Aufbau eines Gitarrenracks

von Luke, 13.03.04.

  1. Luke

    Luke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    10.09.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.04   #1
    Hallo Leute,
    könnte mir jemand bitte ein paar tipps zum Aufbau eines Gitarrenracks geben? Soll mit einem guten Röhrenpreamp sein. Was gehört noch in so ein Rack? Compressor? Multieffekt? Wie wird alles verschalten?
    Soll über Midileiste schaltbar sein. Kann man direkt ins Pult spielen (liveeinsatz)? Will endlich den ultimativen Lukather-Sound!!!

    Danke
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.03.04   #2
    Eine kleine Frage mit sooooo vielen Antwortmoeglichkeiten...

    Zunaechst solltest du dir Gedanken machen welchen Sound du willst und danach den Preamp auswaehlen.

    Da gibt es schon einige Modelle die einen DI_Out haben, der dir Endstufe und Speaker simuliert (die Ergebnisse gehen da von 'Igitt' bis 'Wow!').

    Willst du dich darauf verlassen brauchst du der Endstufe nicht soviel Aufmerksamkeit zu schenken (entweder du laesst sie ganz weg und laesst die Gitarre auch ueber die Monitore laufen, oder du nutzt eine Endstufe mit einer ordentlichen Box).

    Hast du jetzt deinen Preamp (erstmal egal ob mit oder ohne MIDI) ausgewaehlt und die Endstufe (sowie die Boxen) solltest du dir Gedanken machen was fuer Effekte du willst.

    Willst du ein Multi geht das ganze relativ einfach, willst du Einzeleffekte nutzen brauchst du ein Loopersystem (Rocktron Patchmate, Voodoolab Guitar Routing/Switcher). Mit diesen Systemen kannst du neben Rackgeraet auch normale Pedale in ein Rack aufnehmen....

    So... das soll fuers erste mal reichen... wenn du mehr Fragen hast versuche praeziser zu werden, denn ein Rack aufbauen ist ein sehr weites Thema ;)
     
  3. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.03.04   #3
    Ein Power Conditioner wäre noch mal was.
     
  4. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 13.03.04   #4
    Schnick-schnack ...
    erst wenn du mehrere geräte in deinem "kühlschrank" hast.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.03.04   #5
    Ja... aber das hat ja zunaechst mal nix mit dem Sound des Ganzen und der Steuerung zu tun... das ist wie ein Stimmgeraet irgendwann eine vernuenftige Notwendigkeit ;)
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.03.04   #6
    Naja... schon schnickschnack... aber eigentlich schon durchaus Sinnvol bei einem emfpindlichen Geraet... das gehoert halt zu den Teilen die man nicht brauchen will, und wenn man sie dann doch gebraucht haette (sprich dein Preamp oder Poweramp oder sonstwas hat sich wg. Stromschwankungen verabschiedet) ist es zu spaet ;)
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.03.04   #7
    Ich dachte, sowas schmiert man sich nach dem Waschen in die Haare :-)
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.03.04   #8
    :D :D :D :D :D

    Klasse!!!!

    10:00 Uhr... proben in London... die Frisur sitzt!

    15:00 Uhr Studioarbeit in Dublin... die Frisur sitzt!

    22:00 Uhr Gig in Paris... die Frisur sitzt!!!

    :D :D :D :D :D
     
  9. Luke

    Luke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    10.09.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.04   #9
    Danke für die Antworten.
    Nochmal zum Thema: Momentan spiele ich eine Musicman Luke, daran hängt ein Engl Screamer 50 Combo den ich mit 'nem Mikro abgreife.
    Daneben steht eine Nobels MF2 Fussleiste über die ich die Kanäle des Amps schalte und gleichzeitig über Midi die Effekte. Der Klang ist grandios, da gibt es nichts. Nur leider hat der Combo nur eine Klangregelung. Wenn ich mich also im Zerr-Bereich tummele, muss der Höhenregler anders stehen als im Clean-Bereich. Also jedesmal zum Amp springen und am Höhenregler schrauben.
    Ich dachte, mit 'nem vollprogrammierbaren Röhrenpreamp ist es komfortabler, ein Tritt und der gewünschte Sound sowie Lautstärke sind da. Was ich nicht weiss ist, ob man vom Preamp direkt in den Mixer spielen kann, oder ob das für livemusik ein Kompromiss sein würde. Dann bräuchte ich den verdammten Combo nicht mehr durch die Gegend zu schleppen. Und: was würdet Ihr mir an Röhrenpreamps empfehlen?

    Bye
     
  10. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 13.03.04   #10
    Wenn man sichs leisten kann den Triaxis :?
     
  11. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 13.03.04   #11
    Jo Triaxis ist schon nicht schlecht. Wenns günstiger sein soll könntest Du dir auch mal den Rocktron Vodoovalve anschaun. Der hat auch noch Effekte drin. Oder aber nen Hughes & Kettner Access der ist auch sehr cool aber extrem selten...
     
  12. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 13.03.04   #12
    Von den Rocktronpreamps bin ich nicht so überzeugt.
    Dann noch eher nen JMP-1.
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 14.03.04   #13
    Viele Preamps haben ein DI-out (oder Speaker Emulated out)... das beim JMP1 ist ziemlich brauchbar. Wenn du das noetige Kleingeld hast dann schau dir den Engl 580 an (der hat das beste MIDI-Konzept).

    Bei der Wahl ob du ein DI-Out nimmst oder ein Mikro bedenke das du dabei auch mit dem Mikro stets einen Kompromiss eingehst... und falls dir der DI-Out des Preamps nicht gefaellt kannst du dir immer noch eine Hughes and Kettner Red-Box holen, die sind ziemlich gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping