Artikel: The Roads Of Excess - Demo 2011

  • Ersteller kaffeetrinker
  • Erstellt am
kaffeetrinker
kaffeetrinker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.19
Registriert
04.05.07
Beiträge
635
Kekse
439
Hi,

Wir, "The Roads Of Excess" aus der Nähe von Münster, haben kürzlich unsere neue Demo (Release: 31.12.2011) mit 4 Songs fertig gestellt. Uns gibt es schon seit 2007 und wir haben bereits eine EP sowie einen Longplayer ("The Running Road") draußen. Nach dem Ausstieg unseres alten Bassisten haben wir personell leicht umgestellt, die Konsequenz war ein leichter Stilwandel, den wir mit dieser neuen Demo festhalten möchten.
Der Stil, vor allem durch den Sound bedingt, wird meist in die 60s/70s eingeordnet, wer dazu oder zu jeglichen anderen Aspekten eine Meinung oder Kritik äußern möchte, sei uns willkommen.

Demo_Avatar.jpg
Zum Reinhören: (unseren SoundCloud Player krieg ich hier leider nicht direkt integriert)
http://www.myspace.com/theroadsofexcess
http://www.facebook.com/pages/The-Roads-Of-Excess/111418832227602?sk=app_178091127385


Wir haben diesmal auf den Studiobesuch verzichtet und stattdessen alles selber aufgenommen, um vor allem mehr Zeit für Arbeit am Spielfeeling zu haben. Hilfe hatten wir beim Arrangement, Recording, Mischen und Mastering vom großartigen Ken, den wir kurz vor Beginn der Aufnahmen kennengelernt haben.

Wichtig war uns vor allem, den Aufnahmen "Leben" einzuhauchen, da der große Kritikpunkt im Zusammenhang mit unseren alten Veröffentlichungen oft eine gewisse Leblosigkeit oder Sterilität war.

Besetzung:
Benedikt - Gesang, Percussion
Malte - Gitarre
Tom - Gitarre
Kai - Schlagzeug
Michael - Saxophon
Jan - Bass

Unser Recording-Equipment dafür ist Proberaum-Recording Standard, würde ich sagen. Wer Genaues dazu oder zu den benutzten Instrumenten wissen möchte, möge vorsprechen, sowas teil ich immer gerne, alle anderen verschone ich hier mit endlosen Ausführungen.

CDs gibt s natürlich auf Anfrage auch.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
The Hunter
The Hunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.18
Registriert
30.04.04
Beiträge
797
Kekse
1.641
Ort
BaWü
Hey, guter Sound! Gefällt!
 
Dumbel
Dumbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.17
Registriert
27.09.11
Beiträge
79
Kekse
0
Ich bin kein Fan der 60s oder 70s und werde es durch den Song "Truck Stop Starle"t sicherlich auch nicht werden.

Die Rhytmusgitarre habt ihr einmal eingespielt und im 2 Sekunden-Loop spielt sie das ganze Lied hinüber durch, bis auf ein zwei Ausnahmen im Refrain. Ich persönlich empfinde das als sehr nervend, weil ich meine Ohren nur darauf fixieren kann und nach einer Minute nur noch den öden Rhytmus höre.

Den Titel Dover finde ich da schon ansprechender, klingt ein wenig "countrymäßig".

Klingt alles noch ein wenig dumpf und der Gesang ist stellenweise etwas leise, aber schließlich handelt es sich um Demoversionen.
 
kaffeetrinker
kaffeetrinker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.19
Registriert
04.05.07
Beiträge
635
Kekse
439
Hey, guter Sound! Gefällt!
Vielen Dank!

Ich bin kein Fan der 60s oder 70s und werde es durch den Song "Truck Stop Starle"t sicherlich auch nicht werden.

Die Rhytmusgitarre habt ihr einmal eingespielt und im 2 Sekunden-Loop spielt sie das ganze Lied hinüber durch, bis auf ein zwei Ausnahmen im Refrain. Ich persönlich empfinde das als sehr nervend, weil ich meine Ohren nur darauf fixieren kann und nach einer Minute nur noch den öden Rhytmus höre.

Den Titel Dover finde ich da schon ansprechender, klingt ein wenig "countrymäßig".

Klingt alles noch ein wenig dumpf und der Gesang ist stellenweise etwas leise, aber schließlich handelt es sich um Demoversionen.
...und genau als Demomaterial sind die Songs eingespielt und abgemischt. "Country" war bei den Assoziationen noch nicht dabei, streckt das entsprechende Spektrum noch weiter.

Zu Truckstop Starlet: Geloopt ist da soweit ich weiß gar nichts.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben