Audio zu MIDI synchroisieren

von marwutz, 13.07.06.

  1. marwutz

    marwutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 13.07.06   #1
    Tach allerseits!
    Ich hoff mal ich bin im richtigen Forum gelandet.
    Ich will einen Remix aus dem Song "Prospero's Magic" vom Soundtrack zu "Prospero's Books" machen. Mache sowas zum ersten mal. Ich hatte mir gedacht, den Song als Audiospur in Cubase zu ziehen und mit Beat, Synthies etc. etwas aufzupeppen.
    Das Problem dabei ist, das ich, wenn ich das Ding mit dem Beat unterleg (BPM-Zahl hab ich mit dem Metronom-Tap vom Guitar Rig rausgefunden) es teilweise auseinanderläuft. Anfangs in den Ersten paar Takten, dann "fängt" es sich wieder und läuft dann bis zum ende des Songs gaaaaanz langsam wieder auseinander.
    Jetz würd mich mal interessieren, wie man die BPM von dem stück irgendwie rauslesen kann, bzw. es irgendwie "Quantisieren" oder zurechtstauchen kann, damit's passt.

    EDIT: Ok, danke fürs verschieben, jetz passts
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 13.07.06   #2
    Die Frage hab ich mir auch schon ein paar mal gestellt aber keine Lösung gefunden.
    Würd mich auch mal sehr interessieren wie (oder: ob) das geht...
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.07.06   #3
    Naja unmöglich ist das ansich ja nicht. Wenn es mit manuellem Tempoeinstellen nicht klappt (da muss man halt schon bissl probieren, es muss halt auf den Schlag genau stimmen...), liegt vielleicht auch schlicht und einfach mal ein Tempowechsel im Stück vor (ich kenns nicht).

    Abgesehen davon sollte es aber ja auch die Möglichkeit geben, etwa die Bass Drum (oder eben etwas rhythmisch markantes) zu triggern. Da gibt es so einen Software Trigger, war vor einigen Tagen wieder mal die Rede davon - der genaue Name ist mir leider grade entfallen :o

    Wenn man dann mal einen groben Rhythmus-"Plot" hat, lässt sich im Sequencer vielleicht auch besser das genaue Tempo bestimmen.
    Je nach "Luxusgrad" der Software gibt es da ja aber auch Möglichkeiten, das Tempo anhand eines Ausschnitts berechnen zu lassen. Weiß aber nicht genau wie brauchbar das funktioniert.
     
  4. Attilio Messina

    Attilio Messina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    318
    Erstellt: 14.07.06   #4
    Das ist richtig, das geht in Pro Tools (egal welche Version, auch M-Powered) oder in Logic (ab Version 5), ob und wie das in Cubase funktioniert weiß ich leider nicht.

    @ alle
    Noch ein Tip am Rande:
    Für Remixes ist Ableton Live 5
    DAS TOOL. Es erkennt automatisch das Tempo der Tracks (egal wie lang und komplex sie sind).
    Ich würde mir an eurer Stelle mal das Demo ziehen und es unverbindlich testen (KOST JA NIX):D
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.07.06   #5
    In SE 3 ist die Funktion auf jedenfall vorhanden, davon ausgehend müsste sie auch in LE/SX zu finden sein.
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.061
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.07.06   #6
    Geht bei Cubase SX 3 auch. Man kann ohne Probleme das Tempo berechnen und kann dann mit der Time-Stretch Funktion den Song ganz genau auf z.B. 128 bpm festzurren.

    Mach ich bei jedem Remix als Erstes.

    Topo :cool:
     
  7. marwutz

    marwutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 15.07.06   #7
    Ich krieg das irgenwie nich hin, kann mir das jemand vielleicht machen?
    Hier is jedenfalls der Song:
    Datenklo - File Upload Service
    Wär echt cool, wenn sich mal jemand dran versuchen könnte, ich probiers jetz schon seit ner Woche jeden Tag und krieg das ding einfach nich auf den Beat.
    Vielleicht jemand, der die Vollversion von Ableton Live hat, weil man mit der Demo ja leider ned speichern kann...
     
  8. marwutz

    marwutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 18.08.06   #8
    push...
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 18.08.06   #9
    Die Softwares, mit denen das geht (gehen soll) wurden Dir ja schon empfohlen. Du musst Dich wohl leider damit abfinden, dass Deine anspruchsvolle Arbeit mit Free- und Lite-Versionen nicht zu lösen ist. Da musst Du halt mal klar entscheiden, wie viel (Euro) Dir Dein Ziel wirklich wert ist:

    1. Ziel = oberwichtig: Geld sparen und dafür ausgeben

    2. Geld = wichtiger als Ziel: Ziel aufgeben oder verschieben
     
  10. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 18.08.06   #10
    Ein Lösungsansatz wäre theoretisch, das Stück in 16-taktige Teile zu zerlegen (dafür würde ich CoolEditPro oder Audition nehmen) und dann wieder mit Acid zusammenzufügen.
    Dann hätte man ein klar definiertes, gleichbleibendes Tempo. Und man könnte es auch noch nach Belieben remixen. Die Beats könnten dann auch als Pattern eingefügt werden, dann Export nach Cubase, um die Synths einzuspielen. Das wärs dann. Aber das hilft marwutz jetzt natürlich auch nicht direkt weiter.
     
  11. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 18.08.06   #11
    dein file ist ja auch nicht mehr vorhanden

    EDIT: wenn du es wieder zu verfügung stellst, kann ich es auch mal durch den beatmapper von acid lassen
     
  12. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 18.08.06   #12
    Also die Möglichkeit mit dem Drum Trigger könnte auch funktionieren wenn der Song ein Schlagzeug hat. (Wenn man nicht auf die entsprechend teurere Software zurückgreifen kann)
    Verwenden könnte man den ktDrumTrigger. Damit holt man sich die Bassdrum raus. Dann sehe ich zwei Möglichkeiten, entweder man verwendet die so gewonnene Bassdrumspur als Metronom oder man bastelt so lange an der Geschwindigkeit rum bis man die Bassdrum genau auf die Zählzeiten bekommt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping