Anfänger braucht Rat :)

von ovi, 20.01.05.

  1. ovi

    ovi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.05   #1
    Hiho leudz,

    ich bin schon etwas länger hier angemeldet und hab auch schon viel gelernt aus dem ein oder anderen Thread.
    Wie der Name des Threads schon sagt bin ich ein Anfänger, bei mir steht nun mein erster Gitarrenkauf an samt Equipment. Bitte sagt nicht ich soll in einen Gitarrenladen gehen und testen, da ich in Umgebung wirklich keinen toller hab, ich müsste dann erst bei ihm eine Gitarre bestellen und auch gleich kaufen.
    Nun ein paar Fragen an euch ...

    Lohnt es sich für einen Anfänger eine etwas fortgeschrittenere Gitarre zu kaufen? (sprich > 1000€)

    Mir haben es von der Optik her 2 Gitarren völlig angetan

    1. ESP Ltd. KH-602 (nicht weil Kirk Hammet sie spielt)
    2. ESP M-II Urban Camo

    Ich weiß das diese sich schon in ziemlich hohen Preisgefilden befinden jedoch habe ich nicht vor mir erst eine billige, dann eine etwas teurere und dann erst eine Semi- oder Profesionelle zu kaufen.
    Außerdem bekomm ich einiges an Kohle von meinen Eltern gesponsort. (gute Schulnoten etz. :p)

    Mein Amp wäre ein Roland Cube 60, ich spiel dann damit nicht nur zuhause, sondern auch bei meinen kumpelz im Proberaum.

    Den Sound den ich anstrebe geht so in richtung Slipknot (bin kein Kiddie :p) aber auch Metallica, wäre das abzudecken mit beiden Gitarren + Amp?

    MFG Steve aka Ovi
     
  2. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 20.01.05   #2
    Also deine Einkaufsphilosophie finde ich gut. So hast du dann einfach was vernünftiges, und das Argument, dass man mehrere Gitarren braucht, zieht eh nicht, weil so eine billigst-Klampfe einfach nch kein richtiges Instrument ist :]

    Hannes
     
  3. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 20.01.05   #3
    Wenn du dir sicher bist, nicht wieder mit dem Spielen aufzuhören, spricht wohl kaum etwas dagegen, gleich eine teurere Gitarre zu kaufen, vor allem weil man durch eine Gitarre, die man leiden mag und mit der man ein gutes Spielgefühl hat, imo mehr übt.
    Wenn du dir allerdings nicht wirklich sicher bist, ob Gitarre auch "dein" Instrument ist, wäre es Geldverschwendung. Das kannst aber nur du wissen.

    Die beiden von dir angesprochenen Gitarren sind mit Sicherheit beide gut, wobei die ESP M-II wohl noch einen Tick besser verarbeitet ist. Ich habe bisher die normale M-II häufiger gespielt und mir liegen diese Gitarren sehr gut, habe mir deshalb auch eine "Mittelklasse"-LTD zugelegt...
    Anspielen solltest du sie aber in jedem Fall, wobei das mitunter schwierig werden kann, weil kaum Geschäfte überhaupt ESP's oder LTD's haben.
     
  4. Daniel81

    Daniel81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 20.01.05   #4
    Hi,

    also ich denke schon, dass du den von dir angestrebten Sound mit beiden Gitarren hinkriegst. Und auch der Roland Cube 60 ist dafür gut geeignet. Der haut ziemlich rein :rock: Vor allem mit seinem Amp-Modelling und den verschiedenen Effekten ist er ein toller Verstärker mit vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten- und zwar nicht nur für Anfänger. Denn durch den Speaker Out hast du zusätzlich die Möglichkeit eine Combo anzusteuern, was dann schon heftig laut ist. Und du musst dir mit diesem Amp nicht gleich Effekte und so weiter dazu kaufen, weil du es alles in guter Boss-Qualität schon drin hast. Btw. NEIN- ich werde nicht von Roland gesponsert!

    Also, ich denke damit machst du nix falsch. Jedoch bleib bloß bei der Sache, denn so ein "Anfängerset" ;) wie deines dann ist, sollte schon gespielt werden und hat es nicht verdient in der Ecke rumzustehen.
    Ich wünsche Dir viel Spass beim Gitarre spielen...

    MfG, Daniel

    Ps: Kannst mir auch mal deine grosszügigen Eltern ausleihen? Dafür würde ich dann sogar nochmals auf die Schule gehen.:D
     
  5. ovi

    ovi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.05   #5
    Danke erstmal für die schnellen Antworten.

    Ich habe mir das natürlich schon gründlich überlegt mit der Gitarre.
    Dadurch das auch fast mein kompletter Freundeskreis ein Instrument spielt und ich auch 3 Bands direkt kenne, bin ich nun auch auf den Geschmack gekommen ein Instrument zu lernen. Ich durfte mich auch schon im Proberaum an allen Instrumenten mal versuchen (Schlagzeug, Bass und Gitarre). Da Schlagzeug bei mir nicht in Frage kommt (zu groß und laut) und da mir Bass ein wenig zu "brav" ist, habe ich mich dann für die Gitarre entschieden.

    Und ich muss sagen, Gitarre ist genau mein DING :).
    Ich bin auch unheimlich motiviert Gitarre zu lernen und dadurch das ich aufs "Dorf" gezogen bin, werd ich auch genügend Zeit haben ^^.

    Auf der Roland Website hab ich mir auch schon so ein Video angeschaut zum Cube 60 und ich war sehr begeistert, weil er eben auch soviele Features hat.

    Achja und meine Eltern geb ich nicht her :p.

    Mfg Steve aka Ovi
     
  6. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 20.01.05   #6
    ...ich hab mir selbst recht schnell eine gute Gitarre gekauft, nachdem ich mit meiner Anfangsstrat einfach nichtmehr zufrieden war. Auch wenn für meine damaligen Fähigkeiten die Strat ausgereicht hätte, es war einfach einerseits eine Motivation, andererseits eine Steigerung von Klang und Technik.
    Also kann ich dir von meiner Seite aus nur den Rat geben: Wenn du mit der Gitarre gut zurrecht kommst, dann - go for it!! :great:
     
  7. ovi

    ovi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.05   #7
    re

    ich habe mal no eine Frage.

    Ich habe nun gelesen das die M-II Urban Camo keinen Tonepoti hat, ist das schlimm?
    Oder kann man das nicht genauso gut dann auch am Amp einstellen?

    MFG Steve aka Ovi
     
  8. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 20.01.05   #8
    Das ist eine individuelle Ansichtssache, ob das schlimm ist oder nicht. Für mich wäre es nicht schlimm, da ich den Tonepoti zumeist eh voll aufgerissen hab.

    Und ja, das kannst du am Amp einstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping