Apollo firewire Ferrofish a16 ADAT Problem

von max-perow, 08.06.16.

  1. max-perow

    max-perow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.16
    Zuletzt hier:
    15.06.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.06.16   #1
    Hey Leute ich verzweifle gerade.. bin am umstepseln in ein neues Apollo Interface.
    Sobald ich mein AD/DA Ferrofish anschalte habe ich ein sehr unangenehmes knacken und Rauschen auf allen ADAT Kanälen obwohl mir das Display des Konverters keine Ausschläge anzeigt.
    Nur die Pegel im Apollo Interface spielen verrückt!

    -Alle Adat Kabel sind Richtig gesteckt!
    -Alle Kabel sind schon untereinander getauscht, um ein Defektes auszuschließen.
    -Sample Rate: 44.1 ist eingestellt.
    -ziehe ich das Kabel von Bank1 OUT verschwindet das Knistern



    kann mir jemand sagen wo ich den Hacken herausmachen muss das es endlich läuft?
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.505
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.111
    Kekse:
    48.605
    Erstellt: 08.06.16   #2
    Hallo,

    stehen eventuell beide Geräte auf "Master"? Im Digitalverbund kann nur ein Gerät Master sein, das andere muß als Slave eingestellt werden. Stichwort in den Bedienungsanleitungen wäre z. B. "Synchronisation" oder "Wordclock".

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. max-perow

    max-perow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.16
    Zuletzt hier:
    15.06.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.06.16   #3
    Ferrofish ist nicht als Master geschalten..
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.505
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 08.06.16   #4
    Was passiert denn, wenn Du das Apollo zum Master deklarierst, bevor Du das andere ausschaltest (oder auch danach).....
     
  5. max-perow

    max-perow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.16
    Zuletzt hier:
    15.06.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.06.16   #5
    Das Apollo Interface is als Master geschalten..

    Mittlerweile habe ich schon mit Endwiederständen an den BNC- Kabelenden herumgespielt.
    Solangsam glaube ich es hat etwas mit dem S/MUX Protokoll zu tun.
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.505
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 08.06.16   #6
    Bist Du sicher? Mir auch schon ab und zu passiert das Ein- und Ausgang verwechselt war. Das könnte sowas ergeben.

    Das brauchst Du nur bei Samplingraten über 48 kHz. Wenn das an einem der Geräte gesetzt ist, wäre das falsch und könnte auch zu solchen Problemen führen da 96 kHz oder höher erwartet werden aber nur 44.1 ankommen. Und wenn dann auch noch das Clock Signal von der Ein- Ausgangsverbindung generiert wird, dann ist Feierabend......
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    14.646
    Zustimmungen:
    4.957
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 08.06.16   #7
    die Clock läuft ja offensichtlich über BNC... was bei (nur) 2 Geräten gegenüber Adat suboptimal ist
    mit den Abschlusswiderständen sollte man tunlichst nicht spielen...
    (sondern wissen, wie die Geräte terminiert sind, bzw was dort erwartet wird) ;)
    falsche Terminierung wäre imho auch der wahrscheinlichste click-Generator (uU muss das Kabel eine Mindestlänge haben...)

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping