Aufnahme über Verstärker und Soundkarte--->Berechnungen ?

E

Ertu20

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.04
Mitglied seit
24.11.03
Beiträge
24
Kekse
0
Hallo,
ich hoffe hier kann hoffentlich mir mal jemand helfen??

- Ich nehme Signale über einen Kondensatormikrofon auf (13,2 mV/Pa)
- Dieser Signal wird von einem Verstärker mit (3,16 mV/Pa oder 10
mV/Pa oder 31,6 mV/Pa oder 100 mV/Pa ---- also beliebig einstellbar)
verstärkt.
- Der verstärkte Signal geht in die Soundkarte

Meine Frage ist: wieviel mV kann eine Soundkarte empfangen und ohne Clipping darstellen. Wieviel kann ich am Verstärker maximal einstellen ohne dass das Klipping ensteht ???

Das Rumexperimentieren hat mich ein paar mal im sich gelassen,
deshalb: wer weiss wie man so etwas berechnet.
 
P

Patrick Beyer

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Hi,

ähhhhhh.... du meinst doch wohl nicht etwa einen richtigen Verstärker?? Da kommt zum einen nix an, weil das Mikro einen PreAmps braucht und Phantomspannung und danach würde die Soundkarte durch die Leistung die aus dem Verstärker kommt zerfetzt, denn da sollen LS dran, keine Line-Eingänge!!!!

Ansonsten musst du die angaben aus dem Handbuch deiner Soundkarte entnehmen. Das kann varrieren.
 
M

Mr.Bean

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.06
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
99
Kekse
0
Hi,

schau mal bei folgendem Link
http://grassomusic.de/deutsch/rauschen.htm
nach, da steht einiges über Eingangsempfindlichkeiten usw..
Habe ich per Google (Suchwort: Übersteuerungsfestigkeit Soundkarte) gefunden.

Gruß,
Mr.Bean
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben