Anfänger- Bitte helft mir

von LiseS, 13.01.08.

  1. LiseS

    LiseS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Ich habe nach langem Überlegen (eig. von meinen Eltern) endlich mit alt-Sax angefangen.

    Nun, ich bekomme f,d,e nicht richtig raus bzw eine Oktave höher! Außerdem hat mir mein Lehrer gesagt, dass von dem Unterkiefer nicht so viel Druck kommen soll. Ich bekomme es aber irgendwie nicht hin... :(

    Nächstes Mal habe ich am Dienstag... kann mir wer Tipps geben
     
  2. flauto regina

    flauto regina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    15.06.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Dorsten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #2
    Hallo LiseS

    Nach meiner Einschätzung hat dein Lehrer vollkommen recht. Du gibst zu viel Druck auf das Blättchen, machst damit das Blättchen zu, so dass es nicht mehr schwingen kann. Es gibt mehrerer Möglichkeiten, wie du das abändern kannst:

    1. versuche, das Mundstück weiter in den Mund zu schieben, dadurch drückst Du es nicht direkt vorne zu, sondern an dem schon etwas stärker werdenden Blattende. Zum Finden des richtigen Ansatzes gibt es übrigens bei ebay günstig "Ansatzfinder" zu ersteigern.

    2. Möglichkeit: probiere ein stärkeres Blättchen aus - das wird allerdings dazu führen, dass du alle Töne schwieriger herausbekommst

    3. Möglichkeit: besorg dir ein anderes Mundstück, was etwas weiter offen ist, wobei du mehr Druck vom Unterkiefer benötigst, um die Töne zu erzeugen.

    Viel Spaß beim Ausprobieren,

    flauto regina
     
  3. LiseS

    LiseS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #3
    Danke!

    Mal schaun, was der Lehrer sagt. Ich probiere es gleich mal!
     
  4. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 13.01.08   #4
    was ist das denn ? ^^


    @LiseS : Was spielst du denn grad für ein Mundstück und was für
    Blätter ? Dein Lehrer hat Recht, man sollte das Blatt von unten nicht
    drücken, eigentlich liegt es nur auf der Lippe auf und wird von der
    seitlichen Muskulatur gehalten.
     
  5. LiseS

    LiseS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #5
    von yangisava (?)

    Ich habe nur das Problem, dass ich es irg. nicht hinbekomme!!
    LiseS
     
  6. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 14.01.08   #6
    Hmm, hilft mir noch nicht soo viel, solche Ferndiagnosen sind immer
    schwierig ^^
    Aber hey, aller Anfang ist schwer, an deinem Ansatz feilst du dein ganzes
    Leben, wenn du was draus machen willst. Wie lang spielst du denn jetzt schon ?
    Warten wir mal ab wie dein unterricht morgen läuft.
     
  7. LiseS

    LiseS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #7
    Bin grad vom Unterricht wiedergekommen,

    naja hat eig. ganz gut geklappt. Nur e und d, damit habe ich große Probleme!!
    Er hat mir jetzt 4 Übungen mitgegeben. (paul harris, Robert Stark, Gewinn Fetzen)
    Vom noten her so ganz einfach ( aber: in einem muss ich ein fis und in den anderen b spielen.)

    Könnt ihr mir, als erfahrende Spieler, mal sagen wie man den Druck vom Unterkiefer wegekommt??

    Eure LiseS

    Ps. Ich spiel wirklich noch nicht lange, 3 SchulStunden (hhhmmmhhhh) mag es nur gerne, wenn es richtig klappt....
     
  8. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 15.01.08   #8
    Nach 3 Stunden *lach* Da hast du ja noch gar kein Gefühl für dein
    Instrument, lass dir Zeit. :great:
    Du könntest es mal mit Mundstückübungen versuchen. Du nimmst nur
    das Mundstück, bläst rein und lässt den Ton fallen, ziehst also den Kiefer
    runter, ohne das der Ton abbricht. Vielleicht kann das helfen, das du da
    flexibler wirst. Ansonsten, wie gesagt, nach 3 Stunden sind solche Problemchen
    noch ganz normal. In ein paar Wochen lachst du darüber.
     
  9. florek

    florek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.01.08   #9
    xD nach 3 stunden hab ich auch noch richtig rumgequäkt :D
    die mundstückübung ist echt ne super übung, nja sie ist nur nicht nachbarn-schonend xD ich habs immer mitm sax und stimmtgerät gemacht. jeden ton so lange angehalten bis er stimmte und gut klang. wenn du es so übst hast du hinterher den vorteil das du bei der intonation auch keine schwierigkeiten hast. Jedenfalls nicht so große.
    greetz by Flo
     
  10. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 16.01.08   #10
    Hat schon was, aber für den Anfang ging's ja darum das sie ihren Ansatz
    "auf" bekommt.
     
  11. LiseS

    LiseS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #11
    Danke! Habe gestern und heut´noch mal geübt, und ich denke ( ich hoffe auch!:) )

    Naja habe halt irgendwie Angst gehabt, dass ich vollkommen unbegabt bin, weil ich das nicht richtig rausbekomme ( im Nachhinein....:rolleyes:)

    Kennt vll jemand diese Übungen?
    Wär ja klasse!!

    Eure LiseS​
     
  12. florek

    florek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.01.08   #12
    hmm stimmt das sie ihren ansatz "aufkriegen" muss xD meine sax lehrerin meinte immer zu mir wenn ich merke er ist zu fest das ich dann einfach den unterkiefer runterdrücke, hat ganz gut funktioniert^^ Weil ich find meinen sound schon fast geil^^ bei manchen stücken lass ich den richtig dreckich klingen^^ wo passt halt. ich find das hört sich voll geil an^^ xD
    nja vlg by flo^^
     
  13. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 18.01.08   #13
    Servus, imho solltest du auf garkeinen Fall härtere Blätter oder ein offeneres Mundstück kaufen!!!! Mach das nicht!
    Damit bekämpfst du die Symptome und nicht die Ursache!

    Viele Grüße

    Chris
     
  14. LiseS

    LiseS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #14
    Ich bedanke mich für die zahlreiche Hilfe
    Lise:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping