Aus Neugier: Alte EV anlage aus Kneipe,Anschlussmöglichkeiten.

Oey
Oey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
08.05.17
Beiträge
101
Kekse
34
Hallo zusammen!
Ein bekannter hat aus einer Kneipenauflösung ne alte EV Anlage mitgebracht.
Die anlage ist Passiv.. allerdings wurde hier irgendein Umbau an den Anschlüssen gemacht... aber wozu? Und wie schließt man das jetzt an?

hier ein paar bilder..

Gruß Oey
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG-20210728-WA0001.jpg
    IMG-20210728-WA0001.jpg
    146,6 KB · Aufrufe: 190
  • IMG-20210728-WA0003.jpg
    IMG-20210728-WA0003.jpg
    120,6 KB · Aufrufe: 167
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
333
Kekse
930
Das sind damals übliche Klinkestecker 6.3 bzw. auch XLR. Das sind aber weder bei Klinke normale Signalklinken noch bei XLR, sondern jeweils Lautsprecherkabel

Dh. statt 1 x 0.22 mm² sind das bei Klinke und XLR 2 x 2,5 mm" Lautsprecherkabel

https://www.thomann.de/de/cae_13220_lautsprecherkabel.htm

https://www.thomann.de/de/cordial_ctl10fm.htm

Das gibt es noch oder Adapter von Klinke als Buchse auf Speakon

Dann braucht man noch eine PA Endstufe

S 181 sind aber die Bässe wohl aus den 80er Jahren zu meinen Anfängen

Ob da eine Frequenzweiche drin ist, müßte man nachfragen, also nein. Empfohlene Trennfrequenz 200 Hertz, dazu braucht man also 2 Endstufen und eine Aktivweiche und trennt die 2 Weg aktiv bei 200 Hertz zu den Tops

Also vom Mixer Out zur Aktivweiche in In. Low Out mit XLR zum Amp In für die Bässe. Mit Poti den Low bei 200 Hertz einstellen. 2. Endstufe für Tops. High Out von der Weiche zum Amp In für die Topteile
 
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
31.01.21
Beiträge
417
Kekse
949
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
Das sieht aus wie einen Bassbox und ein Satellit. An den Anschlußterminals sind symetrische Buchsen angebracht worden. Grund? K.A. Mußt Du die Terminals abschrauben und reingucken: was für Lautsprecher, wieviel Ohm? In dem Satellit sind wahrscheinlich 2 LS und eine Weiche drin. Mehr Bilder schicken...
Dann fehlt wahrscheinlich die Frequenzweiche zwischen Bass und Satellit, Trennfrq. 200 Hz und natürlich eine Monoendstufe.
Ob sich das lohnt????
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
7.162
Kekse
43.580
Ort
Gratkorn
Bei derlei Lautsprecher waren Klinkenbuchsen verbaut. Das war halt nicht so ideal, da man schnell Kurzschlüsse produzieren kann. XLR Buchsen waren dann eine deutliche Verbesserung. Ich habe z.B eine Box für einen Bassverstärker mit XLR Buchsen. Ein Problem bei den XLR Anschlüssen ist deren Belegung. Da habe ich in der Vergangenheit keine wirklichen Standards ergründen können. Da hilft nur nachsehen.
deutlich besser sind aber die inzwischen üblichen Speakon Anschlüsse.
 
L
lini
HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau
HCA
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
16.11.03
Beiträge
2.615
Kekse
3.275
Ort
95032 Hof
Die S181 sind absolute Klassiker. Kann man aber eigentlich immer noch einsetzen und würde ich dem ganzen Billigschrott, der heute gern bei Ebay, Amazon und Co verkauft wird absolut vorziehen. Bei den Tops bräuchte man halt eine Typenbezeichnung. Könnte evtl aber auch ein Eigenbau sein. Sieht man auf dem Bild nicht so wirklich. Zur Verkabelung wurde weiter oben ja schon was geschrieben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Oey
Oey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
08.05.17
Beiträge
101
Kekse
34
schonmal danke für den input! Jetzt sind wir schon schlauer.. die anlage wäre sonst in den container gewandert.. von daher gibts nichts zu verlieren.

Hab bei den Tops nochmal ein bild von vorne.. anscheinend auch EV.

Das set besteht aus 2 x dem sub Ev s 181 und 4 x den tops

Die idee ist jetzt ne Endstufe in der bucht zu schiessen und dann mal die dinger ans rennen zu bringen..

Nochmal zur sicherheit:

das kabel zwischen endstufe und box dann mit adapter von speakon auf xlr und vor dem anschliessen nochmal die belegung prüfen am sub und top.. richtig?

Danke euch!

Oey
 

Anhänge

  • IMG-20210728-WA0002.jpg
    IMG-20210728-WA0002.jpg
    136,3 KB · Aufrufe: 130
L
lini
HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau
HCA
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
16.11.03
Beiträge
2.615
Kekse
3.275
Ort
95032 Hof
Ihr braucht eine aktive Frequenzweiche und 2 Endstufen. Eine für die Tops und eine für die Subs. Die Tops dürften Eigenbauten mit Ev-Bestückung sein. Das muss aber ja nix schlechtes sein, denn die Holzarbeiten sieht recht gut aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
7.162
Kekse
43.580
Ort
Gratkorn
Das würde ich so ohne genaue Betrachtung nicht sagen. Es kann durchaus sein, wie damals üblich, dass in den Boxen passive Frequenzweichen verbaut sind. Da reicht eine Endstufe mit zwei Kanälen durchaus. Eine aktive Frequenzweiche mit zweiter Endstufe kann was bringen, muss aber nicht zwingend notwendig sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
26.07.04
Beiträge
13.026
Kekse
61.928
Ort
Celle, Germany
Da in den Tops XLR Male und Female verbaut sind, üblicherweise Eingang und Pass-Through, kann es durchaus sein, dass dort jeweils der zweite Satellit angeschlossen worden ist. Dass in den Tops Frequenzweichen hängen, glaube ich eher nicht, sonst hätte man ja keine Möglichkeit, sie auch mal Fullrange zu fahren. Klar bei ner Festinstallation braucht man das vielleicht nicht. Aber üblicherweise hält man sich so eine Option vor, entweder durch eine separate Buchse oder einen Schalter, der den Highpass deaktivieren könnte.
Du solltest aber trotzdem die Ohmzahl beachten, wenn Du das Ganze in Betrieb nimmst, dass die Endstufe nicht überlastet wird. Möglicherweise hat ein Satellit 8 Ohm, und wenn Du dann zwei zusammenschaltest hast Du üblicherweise 4 Ohm, was eine Endstufe problemlos abkann. Wenn Du dann aber noch den Sub dran hängst, wird's eng.
Daher tendiere ich auch zu einer aktiven Trennung, also zwei Endstufen, eine für den Bass, eine für die Tops, und ne Frequenzweiche dazwischen. Ist eh besser, weil Du dann den Anteil der Subs zu den Tops besser regeln kannst.
 
N
Norbert
HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.404
Kekse
8.177
Ort
Oktoberfeststadt
Hallo zusammen,

Was mir auf dem Bild in #6 auffällt:
Das ist der Hochtöner T350. Der hat genau 5W Belastbarkeit. Sollte frühestens ab 5kHz abgekoppelt werden EV schreibt zwar 3,5kHz, aber da muss er entzerrt werden, sonst ist der bald hinüber. Nicht umsonst wurde von EV eine extra Protection für den und den T35 angeboten.

Also Vorsicht mit den Höhen. Ersatzspulen geistern ab und zu noch herum.

Norbert
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
CarstenO
CarstenO
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
07.01.19
Beiträge
97
Kekse
87
Ort
Niederrhein
Die Tops dürften Eigenbauten mit Ev-Bestückung sein.
Hallo,

falls das Thema noch nicht längst seinen Abschluss gefunden hat:

Die Topteile müssten Electro Voice Kit II heißen und beinhalten den Tieftöner EVI 10 und - wie schon oben genannt - ST 350 B. Auf dem Bild sieht es aber so aus, als wäre hier anders als im Originalbauplan ein geschlossenes Gehäuse aufgebaut worden.

VG, Carsten
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben