Art DTI - Alternativen für XLR auf Cinch?

von FranceArno, 27.08.07.

  1. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.08.07   #1
    Art DTI
    [​IMG]

    Guten Abend,
    folgende Problemstellung habe ich am Wochenende zu lösen: Samstag Abend habe ich einen PA-Job etwas weiter weg, zeitgleich steht eine meiner Anlagen bei einem 40. Geburtstag in meiner Heimat. Ich werde also am Freitag den Geburtstag aufbauen und muss dann die Anlage der Gastgeberin in einem narrensicheren Zustand überlassen.
    Einen DJ wird es nicht geben, stattdessen legen die Leute selbst CDs auf und lassen vor allem den Kollegen Computer arbeiten. Zu diesem Zwecke steht also ein kleines Rack mit Doppel-CD, DJ-Mixer und 2X31-Band-EQ da. Dahinter Prozessor und Amping und Boxen, dank des Prizessors kann da nix anbrennen.
    Das DJ-Pult (Tascam X-15) hat ganz klassisch Cinch-Eingänge, was ja in der Regel kein Problem darstellt.
    Soweit ist das nix Neues und nix, was sich problematisch anhört.

    Allerdings hat sich auch noch eine (Jazz-)Kapelle angemeldet, die für ein oder zwei Sets spielen werden und dazu meine Anlage mitnutzen. Normalerweise hätte ich jetzt mein DJ-Pult in deren Yamaha-MG-Mixer gestöpselt. Da ich aber nich da bin und die später kommen und früher gehen, sollen und wollen die sich mit ihrem Mixer ans DJ-Pult klemmen. Wir kommen also symmetrisch (XLR) aus dem Yamahamixer und müssen via Cinch in den Discomixer.

    Um auf Nummer sicher zu gehen (und weil ich sowieso sowas haben will), dachte ich daran, mir einen Art DTI zuzulegen. Auch, wenn ich das nächste Mal jemanden treffe, der gerne mit seinem Netzteilbrummenden Noteboook an meine Anlage will ;)
    Ich nehme an, dass mir das Teil aus meinem symmetrischen Signal ein sauberes unsymmetrisches bastelt?!

    Hat jemand von Euch das Teil? Erfahrungen? Alternativen?
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.08.07   #2
    steht doch drunter:

    "Ausgänge:
    XLR symmetrisch,Klinke unsymmetrisch
    Cinch unsymmetrisch"

    da du vermutlich nur cincheingänge am mixer hast, bleibt dir eh nix anderes übrig als unsymmetrisch...sollte er noch ne symemtirsche TRS haben: 2x Adapter ran und fertig.

    und wenn: ich pfeif lieber ein mal auf ne unsymmetrische Verbindung und das bisschen Pegel anstatt groß rumzuadaptieren...
    bei solchen geschichten "viele Leute fummeln ein bissle rum" ist mir jede Steckerverdinung die sich nicht lösen kann lieber als Probleme wegen symmetrie...


    oder pack doch das ganze mit einem impedanzwandler und pad in den mikro eingang, das is aber auch schon wieder n gefusel..


    Ich würd auf die symmetrie in diesem Fall (kleine Party) pfeifen und lieber auf Nummer sicher gehn. Lieber ein zufriedener Kunde dems etwas zu leise war (Boxen sind ja geschützt) als ne stille Anlage und hektischen rumtelefonieren und Ferndiagnostizieren.

    ich hab hier die Palmer PIL04, absolut ihr Geld wert und kein Adaptieren mehr. Hatte nie mehr Probleme mit brummen damit.
    Als Übertrager hab ich immer kleine XLR-Stecker mit integriertem , sind am unauffälligsten und paktikabelsten, ansonsten direkt ne DI-Box mit 1:1 Split und den genutzt...
     
  3. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 28.08.07   #3
    Falls du die Palmer PLI-04 meinst (dann müssen nicht alle wegen des Tippfehlers suchen), die ist aber nun gerade mal für den umgekehrten Weg gedacht, nämlich unsymetrisch an XLR. Was (abgesehen von den Cinch und 3,5mm-Klinke Eingängen) der Unterschied zu einer DI-Box ist, kann ich nicht erkennen.
    Und ein paar Adapter 3,5mm-Klinke auf Cinch bzw. 6,3mm-Klinke dabei zu haben, kann ja nun nicht zuviel verlangt sein ;)
    Die ART sieht sehr interessant aus, gerade zu dem Kurs, ob sie was taugt, kann ich dir leider nicht sagen.
    Beste Grüße
    Oli
     
  4. Bandsalat

    Bandsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    468
    Erstellt: 28.08.07   #4
    Mit dem Teil habe ich keine Erfahrungen, aber von dem Support habe ich bei vergleichbarer Fragestellung die Antwort erhalten: "sollte kein Problem darstellen, da alle Eingänge auf alle Ausgänge übertragen werden."
    Bei mir ging es um einen Gitarren-Amp-Modeller mit symmetrischen Ausgängen, der über ein MuCo mit einem unsymmetrischen Stereo Eingang eines Yamaha MG16FX verbunden weden sollte. Um die symmetrische Signalführung durchs MuCo zu erhalten, sollte zwischen MuCo-Spleiß und Mixer der ART DTI.

    Fall du dir das Teil zulegst, berichte doch mal, ob du damit zufrieden bist.

    OT: Zum Symmetrieren eines unsymmetrischen Signals soll es aber nicht geeignet. Zitat aus der Support-Email: "nein, eine Symmetrierung über den DTI ist leider nicht möglich. Der DTI ist passiv aufgebaut, hat also keine aktiven Bauteile und somit auch keine Verstärkerstufe." Andere passive Geräte sind hierzu sehr wohl in der Lage, wie z.B. Palmer PLI-01. Kostet aber doppelt soviel.
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.08.07   #5
    tut aber auch rückwärts, schon öfters so gemacht ;)
     
  6. FranceArno

    FranceArno Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 28.08.07   #6
    Ja, ja, diese Übertrager, die machen aber auch schonmal verbotene Dinge;)

    Also, bei geschätzten 5-8m Leitungsweg mache ich mich weiß Gott nicht verrückt wegen symmetrisch oder unsymmetrisch. Adapterstrickerei (möglichst noch von XLR auf Klinke und dann noch einen dahinter von Klinke auf Cinch) vermeide ich aber grundsätzlich, vor allem dann, wenn ich nicht dabei bin (Brumm Krach Knurps).

    Es muss so sein, dass auch ein Schimpanse in der Lage sein muss, Anschluss an den Discomixer zu finden. Das wird den schlauen Schimpansen schon wieder überfordern, wenn er sich bei der Palmer in den Output einputten soll;)

    Ich probiere das ART-Teil mal aus, sollte morgen bei mir auf dem Tisch liegen (ich liebe Musikhäuser, die in der Lage und Willens sind, mit einem zu kommunizieren!) und am Wochenende ist es im Einsatz.

    Ich kann dann ja auch noch von meinem Samstag mit den Wildecker Herzbuben und Bata Ilic (lebendig!) berichten :eek::)
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.08.07   #7
    pack die kiste schön weit weg und zieh zwei gut lesbar und DAU-sicher beschriftete XLR-Kabel rauf dann passt das :):great:

    viel glück mit dem Händler, ich drück die daumen :great:
     
  8. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.322
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.094
    Kekse:
    30.231
    Erstellt: 03.09.07   #8
    Habe leider den Thread zu spät gelesen. Die ART DTI sollte das passende Teil (gewesen) sein. Hatte mir das schon ausgeguckt, dann aber doch im Eigenbau 2* Neutrik NTE1 Übertrager verwendet. Die sind gut.
    Bin aber an deinem Ergebnis interessiert, vor allem, wie die klingen.

    @ DI-Box: Der Unterschied ist, daß dieser Line-Übertrager 1:1 überträgt und dafür gedacht ist, Line-Eingänge zu treiben, während eine DI-Box das auf Miko-Level runter überträgt (10:1 oder so) und für Mikro-Eingänge am Mischpult gedacht ist.
     
  9. FranceArno

    FranceArno Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 03.09.07   #9
    Also, das Teil habe ich inzwischen, und es macht einen sehr soliden Eindruck. Metallgehäuse, die Buchsen sind alle ordentlich und insgesamt sieht es so aus, als dürfe das Teil auch mal auf den Boden fallen.

    Die Feuertaufe habe ich ja wie schon beschrieben nicht live miterleben dürfen, Tests vorab waren aber vollkommen OK. Was mir jetzt noch fehlt, ist mal ein Notebook mit fiesem Netzbrummen, was ich aber leider zum Glück nicht besitze. Die Band des Abends ist jedenfalls aus deren Yamaha-MG über das DTI in den Tascam-Discomixer gegangen und hatte keinerlei Probleme.

    Alle sind glücklich - Band, Veranstalter, ich. Was für ein schöner Tag;):)
     
Die Seite wird geladen...

mapping