Anlage für Proberaum und Bühnenmonitoring (Rock-Band, max. 1000 €)

  • Ersteller h3llyeah
  • Erstellt am
h3llyeah
h3llyeah
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
218
Kekse
692
Hey,
ich weiß noch nicht so ganz, wo die Reise hingehen soll, aber da es nicht den "PA"-Zweck erfüllen soll, habs ichs mal bei Boxen und Endstufen reingeschrieben.

Voraussetzungen sind folgende:

Input:
Komplette Rock-Band (Von Sportfreunde bis Metallica)
-eDrums
-2x Vocals über PreAmps in die Anlage
-2x Gitarrenamps (klein dimensioniert, 1 und 15 Watt, laufen also über Mic bzw Klinke mit ins Pult und in die Anlage)
-1x Bass (über DI in die Anlage)
(Über Yamaha MW10)

Verwendung:
-Proberaum PA
-Bühnen-Monitoring

Die klanglichen Ansprüche sind einerseits recht hoch, Preis-Leistung steht im Mittelpunkt. Aber wir müssen ja nicht gegen aDrums ankommen.
(Zubehör lassen wir mal außen vor, es geht ausschließlich um Boxen und evtl sollten die Netzkabel enthalten sein und je nach Bauart dann auch die Endstufe :D )

So. Außerdem spielen wir als Liveband ja ab und zu mal nen Gig und da kommt immer n bisschen Kohle rein.
Momentan sind wir bei etwa 700€ Bandkasse.

aber der Preis für den Spaß soll definitiv unter 1000€ bleiben.
Ich hatte gedacht (nach der gängigen Foren-Meinung) wären 2 Behringer-NEOs ne super Lösung, ich lande bei 800€.

Mein Drummer (und Hobbytechniker) meint aber, für die eDrums und den Bass über DI brauchen wir ne ordentliche Bassbox, sonst clippen die 12"er Behringer (wir haben grad Übergangsweise nen 12" und nen 15" von Nova stehen, die clippen doch recht fix)

Also weg von der 2xFullrange-Idee, hin zu einer Aktiv-Komplett Anlage. Dazu findet man hier leider nicht so eindeutige Kaufempfehlungen. Außerdem bin ich von der Idee insgesamt noch nicht so überzeugt. Denn dann müsste immer die Fette Bassbox fürs Monitoring mit auf die Bühne, weil da ja die Endstufe drin steckt (andererseits wärs aber auch n super Monitor fürn basser....).

Ok. Aber dann kommt der nächste Gedanke: Aktive Fullrange mit aktivem Sub: z.b. mit 2x LD System Revolver 10" für je 270€. dann wären evtl nochmal rund 360€ für ne aktive Bassbox übrig. Aber welche? Und die sind dann klanglich nicht aufeinander abgestimmt und ich müsste nochn EQ zukaufen... grmlgrmlgrml.

Ihr seht, das Problem ist ein sehr komplexes und ich bin mir der Vor- und Nachteile der 2x-Fullrange oder 2.1-Komplettanlage oder ähnlichem nicht so recht bewusst und wenn ich mich für etwas entschieden hätte, wüsste ich noch lange nicht so richtig was ich kaufen soll.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

Grüße
 
Eigenschaft
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.725
Kekse
25.951
Proben kann man sicher auch mit Bass und E-Drum über 12er Tops, wenn man die Pegel moderat hält. Da weder Monster-Saitenzupfer-Backline am Start ist, noch A-Drums, hat man auch kein Problem, mit der Anlage über die Naturlautstärke eines Intruments "drüber zu müssen".

Flexibler seid Ihr beim Monitoring mit zwei Aktiv-Tops auf jeden Fall ggü. einem 2.1-System mit System-Sub. Mal ganz abgesehen davon, daß man eine solche Lösung für einen Tausender nur schwer realisieren kann, wenn's Neuware sein soll. Obendrein sind zwei Monitore für die ganze Band (die ja in dem Sinn keine Backline besitzt) sehr wenig und es steht zu erwarten, daß Ihr bei Auftritten zumindest drei Boxen brauchen werdet. Daher rate ich zu den Aktiv-Tops. Tieffrequentes Material bekommt Ihr ohnehin genug von der PA ab; also nutzt Eure Chance der leisen Bühne!


domg
 
h3llyeah
h3llyeah
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
218
Kekse
692
Vielen Dank für die Antwort.
Gibt es noch andere Wortmeldungen? :)
 
BlueKnight
BlueKnight
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.16
Registriert
10.08.09
Beiträge
66
Kekse
1.087
Ort
Kassel
Die NEOs reitest du nicht ins Clipping, ohne deftige Gehörschäden zu riskieren. Wir haben's am Wochenende ausprobiert, guck mal im Thread "Boxentest".
 
h3llyeah
h3llyeah
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
218
Kekse
692
Flexibler seid Ihr beim Monitoring mit zwei Aktiv-Tops auf jeden Fall ggü. einem 2.1-System mit System-Sub. Mal ganz abgesehen davon, daß man eine solche Lösung für einen Tausender nur schwer realisieren kann, wenn's Neuware sein soll.
domg

also ist sowas:
-HK Audio Soundhouse One (750€)
-Thomann the box CL 106 / 112 (jeweils 2x, also insgesamt 4 Boxen für 650€)

von der Leistung und Qualität unter den Neos?


edit:
sorry, hab echt keine ahnung von sowas.
das HK-system bringt es in den satteliten auf 150 watt rms und die Behringer Neos auf 850. das klingt für mich als würde aus den neos ne dicke ecke mehr rauskommen, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Sammmy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.16
Registriert
30.03.11
Beiträge
642
Kekse
423
Ich hab die neue Behringer Serie noch nicht gehört. Aber anscheindend hat es Behringer geschafft ein Konkurenzfähiges Produkt zur RCF Art 312er herzustellen, welches sogar noch günstiger ist.

Ich schreib gern mal was positives über die The Box sachen, aber das CL 106/112 ist nicht mein Fall(Zu schwach und keine Lowmids). Von der Pro Serie vom thomann gibts ein relativ gutes kleines 2.1 mit 12er Aktivbass.
Das Soundhouse hab ich noch nicht gehört, aber die kleinen 8/1ser Tops werden nicht die Lowmids für eure Band bringen. Ich vermute dass das Set auf Bandpegel ziemlich zum nerven im Hochton anfängt.
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Ich kenne die Behringer Tops nicht aber dafür die beiden von dir genannten Systeme. Die würde ich keinem Musiker wünschen wollen. Daher die Vermutung (!), dass die Behringer Tops vorzuziehen wären.
 
h3llyeah
h3llyeah
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.21
Registriert
24.03.09
Beiträge
218
Kekse
692
Danke für die Antworten
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.420
Kekse
3.017
Als Bassist würde ich nicht über eine 1000 Euro PA spielen wollen, über die alle anderen auch gehen. Der soll sich doch ein kleines Top plus eine 212er Box (von FMC oder so) kaufen. Dann ist er für immer und ewigs gerüstet. Weil alles andere ist einfach nur unbefriedigend - besonders wenn die klanglichen Ansprüche als "recht hoch" einzustufen sind.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben