nach der Vorstufe aus dem Verstärker heraus, es läuft dann durch die Effekte und wieder in den Verstärker hinein auf die Endstufe. Ein Delay direkt vor einem verzerrernden Verstärker klingt häufig nicht so, wie man es wünscht.

Ich lese immer irgendwas von das man keine Gitarrenkabel verwenden soll sondern spezielle, hat das hiermit was zu tun und wie wäre die Reihenfolge zum anschliessen der Pedale am verstärker ???

Im Prinzip sind das schon Gitarrenkabel, aber sehr kurze, so genannte Patchkabel. Man versucht einerseits, die Gesamtlänge des Kabels kurz zu halten (also nicht 6 m + Effekt + 6 m + Effekt + 6 m und so weiter).

Andererseits sollten die Patchkabel so gut sein, dass man sich nicht zusätzliche Störgeräusche einfängt.


Wo man keine Gitarrenkabel einsetzen sollte, ist zwischen einem Topteil und der Box. Da gibt es spezielle Lautsprecherkabel.
 
Pazl

Pazl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Mitglied seit
02.01.07
Beiträge
38
Kekse
0
AAsooooo na ja am Anfang klingt das noch alles sehr verwirrend!!
Danke mal für die Information das ist schon mal sehr hilfreich! Also so ein Combo in der "mittelpreisklasse" ist ein Transistor AMP hab ich das richtig verstanden? Wenn ich also ein Effektpedal anschliesse klingt das nicht so wie es das Pedal sollte oder ist das mit den heutigen Amps kein Problem mehr?
Ich würde es sehr begrüßen wenn ich was hätte wo steht wie man das alles richtig alschließt, ich finde leider im Forum nichts bzw. mir erschwärt die Suchfunktion das Ziel und google find ich nix angemessenes?

Aja noch etwas hehe, fragen kostet bekanntlich nix also, was bedeutet das mit den Kanälen ich hab beim rumstöbrern gemerkt es gibt Amps mit 4 Stufen und 2 Stufen hier im Forum hab ich was dazu gelesen das man jeden einzeln einstellen sollte aber so richtig den Durchblick hab ich jetzt nicht! Was bezüglich betrifft da jetzt beim Amp die Leistung?, die Boxen?, Effeckte ? ..... keine Ahnung??

Danke und Lg Pazl
 
Guitar-Chris

Guitar-Chris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.17
Mitglied seit
06.10.06
Beiträge
676
Kekse
3.762
Ort
Borken
Also so ein Combo in der "mittelpreisklasse" ist ein transistor AMP hab ich das richtig verstanden? Wenn ich also ein Effektpedal anschliesse klingt das nicht so wie es das Pedal sollte oder ist das mit den heutigen Amps kein Problem mehr? l

Ich mache mal einen Vorschlag: Wir nähern uns mal von der Amp-Seite. Wieviel Geld möchtest oder kannst du anlegen? Dann schauen wir mal nach einem Amp und haben dabei im Hintegrund, dass du später mal Pedale einsetzen möchtest. Ich denke, so abstrakt wird es dich eher verwirren.

Falls du aber schon einen Amp ins Auge gefasst hast, lade dir doch mal beim Hersteller das Handbuch, das geht fast immer. Dort sind eigentlich immer Verkabelungs-Grafiken enthalten, die das Ganze vereinfachen.

Die Frage Transistor oder Röhre blende einfach mal aus, da kommen wir später drauf zurück.
 
Pazl

Pazl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Mitglied seit
02.01.07
Beiträge
38
Kekse
0
OK also ich bin Krankenpflegerschüler und daher sehr wenig Geld zu verfügung habe in meiner Ausbildung hab ich mich versucht zu informieren und hab einen interesanten ins Auge gefasst und zwar

http://www.musik-schmidt.de/product...-Combos/Fender-FM-65-R-Frontman-D-E-A-L-.html

Han mich bissi schlau gemacht und man sol leinen sehr schönen Clean Sound hinbekommen, mein Ziel wär ein schöner Clean Sound der Bluesig ist, allerdings schätze ich das ich einen Fehler mache wenn ich jetzt blind zugreifen würde!

Lieber etwas schreiben und Erfahrungen austauschen und richtig liegen, einen anderen hab ich auch noch ins Auge gefasst und zwar

http://www.musik-schmidt.de/product...mbos/Marshall-MG-15-FX-Neues-Modell-2009.html

Die 2 sind meine Favoriten und würde diesen Amp mit einer Vintage VS 6 spielen !!

Lg Pazl
 
Guitar-Chris

Guitar-Chris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.17
Mitglied seit
06.10.06
Beiträge
676
Kekse
3.762
Ort
Borken
Fender Frontman 65
Marshall MG15 FX

Vorbemerkung: Es geht jetzt immer auch um persönlichen Geschmack:

Also: Der Fender Frontman hat einen ordentlichen Cleansound, aber bluesig ist er eher weniger. Und die Verträglichkeit mit Pedalen ist auch eher mäßig. Der Sound klingt eher hart und harsch.

Vom Marshall MG 15 FX kenne ich nicht in der neuen Version. Dieser ist gerade in der Gitarre und Bass oder Guitar (müsste das gleich mal nachschauen) getestet worden mit ganz guten Kritiken. Die bisherige Version des MG 15 FX kenne ich. Der hat die gleichen negativen Eigenschaften wie der Frontman: Ganz passabler Cleansound, aber wenn man sie in die Zerre fährt ist der Klang in meinen Ohren fürchterlich.

Ich werde nachher in der Preiskategorie mal was alternatives vorschlagen. Auf Anhieb fallen mir da die hier oft empfohlenen Vox VT15 und der Roland Cube ein.
 
Pazl

Pazl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Mitglied seit
02.01.07
Beiträge
38
Kekse
0
Hey Ho, na ja ich besitze einen VOX DA 5 und ich finde den Sound GRÄSSLICHST, wie gesagt das ist der persönliche Geschmack!
Erstens möchte ich einen wo ich Effecktpedale dranmachen kann, er muss zuverlässig sein und diesen Bluesigen Sound haben bzw. einen schönen Cealn Sound ich würde sogar 300 ausgeben aber das is mein letztes Preissegment!

Ich weis einfach nicht wo ich stehe ich fühl mich noch bissi verloren in den Amp Segment!! Aja hab die Guitar&Bass zuhause und der Verstärker schneidet sehr gut ab, allerdings hab ich lieber Erfahrungen von Spielern im Forum aber da gibts kaum jemand der diesen besitzt!!

Lg
 
Guitar-Chris

Guitar-Chris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.17
Mitglied seit
06.10.06
Beiträge
676
Kekse
3.762
Ort
Borken
Hallo nochmal,

nun der Vox DA5 hat natürlich einen sehr kleinen Lautsprecher, da wird niemals das Volumen eines 10 oder 12 Zöllers rauskommen. Du solltest auch überlegen, ob du den Verstärker in der Bandprobe etc. einsetzten möchtest. Dafür sollten es (je nach Musikrichtung natürlich) so ca. 50 Watt sein. Weniger ist machbar, wenn der Schlagzeuger diszipliniert ist :)

Hier mal eine Auswahl von Verstärkern in dem angedachten Preissegment, die ich selbst schon mal angespielt habe. Die sollten sich auch alle mit vorgeschaltenen Pedalen vertragen. Ca. Preise habe ich mal dahinter geschrieben. Die Auswahl in dem Segment bis 300 Euro ist aber schon recht gut. Spiele auf jeden Fall den Verstärker in einem Geschäft an, bevor du ihn bestellst. Der Geschmack ist einfach zu unterschiedlich.


HUGHES&KETTNER EDITION BLUE 30 R 198,00
Vox VT30 269,00
Roland Cube 60 269,00
KUSTOM HV65 299,00
HUGHES&KETTNER EDITION BLUE 60 R 269,00
 
Pazl

Pazl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Mitglied seit
02.01.07
Beiträge
38
Kekse
0
Dankeschön war auf jeden Fall sehr hilfreich! Werde mir die Verstärker anschauen und berichten!

LG Pazl
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Nur kleiner Kommentar: Keiner von den beiden Amps ist aus meiner Sicht gut, auch für die PReisklasse nicht. Der Frontman kostet 200€ - warte noch ein bisschen, leg einen 100er drauf und holl dir gebraucht einen Marshall JTM30 - der ist clean schon ein ganz anderes Kaliber...
 
Pazl

Pazl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Mitglied seit
02.01.07
Beiträge
38
Kekse
0
okAY DANKE
 
gitarrist93

gitarrist93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Mitglied seit
24.12.07
Beiträge
181
Kekse
313
hey Pazl für mich ist der cube 60 in der Preislage ganz klar mein favourite! er hat schon effekte an bord und da er noch einen reinen cleankanal hat kann man auch ohne problem effektpedale anschließen!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben