Amp (vorwiegend Metal), ggfs. Modeler, da noch Reverb/Delay nötig - max. 800€

von MightyZarg, 19.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MightyZarg

    MightyZarg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    627
    Kekse:
    8.166
    Erstellt: 19.10.19   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe demnächst einige Auftritte mit meiner Band aber leider noch kein richtiges Verstärker Setup. Momentan spiele ich einen Mesa Boogie Dual Rec von einem Kumpel. Keine Frage, der ist echt der Hammer. Aber leider nicht ganz meine Preiskategorie und es fehlt mir ein bisschen was.

    Was ich brauche:

    Ich spiele Metal und brauche 90% der Zeit einfach einen fetten Distortion Sound. 8% sind Soli, also im Prinzip das gleiche mit Delay und ein bisschen Reverb. Die restlichen 2% sind dann cleane passagen, hier gibt es aber durch die wenige Spielzeit keine besonderen Bedingungen. Einfach ein bisschen Reverb und Delay drauf und gut ist.

    Was ich mir vorstelle:

    Ich bin nachdem ich den Mesa spiele schon sehr von Röhrenamps angetan, aber hab ein bisschen Angst weil mein letzter Röhrenamp sehr schnell dahin war und es verdammt teuer war diesen wieder zum laufen zu bringen (mittlerweile verkauft). Auf der anderen Seite habe ich keine Lust mir verschiedene Pedals für meine benötigten Effekte zu holen, vorallem wenn ich mitten drin Einstellungen ändern muss ist das nicht optimal. Ich dachte vielleicht an eine Kombination aus beiden. Also Multieffektgerät und Röhrenamp. Habe generell kein Problem mit Modeling. Am besten sollte der Wechsel der Sounds sehr schnell und einfach von statten gehen.

    Habt ihr Vorschläge, was für mich in Frage kommt? Ich denke perfekt wäre ein powered Kemper, aber das liegt leider etwas außerhalb meines Budgets. Wenn möglich würde ich gerne unter 800€ insgesamt bleiben.

    Danke schonmal!
     
  2. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    384
    Kekse:
    7.588
    Erstellt: 19.10.19   #2
    Wie wäre es mit einem 6505 oder 6505+. Die werden gelistet mit etwa 900. Gebraucht etwas günstiger. Derzeit sind die allerdings schwer erhältlich. Grüße J
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. MightyZarg

    MightyZarg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    627
    Kekse:
    8.166
    Erstellt: 19.10.19   #3
    definitiv genau der Sound den ich suche - dann wäre noch die Frage wie ich das Problem mit den Effekten löse. Also Overdrive, Reverb und Delay die ich auf Knopdruck verschieden anpasse. Mir fällt da spontan das Helix LT von Line6 ein, aber geht das auch günstiger?
     
  4. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.563
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3.142
    Kekse:
    13.252
    Erstellt: 19.10.19   #4
    Ja, das geht günstiger und für deine Wünsche vollkommen ausreichend. Entweder ein gebrauchtes Boss GT10, da hast du quasi die Midifussleiste und Effekte in einem. Da kannst du den Amp einschleifen und das Gt10 hat eine Buchse für Kanalumschaltung am Amp. Da fällt mir ein, das neuere Boss MS-3 geht auch, hat halt kein Modelling. Was ich früher auch mal gemacht habe, war ein Digitech RP1000 in einen Einkanaler einzuschleifen. Das hat einen Einschleifweg für Amps und die Cleansounds habe ich über das Modeling des RP1000 geholt. Das reichte mir vollkommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    8.956
    Erstellt: 19.10.19   #5
    Ein gebrauchter Mini Rectifier könnte passen.
     
  6. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    4.611
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.204
    Kekse:
    78.053
    Erstellt: 19.10.19   #6
    BluGuitar Amp 1 Iridium mit TwinCab (und ggf Remote 1, wenn man alle 4 Kanäle per Fuß fix bedienen will und zusätzlich noch Zerrvarianten innerhalb dieser 4 Kanäle abspeichern will).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    2.956
    Zustimmungen:
    2.942
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 19.10.19   #7
    BluGuitar Amp 1 Iridium

    Oder

    Black Spirit 200 (Floor oder Head)

    kämen mir als erstes in den Sinn.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    384
    Kekse:
    7.588
    Erstellt: 19.10.19   #8
    Wie wäre es hiermit: https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-a...va-system-multieffektpedal/1229916284-74-3260

    Das Nutze ich schon seit Jahren. Das ist billig, klein und hat alles was man realistischer Weise braucht. Soweit ich weiß sind die Algorithmen immernoch State of the Art. Die Module sind auch im G-system enthalten und dass hat nach vielen Jahren immernoch kein Update nötig. Das Nova System hat sogar einen Tuner. Die Bedienung ist vielleicht etwas Old School aber wenn man sich einmal alles eingestellt hat steht alles auf Knopfdrück zur Verfügung. Ich muss gestehen, dass ich selbst auf den bestellten 6505+ warte....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. MightyZarg

    MightyZarg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    627
    Kekse:
    8.166
    Erstellt: 19.10.19   #9
    Das Teil sieht tatsächlich verdammt gut aus und klingt auch gut soweit ich das in Videos sehe. Muss mir das nochmal genau mit der Remote anschauen wie ich das dann basteln kann, das einzige was fehlt wäre ein Delay. Das könnte ich eventuell sogar rauslassen und einfach was mit viel Reverb machen. Im Prinzip wünsche ich mir einfach 3 Knöpfe mit denen ich meine Sounds: Ryhtmus, Lead und Clean abrufen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    4.611
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.204
    Kekse:
    78.053
    Erstellt: 19.10.19   #10
    Ich habe gegenwärtig den Amp 1 Mercury Edition (mit Remote 1). Für KH Gebrauch oder Recording nutze ich noch die BluBox. Für generelle Unterhaltung das TwinCab.
    Ich erwische mich, dass ich das Ding pur nutze. Wenn ich mehr Effekte will, schleife ich Amp 1 mit 4-Kabel-Methode beim HELIX ein.
    Den Iridium kaufe ich mir noch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. onesteptohell

    onesteptohell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.19
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    155
    Erstellt: 19.10.19   #11
    Was soll der Amp den können?
    Combo oder Top?
     
  12. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    954
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    772
    Kekse:
    5.303
    Erstellt: 19.10.19   #12
    Frage ich mich auch. Wenn du noch gar nichts hast, bräuchest du zum Top noch eine Box, die ja auch noch einmal Geld kostet.

    Neben den schon genannten, fallen mir noch ein:


    Oder eventuell gebraucht, da etwas zu teuer:

     
  13. MightyZarg

    MightyZarg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    627
    Kekse:
    8.166
    Erstellt: 19.10.19   #13
    Entschuldige, das hab ich garnicht erwähnt. Ich habe noch eine 4x12 Box im Proberaum stehen, die ich bei zu meinem Röhrenverstärker hatte der dann kaputt ging und mich deshalb verlassen hat.
     
  14. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    2.956
    Zustimmungen:
    2.942
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 19.10.19   #14
    Ein Line6 HX Stomp und dazu eine Seymour Duncan SD 170 wäre auch noch eine Option.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Du brauchst auf jeden Fall eine Endstufe, sonst kannst Du einen normalen Modeller nicht mit einer normalen Box betreiben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. onesteptohell

    onesteptohell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.19
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    155
    Erstellt: 19.10.19   #15
    So spontan wird es da massenweise Möglichkeiten geben.
    Fangen wir einfach mal an:

    Ich kann mir vorstellen, dass dein Geld auch nicht auf en Bäumen wächst.
    Und "den" Sound oder "deinen" Sound zu finden wäre etwas mehr Zeit von Vorteil gewesen.
    Es gubt hunderte Kombinationen die dich an dein Ziel bringen!

    Da ist erst einmal dein Arbeitsgerät, genannt Gitarre.
    Wichtig dabei imho sind stimmige Komponenten.
    Sagen wir mal eine Power Strat mit Seymour Duncan SH4 Humbucker und ein aktiven Boost via EMG PA2.
    Dann hast du diese Passage schon mal fertig.

    Ok, Metal Sound soll es sein, dann stellt sich die Frage ob du dafür partizipiell einen Compressor und für Solis einne Boost davor benötigst. Hier könnten jetzt noch weitere Sachen stehen, würde alles aber zu sehr aufblasen.

    Jetzt zu deiner Kernfrage Amp.
    Kann es auch ein gebrauchter Amp sein?
    Wenn ja, und wenn er richtig klasse sein soll, dann versuch es mal mit einem Laney VH100R.
    Hier habe ich einen für dich gefunden:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...erker-100w-head-guitar-amp/1233463841-74-7697
    Da dürfte preislich noch was drin sein.
    Was ich mich immer bei diesen 100 Watt metal Topteilen frage: Warum werden die Dinger von den Betreibern so oft verhunzt?
    Also aufpassen und antesten mit sachkundigen Mitstreitern.
    Im FX kannst du dann noch einige Sachen wie Delay, Chous, Reverb einschleifen.

    Ach ja, die Effekte. Die günstige Minitreter aus China sind oftmals richtig klasse!

    Dann hättest du ja einen sehr guten Sound und kämst budgettechnisch hin.
     
  16. Dusk666

    Dusk666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.18
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    56
    Erstellt: 30.10.19   #16
    Hey,
    ich kann den H&K Black Spirit empfehlen. Hat eine Endstufe die 2, 20, 200 Watt liefert oder 0 Watt, das heißt, du kannst ihn ohne Box zum üben oder recorden laufen lassen. Reverb, Delay, Chorus/Flanger/Tremolo und ein zuschaltbarer Boost sind mit drin. 4 Kanäle, alles programmierbar. Zur Not kann man aber auch noch seine LieblingsFX einschleifenn, oder so wie ich, ein Helix LT...
     
Die Seite wird geladen...

mapping