Anfänger: Tama Imperialstar Standart braucht neue Felle

Dudais
Dudais
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.17
Registriert
24.03.07
Beiträge
360
Kekse
2.388
Ort
Würzburg / München
Ein freundliches "Hallo" an alle Drummer! :rolleyes:

Ich bin quasi neu hier. Ist schon seid langem ein wunsch von mir mit Schlagzeug spielen anzufangen. Spiel schon Klavier und Cl./Sax.

Jetzt hab ich von nem bekannten ein Schlagzeug angeboten bekommen.

Tama IS-52-NFH-6 Imperialstar
- wohl besser bekannt als Tama Imperialstar Standard, so wie es im Laden steht und das ganze für 100€!

Ich würde mal sagen, dass ist ein gutes Geschäft oder? Bis auf die eine oder andere kleine Macke in der Bass Drum und ein Paar kleinen Kratzern in den Toms gibt es nix zu bemekern.

Einziges Manko: Die Felle fehlen! Aber nur die oben drauf. Was könnt ihr mir jetzt empfehlen, für jemanden der mit Schlagzeug anfängt? Hab schon Rythmusgefühl und so, aber bis auf ein bisschen rumkloppen war bisher nicht mehr drin ;)

Ich will dann schon auch Unterricht nehmen und das fortführen insofern sollten es schon felle sein, mit denen ich auch in zukunft freude habe also keine 0-8-15-Teile!

Danke für die Antworten!

So far - greetz!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R
reprenize
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Registriert
22.06.06
Beiträge
55
Kekse
143
Ort
nahe stuttgart
hi!

snare schlagfell: remo coated ambassador
snare reso fell: remo clear ambassador snare side

tom-tom & standtom schlagfell: remo clear emperor
tom-tom & standtom reso fell: remo clear ambassador oder remo clear diplomat

bass drum schlagfell: remo clear powerstroke 3
bass drum reso fell: remo ebony powerstroke 3

ich denke das wär ne gute bzw. solide konfiguration mit der du auch länger spaß am spielen haben solltest!;)

mfg
reprenize
 
BumTac
BumTac
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.08.20
Registriert
14.09.05
Beiträge
5.005
Kekse
21.712
Ort
Whoopa Valley
100€ sind ganz sicher ein Schnapper, da machst Du nichts verkehrt. Bzgl. Felle kannst Du praktisch mit allen Produkten aus dem Hause Remo, Evans oder Aquarian auch nichts verkehrt machen. Vielleicht solltest Du am Anfang ruzhig aud 2-lagige Felle gehen, die sind gemeinhin etwas unempfindlicher bzgl. der Stimmung. Ich denke, daß Du als Anfänger hiermit erstmal Schwierigkeiten haben wirst.

Und weil oben Remo´s vorgeschlagen wurden, halte ich mal mit Evans dagegen:
G2 für die Toms und Genera HD für die Snare, dazu evtl. die Hazy 300 als Reso´s, wenn die gebraucht werden. Für die Bassdrum empfehle ich gerne und aus Überzeugung Emad´s, in diesem Fall aber eher die einlagige Variante.
Aber auch mit den Remo´s wirst Du sicher gut fahren...
 
Drummer1987
Drummer1987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.07.14
Registriert
16.01.08
Beiträge
836
Kekse
146
Ort
Siegen
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Mit Remo oder Evans machst du nichts verkehrt.
 
i-drummer
i-drummer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.114
Kekse
7.221
Ort
South West Germany
... und nicht zu vergessen die "Super2" von Aquarian. Sehr einfach zu stimmen, haltbar und mit wirklich gutem "Low-end-punch". :D

Ansonsten einfach meinen Vorrednern glauben - da macht man nix falsch!
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.200
Kekse
16.770
Ort
Oberfranken
Ja, die Aquarians Super 2 sind auch nicht schlecht.
Gibt es auch als Set https://www.thomann.de/de/aquarian_super_2_standard_fell_satz.htm. Allerdings würde ich auf die Snare eher ein einlagiges coated Fell ziehen, z. B. das Texture coated.
Auf der Bassdrum kommt ein Super-Kick nicht schlecht. https://www.thomann.de/de/aquarian_22_super_kick_clear_bass_drum.htm
Das macht seinen Namen alle Ehre und "schiebt" schön von unten.
Für ca. 120 € bekommst du sehr gute Schlagfelle. Da kannst du aus deinem "Schnäppchen-Set" richtig guten Sound rausholen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben