Bass/Base, die druckvoll klingen und durchdringen

von SummerChris, 03.11.05.

  1. SummerChris

    SummerChris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    2.11.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.05   #1
    Hallo!

    Mich würde mal sehr interessieren, wie man es am Keyboard bzw. auch gerne per Software hinbekommt, dass ein Bass bzw. auch eine Basedrum druckvoll klingt. Nun, vielleicht ist so eine Frage schon 1000 mal gestellt worden, allerdings habe ich keinen Beitrag befunden, in dem direkt drinsteht, wie man einen elektronisch (also z.b per Keyboard) erzeugten Bass so modifiziert. Wenn ich mit meinem Keyboard Bässe spiele und das dann mal aufnehme, klingt das sehr dürftig, obwohl es ein sehr gutes von Yamaha ist und ich halb bei einer Aufnahme mehr rausholen möchte.
    Also: was für einstellungen bzw. andere Dinge muss ich vornehmen, um den gewünschten Bass zu erhalten. Dabei geht es mir jetzt speziell um Dancemusik, dann aber auch im Allgemeinen um Pop und Rock. Wird bei der Dancemusik eine Art Subbass eingesetzt, der dem eigentlichen Bass noch unterlegt wird, um voll zu klingen. Gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Christian
     
  2. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 03.11.05   #2
    ist es ein keyboard: dann kann das ein grund sein warum der basssound bedürfdig klingt (zum beispiel wenn der bass gesamplet ist)... wenn es ein synthesizer ist ("yamaha motif") dann liegt es am programming... bei der dancemusik kommen oft bässe mit schwingungen bis in den subbass bereich vor aber ich kriege diese aber meist schon vom synthie her (micro-korg oder fantom Xs)

    ansonsten... hmmm
    vielleicht mit einem softwaresyntie oder dann gut komprimieren und den bass mit dem eq anheben...oder sogar oktavieren...aber besser auf dem synthie als auf dem computer.... einen bedürfdigen basssound ist schwer im nachhinein gut hinzukriegen...

    beim bassdrum ist wohl der eq und das komprimieren die hauptsache....wenn die quelle stimmt
     
Die Seite wird geladen...

mapping