Audio und Video Synchronisation

von topo, 19.09.12.

Sponsored by
QSC
  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    8.314
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 19.09.12   #1
    Ich habe mit einer HD Video Kamera einen Konzert Live Mitschnitt gemacht. Der Film liegt im MTS Format vor (25 fps).
    Die Tonqualität des Videos ist „bescheiden“. Parallel habe ich die Audio Spuren aus dem FOH Mischpult ebenfalls mitgeschnitten und im Studio gemastert ( C6.5 /Win7 ) und dabei eine gute Tonqualität erreicht.
    Das Audioeingangsmaterial ist 100% identisch.

    Nun möchte ich Audio und Video in „Cyber Link Power Dirctor 10“ (=Videoschnitt/Bearbeitungs-Software) zusammen fügen. Leider bekomme ich das nicht synchron hin.
    Erst dachte ich, es liegt an 44,1 versus. 48 kHz und ich hätte da irgendwo einen Fehler gemacht. Aber ich habe es mit beiden Varianten ausprobiert, jeweils mit dem gleichen negativen Effekt.
    Die Audio Spur des Videos ist etwas „langsamer“ als die Audio Spur des Masters aus Cubase.
    Irgendwo habe ich einen Fehler gemacht. Nur wo soll ich suchen?

    Topo :cool:
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.737
    Zustimmungen:
    887
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 20.09.12   #2
    kein fehler, das ist völlig normal. vor allem mit consumer-geräten hat man große zeitschwankungen. als ich noch konzertmitschnitte mit kleinen digicams und camcordern gemacht habe, musste ich teilweise alle fünf minuten die spuren geraderücken.

    immerhin kann man das anhand der wellenformen meistens ganz gut machen.
     
  3. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 20.09.12   #3
    Hm, mit dem AVCHD (meist H264/Mpeg4) habe ich auch immer Probleme. Ich wandele es immer erst um, so dass ich zB. mit ProRes 422 weitermache, weil ich damit auf meinem Mac besser arbeiten kann.

    Nimmt deine Kamera Audio in PCM oder AC-3 auf? Auf welcher Samplerate läuft das Audiosignal da im Video?

    Man könnte probieren, die Videoclips zu konvertieren, und zu hoffen, dass sich die Zeit stabilisiert, weil das MPEG4 mir gerne mal Murks fabriziert hat, und danach nicht mehr. :nix:

    Arbeitet Cubase auch mit Timecode oder mit der Tempospur/Framerate wo man raten muss?

    edit: laut Slashcam kann man bei manchen Dateien einfach die Endung umbenennen, das würde das Konvertieren erlechtern

    edit 2: mir ist gerade noch was eingefallen, schau mal ob die Kamera wirklich auf 720p25 (oder som wichtig ist die 25) stand, es gibt ja auch leicht veränderte Framerates wie 23.976 und 24, sowie 29.97 und 30 (jeweils mit DF und ND)
     
  4. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    8.314
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 20.09.12   #4
    Danke für die Infos!!!
    Nach Audio-Wellenform in Power Director schneiden, ist keine dankbare Aufgabe, da im Zoom der Arbeitsfläche nur Audio oder nur Film dargestellt wird.
    Es geht u.U. einfacher, jedoch habe ich den Weg dazu noch nicht gefunden.

    Aber ich habe inzwischen einen kleinen Workaround gefunden.

    Ich extrahiere die Audio Spur aus dem Video und analysiere dann die Geschwindigkeit mit Traktor Pro.
    Ich hatte hier eine Abweichung von ca. 0,2% Geschwindigkeit mehr (schneller) gegenüber dem Audioeingangsmaterial (eingangs hatte ich das aus Versehen anders herum geschrieben).
    Nun passe ich mittels Time Stretch in Cubase die Geschwindigkeit vom gemasterten Audio an und importiere das Speed mäßig angepasste Audio File in das Video.

    ....und nun passt es.

    Topo :cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping