Anlage (Verstärker + 2 Passiv Lautsprecher)

von Petread, 17.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Petread

    Petread Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #1
    Hallo,
    wir möchten gerne für unsere Feste die im Sommer wieder kommen, im freien eine Fläche von ca. 30x30m beschallen. Vorerst möchten wir uns nur 2 Lautsprecher und viel wichtiger einen Verstärker anschaffen. das ganze soll nicht wirklich teurer als 500-800€ werden. (ich weiß, das is schwierig)

    Der Verstärker sollte aber ausreichend dimensioniert sein, damit wir später vlt weitere 2 Lautsprecher dazuhängen können.

    Mein erster Gedanke war IMG Stage Line Verstärker + Lautsprecher

    Verstärker:
    http://www.monacor.de/typo3/index.php?id=58&L=5&act=8&act_sub=24&artid=5594&spr=DE&typ=u

    Lautsprecher:
    http://www.monacor.de/typo3/index.php?id=58&L=5&act=8&act_sub=24&artid=7036&spr=DE&typ=u


    Was würdet ihr mir empfehlen? Ist IMG brauchbar? (Leider habe ich mit solchen Anlagen wenig Erfahrung :( )

    Ich danke schonmal im Vorraus!

    MFG
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.911
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 17.06.10   #2
    Hallo Petread,

    im Freien (fast 1000 qm :eek:) kommst Du mit Deinem Budget nicht weit (da musst Du eine Null dranhängen). Schreib doch mal ein wenig mehr, was Du eigentlich genau vorhast (Konserve oder Live-Musik, wenn letzteres: welche Besetzung etc.).

    Übrigens, da Du ausdrücklich nur nach Boxen und einer Endstufe fragst, habe ich den Thread mal aus dem Bereich "Komplette PA-Anlagen" hierher verschoben...
     
  3. Petread

    Petread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #3
    Danke für die schnelle Antwort,

    Ja ich weiß, das es mikrig is unser Budget. Leider.

    Also es ist rein für Konserve gedacht.
    Die Anlage muss auch nicht wirklichen Krach und Druck machen.

    Meine Frage auch noch, ist für eine kompakte Anlage Passiv, oder Aktiv geeignet.

    Vlt noch wichtig.

    Das ist ein Grillplatz. also so gemütlich zwischen mehreren Sträuchern.
    Betrieben wird die Anlage über:
    Aggregat - USV;
    bespielt mit PC;

    die Lautsprecher sind etwa in 2m Höhe montiert und beschallen die Leute (ca 150) von oben. Das heißt vom Zentrum nach außen.
    Wie ordnet man die Lautsprecher am besten an?
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.911
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 17.06.10   #4
    Hallo nochmal,

    also nur "Hintergrundberieselung"? Sollen die Boxen fest installiert werden (wetterfest), oder wird die Anlage auch mal anderswo eingesetzt? Bei letzterem würde ich zu einem Aktivsystem tendieren, ansonsten ist passiv angesagt, z. B.

    2x https://www.thomann.de/de/jbl_control_25_wh.htm

    DAP Audio Palladium P-900
    [​IMG]


    Wie gesagt, Discopegel darfst Du aber nicht erwarten ;)...
     
  5. Petread

    Petread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #5
    Nein sie werden nicht fix montiert, müssen also nicht wetterfest sein (tut mir leid, hab ich vergessen zu erwähnen).

    Worin liegen denn die Vorteile in Aktiven Anlagen?
    Für mich ist es auch wichtig, vlt später die Anlage um 2 Lautsprecher zu erweitern. Darum benötige ich einen Verstärker mit 4 Ausgängen.
    Verstärker DAP P900 hat 2x300W und Lautsprecher 150W wie weit sollten diese zusammen passen?

    Ehrlich gesagt hätte ich schon an 12" Lautsprecher gedacht, weil immerhin sollten sie doch 150 Leute überschallen.
    Ich weiß aber natürlich nicht, was man benötigt um so etwas zu bewerkstelligen.
    Du meinst die Lautsprecher und der Verstärker würden dafür reichen? (Preis wäre jedenfalls angenehm :) )

    Danke schonmal für den Vorschlag!


    edit:
    warum nicht so etwas?
    https://www.thomann.de/de/peavey_messenger_pro_12_mk_ii_8_ohm.htm
     
  6. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.911
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 17.06.10   #6
    Hallo Petread.

    Die Endstufe ist bereits im Boxengehäuse integriert, somit kannst Du die Anlage sehr einfach erweitern, ohne wie bei Passivboxen vorher schon im Hinterkopf haben zu müssen, welche Endstufe Du brauchst, und ob sie auch für zukünftige Erweiterungen ausreicht.
    Nachteil: Jede Box muss separat mit Strom versorgt werden.

    RMS-Leistung der Endstufe ca. 1/3 über der RMS-Belastbarkeit der Box (bei gleicher Impedanz).

    2x Mackie Thump TH-15 A
    [​IMG]


    Zuzüglich Kabeln und Stativen bist Du im Budget ;).

    Wie gesagt: Angesichts der relativ großen zu beschallenden Fläche darfst Du aber keine Wunder erwarten...

    Die Peaveys mag ich nicht (sie haben mich bei den Gelegenheiten, bei denen ich sie ertragen musste, ziemlich "gequält" :ugly:).
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.308
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 17.06.10   #7
    Du kaufst Dir eine TSA 4-700 und dann dazu noch 4 dieser Boxen.
    Bei Aggregat Betrieb immer darauf achten das es nicht das billigste ist,eine Grundlast vorhanden ist,sonst ist das Material ganz schnell kaputt.
     
  8. Petread

    Petread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #8
    Gut, das man das im Vorhinein weiß :D .. ich kenne diese nämlich nicht.
    Die Mackies hab ich auch schon betrachtet. Aber, wie schließt man diese am Einfachsten an? Habe vom PC weg die Terratec DMX6 karte. Das heißt Lineout Chinch. Werden wahrscheinlich Chinch Anschlüsse haben die Lautsprecher oder?

    Und das Signal kann man von der einen Box zur nächsten weiter schleifen?


    Rockopa das Set hört sich ned schlecht an, würd vlt noch vom Preis her gehen. Kennst du die Lautsprecher?
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.308
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 17.06.10   #9
    aktive Boxen wie die Mackie haben in deinemFall den Nachteil das man zu jeder Box ein XLR und ein Stromkabel legen muss,da kommen schnell ein paar Meter zusammen.
    Zu den passiven Boxen braucht man jeweils nur ein LS -Kabel legen,sollte aber vom Querschnitt nicht unter 1,5 gehen.
    Ja,absolut brauchbare Boxen.
    Vielleicht ist ja noch ein kleiner Mixer im Budget mit drinn.
    Lautsprecher mit Chinchanschlüssen ,wirst Du hier nicht finden genau so wenig Klemmanschlüsse,das gehört alles in den Gerümpel-Sektor.

    Alles was hier genannt wird hat entweder XLR oder Klinkenanschlüsse (Signalführung) oder Speakonstecker (Leistungsteil)Schwachpunkt wird dein Stromaggregat sein,ein billiges Aggregat kann Dir ganz schnell schnell sämtliche Komponenten zerschiessen.
     
  10. Petread

    Petread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #10
    Ok. also mit XLR Kabel.. kostet gleich mal ein bissi was. Aber ich denke von der Qualität sind diese bestimmt ned schlecht. Brauche ca 20m Kabel
    Würde man die Lautsprecher direkt an die Soundkarte anschließen (mit Adapter), so hätte ich einen Mehr-Kanal Mixer am PC. Ich denke der wäre nicht so schlecht.

    Also das Aggregat mit USV wird es hoffentlich packen. Genau aus diesem Grund hänge ich ja eine USV dazwischen. das Spannung konstant bleibt und man Notfalls die Anlage herunterfahren kann, bevors brutal abstellt.


    Wie viel müsste ich für einen brauchbaren Mixer einrechnen? Dieser braucht nicht übermäßig viele Kanäle haben, da wir nur Konservenmusik bringen.

    edit:
    Wie ist der so?
    https://www.thomann.de/de/phonic_am_440.htm


    edit2:
    Also ich glaube ich habe mich schon fast entschieden. Ich werde folgendes besorgen:

    2x Mackie
    gute XLR Kabel
    passende Adapter und damit an meine Soundkarte gehen.
    wird sich mit 600€ ausgehen.

    Hoffentlich sind die Mackies in Ordnung (für den kleinen Preis).
    Aber ihr habt recht. Bei dem Budget darf man sich nicht zu viel erwarten :D
     
  11. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.911
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 17.06.10   #11
    Hallo Petread,

    wenn Du nur Deinen Rechner an die Boxen anschließen möchtest und keine anderen Quellen (zusätzlicher CD- oder MP3-Player, Mikro etc.) brauchst Du nicht unbedingt ein Mischpult.
    Statt eines einfachen Adapters für die Soundkarte würde ich eher zu einem einfachen USB-Interface und/oder einer DI-Box raten - speziell, wenn Du längere Kabelstrecken hast, ist letzteres sinnvoll (siehe: https://www.musiker-board.de/elektrik-strom/301180-stoergeraeusche-laptop-pa.html). Produktbeispiele:

    Behringer UCA-202 U Control
    [​IMG]


    ART DTI
    [​IMG]
     
  12. Petread

    Petread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #12
  13. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.911
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 17.06.10   #13
    Hallo nochmal,

    prima, so ein Interface ist meist besser als die Audio-Ausgänge eines Laptops :great:. Probier's zunächst mit einem einfachen Cinch-XLR-Adapter - falls Störgeräusche auftreten, kannst Du immer noch die ART DTI nachkaufen...
     
  14. Petread

    Petread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #14
    Der Meinung bin ich auch, ja!

    Stimmt. Ich probiers einfach mal so!

    Danke für die Informationen und bin schon gespannt wie die Mackies sind (gebe noch bescheid wie sie so klingen).
     
mapping