Audio/MIDI Kabelbaum für Keyboard-Setup

  • Ersteller Guiseppe
  • Erstellt am
Guiseppe
Guiseppe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
23.05.07
Beiträge
367
Kekse
145
Ort
Gilserberg, HE
Liebe Gemeinde,

Hab die Frage schon im Keyboard-Forum gepostet, wo man mich an die PA Fraktion verwies, vielleicht findet sich ja hier jemand!


nach unzähligen Versuchen, mit Kabeln "von der Stange" mein Setup zu verkabeln bin ich nach wie vor nicht richtig zufrieden. Hier und da las ich schon von selbstgelöteten Kabeln und denke das ist der einzige Weg die Sache richtig anzugehen. Nun ist mein Problem das ich mich mit der Materie so überhaupt nicht auskenne und auch handwerklich eher weniger begabt bin.
Was ich bräuchte wäre ein Kabelbaum mit fünf Monoklinken und zweimal MIDI. Ist das machbar, und wenn ja, wie? Stecker und Kabel sind ja im gut sortierten Musikalienhandel erhältlich, nur was für Kabel müsste ich da nehmen, und wie wird das ganze dann verlötet, sprich welcher Draht kommt wohin am Stecker? Fragen über Fragen
Wer hat da Erfahrungen gemacht und kann mir helfen?

Findet sich hier vielleicht auch jemand der sowas gegen Entgelt realisieren kann, da ich wohl besser die Finger vom Selberlöten lassen sollte! :D


Beste Grüße,


Christian
 
Eigenschaft
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.249
Kekse
51.308
Ort
Gratkorn
Wenn Du mit dem Lötkolben nicht gerade eine innige Beziehung pflegst würde ich Dir vom selberlöten abraten. Vor allem Midikabel sind nicht mehr Einsteigerthema.
Du kannst es entweder im lokalen Fachandel probieren, die bieten meist derartige Dienstleistungen mit an.
Als Alternative könnest Du auch ein en Spiralschlauch zum bündeln deiner bestenden Kabel benutzen. Damit kann man recht ansehnliche Kabelbäume zusammenbringen. Du findest das in Elektronikmärkten wie z.B. Conrad.
 
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.342
Ort
Wien
Kurze Frage, interessehalber: Warum sollten besonders Midikabel "kein Einsteigerthema" sein?

Gut, die Kabeldurchmesser sind nochmal deutlich geringer, aber sonst ist doch auch kein Unterschied zum normalen Gitarrenkabel/Audiokabel/... (beim Löten)

In meinem Homestudio wird übrigens alles an Kabelmaterial selbstgelötet - von Gitarren und XLR-Kabel über Lautsprecherkabel bis zu MIDI und 75 Ohm SPDIF Kabel.

Machbar ist dein Vorhaben also definitiv, dauert halt ein bisschen bis alle Lötstellen erledigt sind.
Zum Kabel: Ich würde ein passendes Multicore suchen, für MIDI brauchst du 3 Adern pro Kabel, für Monoklinke je 2 + Schirmung.
Auch wenn ein MIDI-Stecker 5 Pins hat (ein einfacher DIN Stecker) - das MIDI-Protokoll benützt nur die mittleren 3. Manche Geräte verwenden die übrigen Pins und Leitungen um eine Spannung an andere Geräte weiterzugeben (zB als Phantomspeisung oder Betriebsspannung) - wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, brauchst du 5 Adern pro MIDI-Kabel.

Sommer Cable fertigt passende Multicores, da wirst du sicher fündig. Zur Not denen eine Mail schreiben, die geben rasch kompetente Auskunft.
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.234
Kekse
13.525
Seh ich auch so...

Leitungen gibt es im Musikfachhandel von Sommer, Cordial u.a. in unterschiedlicher Qualität und Preisstufen.
Zusammenfassen am besten in so einem Spiralschlauch. Damit ist der Leitungssalat aufgeräumt.

Ansonsten mal bei den Herstellern wie Sommer oder Cordial anfragen, ob die nicht eine Sonderanfertigung haben oder anfertigen.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.249
Kekse
51.308
Ort
Gratkorn
Kurze Frage, interessehalber: Warum sollten besonders Midikabel "kein Einsteigerthema" sein?
Vor allen weil die Lötkontakte bei Den DIN Steckern wesentlich kleiner sind und enger beieinander sind als z.B. bei Klinkenstecker. Erstlöter neigen daher eher zu hmmm.... bescheidenen Ergebnissen bis hin zum totalen Vernichten von Kabel und Stecker.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.558
Kekse
37.608
Manche Geräte verwenden die übrigen Pins und Leitungen um eine Spannung an andere Geräte weiterzugeben (zB als Phantomspeisung oder Betriebsspannung)

Ja, leider. Damit ist es keine MIDI-Verbindung mehr, wenn man dem Standard folgt. Denn der Standard sagt für die Pins 1+5 eindeutig "N.C."=not connected.

- wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, brauchst du 5 Adern pro MIDI-Kabel.

Ja, aber so ein Szenario wäre dann IMHO wirklich etwas für Fortgeschrittene, da man sich damit wissentlich vom Standard entfernt und gerätespezifische Kabel lötet. Dann sollte man schon präzise wissen, welche Spannungen und Signale nicht-standardgemäß übertragen werden sollen.

Harald
 
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.342
Ort
Wien
N.C. bedeutet ja principiell nur, dass sie nicht verwendet werden, aber vorhanden sein dürfen, soweit ich weiß.

Ein 5-adriges MIDI-Kabel sollte demnach für alles verwendet werden können, was ein 3-adriges auch kann... und zusätzlich noch die Eigenheiten wie Betriebsspannung übertragen können, wenn notwendig.
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.830
Kekse
26.159
Frage vorne weg: Was soll denn mit diesem Kabelbaum verbunden werden und steht der Kram anschließend nur im Keller oder soll es bühnentauglich sein?


domg
 
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
674
Kekse
386
Schade, dass nix kam. Da kommt jetzt auch nix mehr.

Ich würde keine Signalnabelschnur extra konfektionieren. Zu viel Mühe wenn was kaputt geht.
Ich stehe auf Mantel um normale Kabel. FOTO FOLGT.

LGR
 
MatzeRockt
MatzeRockt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.22
Registriert
23.10.12
Beiträge
125
Kekse
94
Wow - 9 Jahre später. Hat ja fast den goldenen Spaten verdient.
 
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.174
Kekse
21.918
Ort
Herdecke
Aber da es jetzt oben ist:

Ich würde immer wieder passend für mein Setup konfektionieren. Da ist seit 15 Jahren nichts kaputt gegangen und teilweise wurde es auch immer wieder angepasst.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben