Amp + Tubescreamer --> Feedback - Sound von 'Storm in The Embassy' ?

von Player1, 20.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Player1

    Player1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    28.05.18
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.17   #1
    Hallo, meine Band möchte den Song "Storm in The Embassy" von den Stray Cats covern.
    Hat jemand einen Tipp, wie ich mit meinem Equipment ungefähr den Sound erreichen kann?
    Verstärker: Fender Twin Bj. ca. 1983
    Gitarre: Framus - ich glaube es ist eine Caravelle? Ähnlich wie Epiphone Casino.... Jedenfalls eine Thinline ohne Sustsinblock, 2 Single coils, Bj. 1968 mit Vibrato.
    Den Sound der offenen Akkorde kann ich sehr zufriedenstellend erreichen mit Gain bei ca 5 und Volumen ca 4 im Verzerrten Kanal mit Mid Boost , Presesnce auf 7, Höhen auf 7, Bass auf Maximum Erreichen.
    Dann ist da dieser Powerchordteil mit dem Palm Muting im Zwischenteil, der klingt total fett, diesen Druckvollen Sound kriege ich nicht hin! Das klingt einfach nur dünn bei mir! Wenn ich da meinen Tube Screamer einsetze gibt es entsetzliche Rückkoppelungen.
    Wie kann ich diesen Sound erreichen ohne dass die Rückkopplungen alles zunichte machen?
    (Mein Marshall bringt zwar den Druck- klingt aber ansonsten nicht im Mindesten nach Brian Setzer...)
    Über hilfreiche Tipps bei dieser sicher sehr speziellen Fragestellung freue ich mich sehr! Vielen Dank im Voraus!
     
  2. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    12.640
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    6.812
    Kekse:
    105.980
    Erstellt: 20.01.17   #2
    Hmmm - watt denn nu' ;) ? LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 20.01.17   #3
    Wie stellst du den Tubescreamer denn ein?
    Klingt für mich im original btw nicht so, als würde zwischen den Parts der Gitarrensound gewechselt werden.
     
  4. Player1

    Player1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    28.05.18
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.17   #4
    Erst mal Danke für die Rückmeldung!

    Hatte meinen Tubescreamer mit Drive und Lautstärke mittig eingestellt und die Höhen voll rein für ein wenig Druck - hat gepfiffen.
    Dass der Gitarrensound innerhalb des Liedes wechselt, denke ich übrigens auch nicht. War eher ne Überlegung, wie ich ein wenig tricksen kann.
    Was der Brian da mit seiner Gretsch und seinem - ich glaube, Fender Bassmann ist gewaltig!

    Ich freu mich über jeden Tipp!
     
  5. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 20.01.17   #5
    Dreh die Höhen mal raus, dass zieht dir Druck untenrum eher raus als rein. Versuh ggf mal mit weniger Gain am TS (auch voll raus) und dafür mehr Volume am TS (ggf sogar voll auf), Höhen dabei mal auf Mitte halten. Versuch ists auch wert es umgekehrt zu versuchen, Volume runter eher hälfte oder drunter und mehr Gain (aber auch hier die Höhehn weiter unten halten)

    Wenn du am Amp schon Presence und Höhen rausziehst, dazu noch am TS, und das alles mit 'ner Hollowbody, da ists kein Wunder das es pfeift. Wundert mich eher das die Ohren noch nicht bluten :D

    TS koennte hier allerdings auch kontraproduktiv sein, da er die Tiefen beschneidet.
     
  6. Rol87

    Rol87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.15
    Zuletzt hier:
    19.05.18
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.17   #6
    Gain vom Amp wegnehmen und die Zerre rein aus dem Pedal kommen lassen, würde ich sagen.
     
  7. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.106
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.591
    Kekse:
    11.567
    Erstellt: 20.01.17   #7
    Ich denke mit dem TS kommst du nicht wirklich weiter. Ich denke auch, das sich im Original der Sound nicht ändert. Wenn du etwas andicken willst, würde ich es mit einem Booster oder Equalizer probieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Rol87

    Rol87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.15
    Zuletzt hier:
    19.05.18
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
  9. Player1

    Player1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    28.05.18
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.17   #9
    Vielen Dank für die Tipps! Freu mich schon alles am Montag im Proberaum auszuprobieren!:):m_elvis:
     
  10. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 20.01.17   #10
    Bin kein Recording-experte, aber könnt mir vorstellen das der "Wumms" in dem Part auch nich all zu knapp vom Bass kombiniert mit' Nahbesprechungseffekt bei der Aufnahme der Gitarre kommt.
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 21.01.17   #11
    Ein TS beschneidet die Bässe und gibt dem ganzen so ein mitten-Nöck....


    Setzer spielt wie du schon sagst alte Fender Bassman, aber mit Dioden-Gleichrichter. Was für einen Marshall hast du? Damit kommst du wahrscheinlich näher dran, als mit dem Fender...

    Clean Kanal (wenn vorhanden) so weit aufdrehen, dass es zerrt. Sowas ist unheimlich laut, aber anders geht's nicht.
     
  12. Player1

    Player1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    28.05.18
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.01.17   #12
    Hab nen TSL 100 -mit 1960 Box wie gesagt drückt-klingt aber zu unterschiedlich.
    Hatte den cleanen Kanal mit reichlich Gain , oder noch besser: den Crunch Kanal mit wenig Gain. Das brachte genau den nötigen Druck, aber es fehlt mir die Wärme eines Fenders.
     
  13. RockTone

    RockTone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    977
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    316
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 23.01.17   #13
    Hi,

    du wirst auch nur wenn in einer ähnlichen Region landen können - das Voicing der Amps macht oftmals was aus, dazu kommen die Speaker
    und nicht zu vergessen, der Sound wie wurde aufgenommen, welches Mikro, welche Einstellungen am Amp / am ggf. verwendeten Pedal..
    wie wurde die Aufnahme nachbehandelt..

    mein Ansatz wäre da sich an Live Aufnahmen (Youtube?) zu orientieren (falls das nicht schon herangezogen wurde)
    Falls zu finden - ein Rig Rundown auf Youtube von Setzer - oftmals entdeckt man dort auch was zu den Einstellungen der verwendeten Komponenten.

    viel Erfolg beim Klingen wie....

    Gruß
    Oliver
     
Die Seite wird geladen...

mapping