Anfämgeramp

von Kataklystik, 08.06.07.

  1. Kataklystik

    Kataklystik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.07   #1
    Ich habe hier schon öfter gelesen das anfängern der roland microcube ans herz gelegt wird, jedoch denke ich eine ganz gute alternative dazu gefunden zu haben.
    http://www.klangfarbe.com/shop/index.php?u=6314027&sh=G&w=&a=&p=24255
    Überhaupt diesen lautsprecherausgang finde ich gut. Kennt sich da jemand aus? wie gut ist die qualität und ist es realistisch eine box zu kaufen und an den ausgang dieses verstärkers zu hängen? so als top-ersatz sozusagen.
     
  2. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 08.06.07   #2
    Der Cube wird vor allem wegen seiner Flexibilität empfohlen.Mehrere amtliche Sounds und auch brauchbare Effekte hat man da drin.

    Hab den Amp noch nicht angespielt aber bezweifle ein wenig das der ein vernünftiges Top ersetzen kann.Ausserdem hat er nur 15 Watt(Transistor) wo man nicht sagen kann ob du dich gut in einer Band durchsetzen kannst.
    Und ich meine erzählen kann man immer viel im Internet...aber da ich ihn noch nie angespielt habe halte ich besser meine Klappe *g*

    Du kannst ihn ja gerne bestellen,anspielen und bei Nicht-gefallen zurückschicken.
     
  3. >Till_Hümbs<

    >Till_Hümbs< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    246
    Erstellt: 08.06.07   #3
  4. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 08.06.07   #4
    noch eine kleine Alternative zum Roland Micro Cube(meiner Meinung nach noch flexibler und klingt mindestens genauso gut imho:
    Vox DA-5

    zu dem Crate:ich habe ihn zwar noch nicht angespielt aber meiner Meinung nach bist du mit so etwas wie dem Vox DA-5(oder auch dem Microcube;) )
    besser (flexibler,mobiler.....:D) beraten...

    Edit:ach ja...als "absolut bandtauglich"wie in der Beschreibung gesagt wird....würde ich den Crate absolut ncht bezeichnen...selbst wenn man eine große Box dranhängt...)
     
  5. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 08.06.07   #5
  6. Sam152

    Sam152 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    9.06.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #6
    Also den Vox DA-5 Kann ich im moment nur empfehlen, habe zwar noch nicht so die mega erfahrung und kann so toll vergleichen, aber die Verstärker die bei meinem Gitarrenlehrer oder meinem kollegen stehen find ich den kleinen brüllwürfel von VOX echt gut. Klingt verdammt gut und wird wenn nötig So Laut das sich Nachbarn beschweren :D
    Spiele den mit ner Yamaha RGX420DZ
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.06.07   #7
    Wozu einen PC? Er hat doch gar nichst von Aufnehmen gesagt :confused:
     
  8. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 09.06.07   #8
    Naja man kanns auch so für zu Hause machen das man mit der Ampsimulation über seine PC-Boxen geht.So mache ich das auch für zu Hause zum üben.Klingt auch gar nicht schlecht und die Backing Tracks und der Gitarrensound kommen aus einer Box^^

    Aber denke für einen Anfänger ist ein "richtiger Amp" schon schöner
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.06.07   #9
    Das ist ein Argument (mach ich auch so, aber ich benutze Modellingssoftware, da geht es ja nicht anders, als über den Rechner zu gehen), mir ging es nur darum, dass es ja eigentlich nicht nötig ist, über den PC zu gehen, sondern man halt einfach Boxen/Musikanalge an den POD anschließn muss
    Na ja, ich finde für zuhause Modelling über Hifianlage super.
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 10.06.07   #10
    Um den POD an den PC anzuschließen. Da kann man nämlich etliche coole Sachen mit machen, z.B. Aufnehmen, Sounds aus dem Internet abrufen und und und, alles an einem Arbeitsplatz.

    Hätte natürlich dazu sagen sollen das man einen POD auch anne Stereoanlage anschließen kann, am PC isser aber halt wesentlich vielseitiger.

    Außerdem bringt es gerade für einen Anfänger sehr viel, sich selbst aufzunehmen und zuzuhören. Das ist imho das beste Do-it-yourself-Training für einen Gitarristen.
     
mapping