Audio Interface und eine Soundkarte gleichzeitig/nütlich?

  • Ersteller scarlett
  • Erstellt am
S

scarlett

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.10
Registriert
16.05.08
Beiträge
30
Kekse
0
Moin,

Hab den Trio USB von Mindprint als Audiointerface für mein Audix cx-112. Würde es überhaupt was bringen wenn ich mir noch ne Soundkarte zulege, 1. zum aufnehmen 2. zum Beats bauen?

Mein Rechner hat 8gb dd3 ram, i7 Core, irg ne Schwache interne Soundkarte, und ja ich glaub das müsste an Infos reichen.

Probleme hab ich gerade beim Beats bauen durch Schnarren, beim Aufnehmen hab ich ne Latenz von genau 84 ms was ich nen bissel krass finde, aber durch nen Sequenzer wieder wet zu machen.

mfg

scarlett
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Man kann ja eh immer nur einen ASIO-Treiber in einer Anwendung benutzt. Bisher benutzt du da dann wohl den vom Trio. Tust du doch, oder?Also hast du den im Sequencer ausgewählt? "Schnarren beim BEats bauen, 84ms beim Aufnehmen", was heißt das genau? Sind das die beiden extreme, wo du mal die Latenz unhörbar niedrieg eingestellt hast (aber dann schnarrt es), und einmal höher, oder wie? Hast du mal probiert, ob du mit dem ASIO4ALL-Treiber niedrigere Latenzen fahren kannst?

Wenn das USB-Interface im Trio (bwz. dessen Treiber) wirklich nicht so gut ist, wäre es nicht völlig abwegig, sich eine PCI-Soundkarte zu kaufen. Denn das Trio ist ja auch PreAMp und Monitorcontroller, und eher noch "zusätzlich" (es gibt ja auch eine Version ohne) hat es eben noch ein USB-Interface eingebaut. Du könntest aber dieses eben nicht nutzen, sondern z.B. statddesen diese Karte kaufen:
http://www.musik-service.de/Recordi...diophile-2496-Stereokarte-prx395662393de.aspx
und über die "DAW INTERFACE IN / OUT" Anschlüsse (ich denke mal die sind dazu da, sprich: Darüber geht das gleiche wie über die USB-Verbindung?) an das TRIO anschließen.

EDIT: Hab mir mal die Beschreibung und Bedienungsnaleitung vom TRIO USB angekuckt. Finde nirgendwo das Wort ASIO ;) Dann wäre es kein Wunder, dass du hohe Latenzen hast. Was für Software benutzt du denn?
 
Zuletzt bearbeitet:
realGonz

realGonz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
Das Trio hab ich auch. Dafür gibts auch Asio Treiber auf der Mindprint Seite. Welches BS Benutzt du denn? Bei dem System würde Vista 64 Bit Sinn machen, aber es gibt keine 64 Bit Treiber für das Trio. 84ms klingt jedenfalls nicht nach den Asio treibern. Ausserdem hat das Trio die eigenart nur richtig mit den Asiotreibern zu funktionieren wenn man es an dem USB Port betreibt wo man es installiert hat.
Das Trio ist eigentlich ein tolles Interface für bestimmte Aufgaben, aber zickt manchmal etwas rum.
 
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Ich benuitze teilweise die Karte für audio und das externe Interface für MIDI, so kann man es z.B. kombinieren. Für Audio alleine machen zwei Sachen gleichzeitig keine Sinn, wie oben bereits beschrieben.
 
S

scarlett

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.10
Registriert
16.05.08
Beiträge
30
Kekse
0
Jop hat nen Asio Treiber, ich glaube aber zu wissen, dass es nicht wirklich funktioniert mit dem Asio und meinem Sequenzer>Adobe Audition 3. Hab Vista 64 und nebenbei Xp 32 eingerichtet damit ich darauf aufnehmen kann, denn Vista 64 wird ja mit Treibern ungerne unterstützt. Die Latenz ist mir eigentlich egal, da man bei Audition ne Verzögerung von -84 ms einstellen und ich somit Onpoint den Gesang aufnehmen kann. Ist bloß auch so ne Sache die ich nie gelöst hatte, bzw nur mit dem Umweg Verzögerung.
Mir gehts eher um die Aufnahme an sich: Ich nehme was auf und höre dann das Aufgenommene. Kann man da mit einer zusätzlichen Soundkarte,kp ob Extern oder Intern, eine gute jedenfalls, was im Sound/Klangbild verschönern? Ich denke mir, da der Pc mit seiner Soundkarte das Aufgenommene bearbeitet (Kompressor etc.) müsste doch eine bessere Soundkarte gleich besseren bearbeiteten Sound ergeben, oder?
Bei den Beats bauen gehts mir ums Bauen an sich, ich habe irgend wann zum letzten Drittel des Bauens, also ich bin fast fertig, manchmal heftige Probleme den Beat anzuhören, da Knacksgeräusche den Sound versauen. Vor allem wenn der Pc in einem Moment 35 Töne erzeugen muss . Wenn ich den Beat fertig gerendert hab und er in Mp3 abgespeichert ist, sind sie weg, ist ja wohl irg wo logisch ^^. Würde hier ein Kauf einer Guten Soundkarte den ungewollten Effekt des Knackens (für mich Scharren) eliminieren?
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Die Latenz ist mir eigentlich egal, da man bei Audition ne Verzögerung von -84 ms einstellen und ich somit Onpoint den Gesang aufnehmen kann.
Doofes Programm, andere Sequencer machen das automatisch, da bekommt man von der Latenz gar nichts mit ;)

Ich denke mir, da der Pc mit seiner Soundkarte das Aufgenommene bearbeitet (Kompressor etc.) müsste doch eine bessere Soundkarte gleich besseren bearbeiteten Sound ergeben, oder?
Falsch gedacht :) Die Soundkarte selbst macht überhaupt nix, die spielt einfach nur das ab, was sie von der Software geliefert bekommt.

Bei den Beats bauen gehts mir ums Bauen an sich, ich habe irgend wann zum letzten Drittel des Bauens, also ich bin fast fertig, manchmal heftige Probleme den Beat anzuhören, da Knacksgeräusche den Sound versauen. Vor allem wenn der Pc in einem Moment 35 Töne erzeugen muss . Wenn ich den Beat fertig gerendert hab und er in Mp3 abgespeichert ist, sind sie weg, ist ja wohl irg wo logisch
Womit baust du denn deine Beats? Das könnte durchaus was mit Treiber/Systembelastung zu tun haben.
 
morry

morry

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.08.15
Registriert
27.06.05
Beiträge
2.480
Kekse
9.803
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Hi,
Bei solch einem High-End-System (8GB Ram, i7) sollten selbst bei 35 gleichzeitig zu erzeugenden Tönen keine Probleme auftreten. Das liegt wohl an diesem seltsamen Adobe Audition, vielleicht solltest du da mal einen Wechsel in Betracht ziehen.

Gruß
Moritz
 
S

scarlett

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.10
Registriert
16.05.08
Beiträge
30
Kekse
0
Die Beats bau ich mit Fruity Loops , also nicht mit Audition 3 ^^.

Was würdet ihr mir denn für andere Sequenzer zum Aufnehmen empfehlen? Von einem Tontechnikerfreund hab ich gehört, dass Pro Tools ganz gut sein sollte, wie sieht es mit Apple Logic aus?(Keine Ahnung ob das überhaupt auf Xp läuft?)

Das mit der schlechten Soundkarte hab ich aber dennoch unter, ich sag mal, beweis gestellt. Ich hatte vor etwas längerer Zeit mal auf meinem Laptop nen Beat gebaut, der qualitativ auch vom letztendlichen Rendering sehr stark von meinen anderen Beats, welche ich mit meinem Pc gebaut habe, abgewichen ist. Wo liegt da das Problem?
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
also Logic läuft nur auf Mac's, Pro-Tools läuft nur mit speziellen Audio-Interface.
Für Windows gibt es Cubase und einige andere, wenn Du das aktuelle Sonderheft der Zeitschrift ct noch ergattern kannst, da ist eine Version von Samplitude drauf.

Die Soundkarte wandelt die digitalen Daten des Rechners in hörbare Analog-Signale um und da gibt es schon sehr starke Qualitätsunterschiede.
 
S

scarlett

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.10
Registriert
16.05.08
Beiträge
30
Kekse
0
Also wäre fürs Beatbauen eine gute Soundkarte doch angebracht?

Hmm weiss nicht ob Samplitude das Richtige ist, ich werd mich mal zu diesem Programm belesen.

Edit: wäre Samplitude auch was für Profis, würde mich mal interessieren, oder gibts da doch ganz schöne Einschränkungen, gerade aufs Aufnehmen bezogen?
 
realGonz

realGonz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
Edit: wäre Samplitude auch was für Profis, würde mich mal interessieren, oder gibts da doch ganz schöne Einschränkungen, gerade aufs Aufnehmen bezogen?

Es gibt auch grosse Samplitude Versionen (ohne SE, Pro) die durchaus für Profis gedacht sind und auch dementsprechend kosten.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Also wäre fürs Beatbauen eine gute Soundkarte doch angebracht?
Öhm - nö, nicht unbedingt :) Hast du denn da mal alle Treibermöglichkeiten durchgespielt, Latenz erhöht etc.? Also Bei FL unter Options->Audiosettings? Das ist eine Sache, die man in jeder Auidoanwendung machen muss. Also den richtigen Treiber auswählen, und (bei ASIO-Treibern) in dessen Einstellungsoptionen die Latenz/Puffergröße erhöhen, bis es flüssig läuft. Eigentlich kannst du die ja auf maximal stellen, weil eine hohe Latenz beim Beat bauen ja egal ist. Wenn der original-TRio-ASIO-Treiber da Probleme macht, dann kannst du ja mal probieren, ob du ASIO4ALL bessere Ergebnisse erzielst.
 
S

scarlett

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.10
Registriert
16.05.08
Beiträge
30
Kekse
0
Schon probiert, habs glaub auf 2000 ms will nich unbedingt auf Maximum das ganze laufen lassen, da dadurch manche Anwendungen auch erst verzögert reagieren.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Ich kenne keinen ASIO-TReiber, wo man 2000ms einstellen kann. Das übliche Maximum sind eher 2048 Samples, und das enstspricht dann bei 44,1KHz "nur" 46ms. Und andere Anwendungen reagieren dann nicht zögerlich, denn der ASIO-Treiber wird in dem Moment nur von FL Studio benutzt. Und es reagiert auch wirklich nur die Audio Ein/Ausgabe verzögert. Wenn du für eine andere Anwendung weniger Latenz brauchst, dann stellst du für diese Anwendung eben niedriegere Werte ein. Bei FL STudio kann man auch den Direct Sound Puffer einstellen; ich hab mir grad mal die Demo installiert (Version 8) und da kann man den bis 16384 Samples (372ms) einstellen.

Ich warte immer noch auf genauere Informationen um deine Situation einschätzen zu können :) Probier mal alle Möglichkeiten aus, also:
- Direct Sound Onboard Soundkarte
- Direct Sound Trio
- ASIO4ALL Onboard Soundkarte
- ASIO4ALL Trio
- Original Trio ASIO

Hast da überall Probleme beim Beat bauen? Bzw. wie hoch musst du jeweils den Puffer einstellen, damit es nicht schnarrt? Lad mal so eine FL-Projektdatei hoch, ich will mal auf meinem System checken, ie das damit läuft (Hab ne M-Audi Delta Soundkarte, die hätte ich dir auch empfohlen, wenn es denn wirklich nötig ist, eine neue zu kaufen).
 
S

scarlett

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.10
Registriert
16.05.08
Beiträge
30
Kekse
0
Sry du hast recht, ich hab mich vertan mit ms, es sind Samples.
Man kann sagen das so ab 170 bis 180 ms nicht mehr knackst, wenn das die Lösung ist und es dadurch keine Nachteile fürs Beatbauen auslegt, aktzeptier ich diese.
Mit Asio4all gehts nicht geht nur irg wie mit dem Primären Soundtreiber oder dem Lautsprecher Soundtreiber? Naja ist jetzt auch egal im Grunde genommen sind meine Probleme gelöst worden, wenn nich meld ich mich noch mal.

Danke noch vielmals!

Gruß

scarlett
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben