angezerrter sound + volle zerrung

von stashy, 30.01.07.

  1. stashy

    stashy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    21.07.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #1
    hi..
    ich suche ne lösung für folgendes problem. ich spiel mit meiner band ein lied, wo ich in der strophe D als offenen akkord + kurzer Lick + E und C Powerchord spiel. Die Strophe will ich am liebsten angezerrt spielen, clean klingt es nicht so besonders. Der Refrain hingegen besteht nur aus Powerchords und soll "vollverzerrt" werden.

    nun zum problem: ich hab einen footswitch für den amp interenen overdrive und nen treter (boss os-2)

    hab ihr ne idee wie ich das bewerkstelligen kann. das strophe angezerrt und refrain vollverzerrt is. oder brauch ich einfach schnelle füße? :D:D

    greetz marco
     
  2. Carlos44

    Carlos44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Gladbeck/NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    227
    Erstellt: 30.01.07   #2
    Stell doch die Ampzerre auf leichten Chrunch für die Strophen und mit dem Boss-Treter boostest Du den Zerrsound für die Powerchords im Refrain - umschalten bedeutet dann jeweils 1 x treten !!!

    Greetz Carlos
     
  3. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 30.01.07   #3
    naja 2 mal treten wirst du doch wohl hinkriegen oder:D
    sonst gäbe es die möglichkeit einfach den amp anzuzerren und dann den boss mehr auf distortion als overdrive zu stellen und einfach dann den zu bringen
    oder das ganze andersrum: mit boss od zerren und dann den lead kanal vom amp dazuschalten
    mfg
     
  4. stashy

    stashy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    21.07.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #4
    hmm ich hatte nur bissl bedenken das sich das dann zu nem klangbrei entwickelt wenn man beides übereinader schaltet..also danke für eure antworten

    ps: 2 mal treten würde in diesem fall zu stressig werden..weil ich auch noch den pickup schalter wechsel ^^ wird mir sonst zu viel :D
     
  5. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 30.01.07   #5
    spiel den overdrive von deinem amp.
    Beim boss pedal stellst du level sehr hoch und gain auf fast gar nicht. Wenn du nun das pedal trittst, solltest du eigentlich einen fetten sound haben. so funktioniert das boosten.
     
  6. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 30.01.07   #6
    git-volpoti auf 1/2 im dist-kanal-->angezerrt
    git-volpoti ganz auf--> volle zerre
    keine tanzchoreographien nötig...

    greetz

    stylemaztaz
     
  7. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 30.01.07   #7
    würde auch die methode mim dem vol-poti der gitarre in betracht ziehen weil du (je nach gitarre) die finger dann eh schon beim pu-schalter hast.
    der vorteil beim boosten gegenüber der lösung iss halt dass du praktisch "gleichzeitig" auf den treter trittst und den pu wechseln kannst.
    wurde aber ja alles schon mehr oder weniger gesagt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping