Aufstellungshöhe Topteile

von thomult, 05.10.10.

Sponsored by
QSC
  1. thomult

    thomult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 05.10.10   #1
    Hallo
    Meine Band hat sich nun eine neue Anlage bestehend aus 2x RCF 322a und 2x RCF 8003 Bässe gekauft.
    Demnächst steht der erste Gig mit dieser Anlage in einer Scheunendiele an. Ca. 6m breit und 18m lang.
    Wir erwarten 200 Gäste. Musik ist Rockcover.
    Die Bühne ist eine Holzbühne ca. 50 cm hoch.
    Würdet ihr die Bässe mit auf die Bühne stellen (Bühne ist tief genug) oder auf den festen Boden davor ?
    Wie hoch müssen die Topteile damit auch hinten noch einigermaßen was ankommt aber auch vorne gehört wird ?
    Topteile gerade ausrichten oder abgewinkelt nach unten ? Oder die Topteile ins Gebälk baumeln.
    Danke für Eure Antworten.
    Gruß
    Thomas
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.10.10   #2
    Nach Möglichkeit auf den Boden und beide zusammen. Gibt durch Bodenkopplung ein paar dB mehr und durch Kopplung zwischen den beiden Kisten nochmal ein paar dazu.


    Wenn es irgendwie geht: Relativ hoch und angewinkelt. Das ist im Prinzip einfache Geometrie:
    Nimm Dir einen Winkelmesser und ein Stück Pappe, mach daraus einen 30° Keil. Den legst Du beim Ausrichten auf die Oberseite der Box und peilst über die Oberkante des Keils von hinten über die Box auf ca. 1,7m Höhe an der hinteren Wand der Bude (bzw. auf die letzte noch zu beschallende Reihe). Dann legst Du den Keil an die Unterkante der Box und schaust, wo da die Sichtlinie über den Keil eine gedachte Ebene in 1,7m Höhe vor der Bühne schneidet.
    Dekadente Version: Keil aus 15mm Multiplex machen und einen Laserpointer drantapen. Damit kann man dann wunderbar die -6dB Punkte anpeilen. Wenn Du hinten auf etwa 1,7m Höhe triffst und dabei vor der Bühne erst bei ca. 2,5m Abstand zur Bühne die Ohrlinie (1,7m über dem Boden) triffst, steht die Box zu tief :-)

    Fliegen ist sicherlich eine Möglichkeit, allerdings bitte nur dann, wenn entsprechende Hängepunkte an Box und Raum vorhanden sind und passendes (vor allem sicheres!) Montagezubehör verwendet wird.
    Gibt es zu den Lautsprechern Neigebügel für Stativmontage?
     
  3. thomult

    thomult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 05.10.10   #3
    Hallo Raumklang
    Danke für die Antwort.
    Die Bässe nebeneinander ? Sollten sie dann in der Mitte vor der Bühne stehen ?
    Beide auf z.B. der rechten Seite sieht ja auch komisch aus. Und wie ist das Hörempfinden
    für die die links stehen ?

    Für die Distanzstangen der Tops dachte ich an den Kauf einer Kippvorrichtung.
    Das setzt natürlich vorraus das die Bassboxen links und rechts stehen.

    Die Sache mit dem Keil hab ich glaub ich verstanden aber warum gerade 30 Grad ?

    Können die Topteile wenn ich sie fliege auch etwas nach hinten versetzt angebracht werden oder müssen
    sie vertikal mit den Bässen auf einer Höhe sein ?

    Gruß
    Thomas
     
  4. fnhoch2

    fnhoch2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.09
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    1.502
    Ort:
    Fulda
    Kekse:
    2.313
    Erstellt: 05.10.10   #4
    Ja, die sollten dann in der mitte stehen, damit alle gleichviel "Bass" abbekommen.

    Angenommen du würdest sie rechts hinstellen würde man links zwar nicht hören das sie rechts stehen, aber man hätte auf der linken seite weniger Bass.
     
  5. thomult

    thomult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 05.10.10   #5
    Hallo
    Ähem, von wegen verstehen.
    Wenn ich diesen Keil auf oder von unten an die Box halte muß die Spitze des Keils in den Raum
    zeigen oder die Spitze zu mir ?

    Hoffe die FRage ist jetzt nicht zu blöd.
    Gruß
    Thomas
     
  6. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.10.10   #6
    Wenn das passt, sicher keine schlechte Idee.


    Das ist unkritischer als bei den Tops. Sicherlich hat das links dann etwas weniger Pegel im Bass, dafür gewinnst Du durch Kopplung an Boden und zwischen den Boxen insgesamt etwas mehr Pegel als bei Einzelaufstellung.


    Die Tops machen 90x60°, d.h. die -6dB Punkte liegen links und rechts nominell bei 45° und oben und unten bei 30°.
    Gemeinhin ist es sinnig, den nutzbaren Abstrahlbereich auch auf das Publikum auszurichten, statt die obere Hälfte nutzlos in die Decke bzw. die rückwärtige Raumwand zu ballern.


    Eigentlich sollten sie eher etwas vor den Bässen hängen, denn durch die Höhe ist die Laufzeit zum Ohr etwas größer als die der Bässe. Alternativ kann man das natürlich auch passend delayen. Einen Controller werdet Ihr aber wohl nicht zur Verfügung haben da es sich ja um Aktivboxen handelt.

    So ganz nebenbei: Vor Satzzeichen inkl. Frage- und Ausrufezeichen kommt kein Leerzeichen :-)

    Edit:

    Die Spitze zeigt selbstverständlich nach hinten (also zur Bühne bzw. Rückseite der Box), denn ausgehend von einer nahezu kugelförmigen Schallausbreitung von der Box aus öffnet sich das Ganze ja nach vorne :-)
     
  7. thomult

    thomult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 05.10.10   #7
    Hallo
    Danke, hab ich verstanden !
    Das mit dem Keil hab ich eben auch kapiert nachdem ich mir das mal aufgezeichnet habe.
    Andersrum kreuzen sich die Linien ja auch vor der Box.

    Gruß
    Thomas
     
  8. Jobsti84

    Jobsti84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    83
    Ort:
    36396 Hessen
    Kekse:
    436
    Erstellt: 07.10.10   #8
    Hi,

    also Topteile gehören eigentlich immer so hoch wie möglich und so weit wie möglich von den ersten Leuten vorne weg (Schalldruckpegelverlust pro Entfernungsverdopplung -6dB).
    Hierbei sollten die Top nach innen zueinander geneigt werden und vertikal nach unten geneigt werden.

    Je nachdem was man machen, bzw. wie man beschallen will, muss man sich entscheiden wie man jeweils anwinkelt.
    Ein guter Anhaltspunkt ist, wenn man die Tops mit 0° Achse circa auf Mitte Tanzfläche neigt.
    Je nachdem wie weit man nach hinten will, bzw. wie breit und weit beschallen, sollten die Tops auf geeignete Höhe und Neigung.

    Wenn die Topteile keinen Neigungsflansch haben (haben die ART meine ich auch nicht) ist der K&M 19670 oder besser K&M 19674 Schrägsteller eine gute Investition, auch wenn er etwas teuer erscheint.

    PS:
    Bässe zusammen in die Mitte stellen geht 1A, hierbei kann man aber auch zwischen den Bässen knapp 50cm Platz lassen, also nicht direkt aneinander, hier addieren sie sich immernoch (bis ca 120Hz), aber strahlen etwas gerichteter ab (Wenn auch nur minimal bei 2 Stück).
    Die Tops stellt man so weit wie möglich außen hin, dann auf Stative. Schaut zwar "minimalistisch" aus, ist aber einer der besten Lösungen.


    Edit:
    hierzu habe ich bei mir drüben gerade 2 hübsche Bilder zur Veranschaulichung gefunden:
    http://s3.***.net/images/user/101007/temp/n6c3rvnq.jpg http://s10.***.net/images/user/101007/temp/or58kxx9.jpg
     
  9. thomult

    thomult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 08.10.10   #9
    Hallo
    Danke Jobsti ! Sehr anschaulich.
    Irgendwie bin ich jetzt in einer Zwickmühle.
    Stelle ich die Woofer vor die Bühne (zusammen oder auseinander) und die Tops auch vor die Bühne
    bekomme ich die Leute direkt an der Bühne schlecht beschallt.
    Stelle ich die Tops auf Stativen mit auf die Bühne sind sie schon etwas weiter weg von den ersten Leuten.
    Dann stehen die Tops aber hinter den Woofern was ja auch nicht so toll sein soll. (Laufzeiten)
    Am liebsten würde ich die Woofer ja mit auf die 50cm hohe Bühne stellen und dann mit Distanzstangen und
    Schrägstellern die Tops oben drauf. Dann haben die Bässe aber keine Bodenkopplung mehr.
    Ist die Frage ob ich auf die paar db mehr die diese Kopplung bringen angewiesen bin.
    Ich denke ich muß das dann vor Ort ausprobieren. Dann ist der Saal allerdings erstmal leer !
    Da muß ich wohl Erfahrung sammeln.

    Danke
    Thomas
     
  10. Rock-Writer94

    Rock-Writer94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.08
    Zuletzt hier:
    21.08.20
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    78
    Erstellt: 08.10.10   #10
    Also Indoor habe ich es noch nie gesehen, dass jemand die Bässe neben einander in die Mitte gestellt hat.. sieht auch ein bisschen assi aus..
    Außerdem: Die Bässe scheinen laut Preis und Bewertungen ganz geil zu sein: Ich denke da kommt es nicht auf diese paar db an, dass man sie unbedingt nebeneinander stellen muss.
    -> Dann funktioniert das mit den Distanzstangen auch wieder..
    Und da du 200 Gäste und keine 1000 erwartest, stehen alle mehr oder weniger direkt vor der Bühne: d.h.: Richte die Tops auf diesen Bereich aus, und nicht auf weiter hinten, wo sowieso keiner steht.
    Und wenn du dann noch sehr kurze distanzstangen nimmst, brauchst du sie nichtmal mehr anzuschrägen. (man stelle sich bei der anschaulichen Grafik des Jobsti84 vor, dass die Tops nicht auf 2m Höhe stehen, sondern auf 1,70m.

    Ich würde ganz klar: 1xBass mit kurzer Distanzstange + 1xTop links hinstellen und das gleiche auch nochmal rechts. (und das am Besten auf den Boden, wie RaumKlang schon anmerkte, aber das kann man besser entscheiden, wenn man vor Ort ist)

    Groovies,
    Rock-Writer94
     
  11. Jobsti84

    Jobsti84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    83
    Ort:
    36396 Hessen
    Kekse:
    436
    Erstellt: 08.10.10   #11
    Da bedien ich mich wiedermal dem netten PA Forum und schnappe mir da mal 2 Simulationen ;)

    Links-Rechts Aufstellung:
    http://s3.***.net/images/user/100614/temp/fnpl5du9.jpg

    Mittige Aufstellung (Zahnlücke):
    http://s1.***.net/images/user/100614/temp/bos69dew.jpg

    Die Zahnlückenaufstellung schaut bei nur 2 Bässen natürlich etwas anders aus, aber ich denke das verdeutlicht es ganz gut.
    Die Kopplung mit dem Boden ergibt übrigens +6dB, was der 4-fachen Ampleistung entspricht um den glichen Pegel zu erreichen, aber es kommt auf die Bühne drauf an und dessen Höhe,
    der Bass steht dort ja quasi auch auf dem Boden.
    Also würde ich das einfach ausprobieren, hatte die Subs auch schon auf einer Bühne drauf in Zahnlücke, ging recht gut muss ich sagen. (Wobei unsere nicht so hoch war mit knapp 40cm vorne, ergo koppelts da immernoch problemlos.

    Wenn man auf Höhe will, günstig, kann ich die Adam-Hall Kurbelstative empfehlen, sind schön leicht, relativ robust und günstig mit ~100€.
     
  12. thomult

    thomult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 08.10.10   #12
    Hi
    Kann man die Bässe eigentlich auch auf die Seite legen?
    Ich meine jetzt nicht auf die Füße stellen, weil dann sind sie ja für die Mittelplatzierung vor der 50er Bühne zu hoch.
    Sondern einfach auf die Seite, dann passt es ungefähr mit der Bühnenhöhe.
    Da drauf dann die beiden Monitore für den Sänger, dann siehst auch nicht "asi" aus und auf der Bühne ist mehr Platz.
    Gruß
    Thomas

    @RaumKlang
    Danke für den Hinweis mit den Satzzeichen.
    Sieht tatsächlich bescheuert aus!

    Thomas
     
  13. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.647
    Kekse:
    47.445
    Erstellt: 08.10.10   #13
    Aus akustischer Sicht ist das kein Problem. Nur je nach Untergrung würd ich mir Gedanken machen, wie man den Lack schützen kann. Sonst sieht's doof aus, wenn der Bass später wieder auf den Füßen steht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping