Bass Box 108 oder 110 für zu Hause

von MrMojoRisin666, 30.06.20.

  1. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 30.06.20   #1
    Hallo,
    ich suche für zu Hause eine Bassbox. Die ist wirklich nur für zu Hause, sollte aber dennoch klingen.
    Anwendung Rock bis Metal mal grob.
    Wir sind derzeit auf der Suche nach einem Topteil und haben ein TC Electronic HB250 ins Auge gefasst. Für Proberaum wäre schon ne Box dabei. Wäre halt ideal, wenn man einfach nur den kleinen Amp einpackt und daheim den gleichen Amp spielen kann mit kleiner Box halt.
    Bezahlbar sollte sie aber schon sein. Ich kenn mich selber nciht wirklcih damit aus, da ich im Gitarrenbereich zu Hause bin und meine Frau, die den Bass zupft hat einfach keine Zeit und Lust sich mit Gear Sachen zu beschäftigen... die will doch nur spielen :D
    Was meint ihr? Bei Thomann wenn ich schaue, werde ich auf den ersten Blick auf jedne Fall nicht fündig.
    Denn davon hängt es ab, ob wir den TC BH250 kaufen oder nicht. Denn wenns nix kleines, halbwegs brauchbares und bezahlbares gibt, ist der ganze Plan dahin :D
    Sie hat im Moment daheim nen Orange Crush 25BT unterm Schreibtisch. Ideal von Größe und Gewicht, aber wenn ich meine Gitarre über meine 212er spiele, auch wenn ich recht leise spiel im Wohnzimmer, dann hab ich halt immer Probleme sie zu hören und so macht zusammen spielen keinen Spaß. Und weiter aufgerissen fängt er an zu dröhnen und unsauber zu werden.
    Im Proberaum steht ein Orange 100 BTX, auch grad so ander Grenze von der Leistung.
    Das ist die Lage und die soll verbessert werden :D
    Und da ich im Moment günstig an eine TC BH250 + TC BC 210 komme, wäre das denke ich eine Alternative.
    Danke schon mal
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    1.517
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 30.06.20   #2
    Hallo.
    Der BH250 ist ein Bassverstärker mit 250W Leistung.
    Die Alto TX 210 (falls du diese meinst), ist eine aktive, heisst mit eingebauten Verstärker, PA Box.
    Das geht also so nicht.
    Wenn du den den BH 250 kaufst, brauchst du dafür eine passive Bassbox.
    Oder du benutzt die TX 210 als AMP/Box, brauchst dann aber noch eine Bass Vorstufe (Regelmöglichkeiten/ Klangeinstellung etc.).
     
  3. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 30.06.20   #3
    Ne, alles gut, das wäre eine passive TC Electronic BC 210 für den Proberaum.
     
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    1.517
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 30.06.20   #4
    ja klar, passt, aber wie gedenkst du das zu Hause zu machen ?
     
  5. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 30.06.20   #5
    Naja, Amp mit nach Hause und zu Hause steht eben eine 108er oder so, die gut klingt, aber klein ist. Eben fürs Wohnzimmer und hier mit mir Gitarre spielen ausreichend :D
     
  6. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    1.517
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 30.06.20   #6
    Und wo/wie kommt jetzt die TX 210 ins Spiel oder hat die gar nichts mit deiner Anfrage zu tun?
     
  7. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 30.06.20   #7
    Ach jetzt ist es mir klar, wunder mich schon. War ein Schreibfehler meinerseits im ersten Post...ist korrigiert... Sry für die Verwirrung. Die hat damit nix zu tun :D
     
  8. Freu

    Freu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    947
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    10.155
    Erstellt: 30.06.20   #8
    Wie viel darf die Box kosten ?
    Wenn es kein Spielzeug sein soll-die Boxen von FMC sind sehr beliebt. Wahrscheinlich nicht mehr im Preisrahmen.
    Bei thomann hätte ich eine TC mit zwei 8er gefunden.
    Klanglich sind zwischen 8er und 10 nicht die Welten, preislich auch nicht gross auseinander. Von daher würde ich auf mehr Membranfläche setzen.
    Da wären die 2*8 ein schöner Mittelweg.
    Vielleicht alles im Probenraum stehen lassen und auf den üblichen Seiten nach einer gebrauchten Combo schauen?
    Gerade Basscombos gehen oft als Schnäppchen raus.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 30.06.20   #9
    Die spricht mich an, da rel. klein, wenn man sie legt. Sollte ja kein Problem sein. Dann wäre sie ideal. Danke

    Möchten ja gerade nicht den Weg gehen, sondern Amp soll daheim und Proberaum gleich sein.
     
  10. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    1.517
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 30.06.20   #10
    Alles klar...

    Zur Frage:
    Mir sind keine Bassboxen (für E-Bass) bekannt mit 1 x 8 oder 1 x 10 (heisst aber nix)
    Eine PA Bass Box (Subwoofer, gibts mit 1 x 8, 1 x 10) ist ungeeignet (Frequenzgang).
    Insoweit rate ich zu einer kompakten E-Bass Box mit 2x 8 oder 1 x 12.
    https://www.thomann.de/de/phil_jones_piranha_bass_cabinet_cab_27.htm
    https://www.thomann.de/de/hartke_hydrive_hd112b.htm
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 30.06.20   #11
  12. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.590
    Kekse:
    23.559
    Erstellt: 30.06.20   #12
    Ich würde eine zweite BC 210 anschaffen wenn sie Euch gefällt.

    Würde mit der anderen gestapelt dann eine 4 x 10 mit 4 Ohm ergeben falls in der Zukunft mal Bedarf für sowas besteht, z.B. für einen Auftritt ohne große PA...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1.087
    Kekse:
    4.127
    Erstellt: 30.06.20   #13
    Was geht denn da lautstärkemäßig ab in eurem Wohnzimmer, dass der Orange nicht reicht? :eek:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.689
    Zustimmungen:
    5.033
    Kekse:
    31.811
    Erstellt: 30.06.20   #14
    ...... sehr gute idee ! gleiches material zu haus und bei der probe ... und dazu noch ergänzend ! :great:
     
  15. MrC

    MrC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.12
    Beiträge:
    1.340
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    6.724
    Erstellt: 30.06.20   #15
    Es gibt z.B. die Glockenklang Acoustic (!) mit 1x 8", das ist aber die große Ausnahme. 1x 10" gibt's z.B. von Trace Elliot oder Eich, ist aber preislich gleich wieder 'ne ganz andere Hausnummer. 2x 8" von tc electronic, Warwick, GR Bass oder wieder Trace Elliot, die Warwick würde preislich nicht soooo viel über der tc electronic liegen. Angespielt habe ich die "Kleinen" aber noch nie ... So ab 'ner 112er wird's für mich (!!) interessant ...
     
  16. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 01.07.20   #16
    Naja, wir wohnen alleine im Haus und wir spielen schon ein bisschen lauter. Der Orange fängt halt finde ich sehr früh an zu scheppern.

    Danke euch allen. Die Idee mit den zwei 210er find ich auch nett. Hab auf jeden Fall jetzt genug Möglichkeiten. Mal schaun was es wird. :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 03.07.20   #17
    Also wie im anderen Thread geschrieben, habe mich für einen Ampeg PF-500 entschieden.
    Jetzt zur Box nochmal.
    Ich habe im Kopf...

    Möglichkeit 1:
    2x Ampeg SVT 210AV ... eine im Proberaum und eine daheim... weiß aber nicht, ob die für Rock/Metal reicht. Die zweite würde ich nur bei Bedarf mitschleppen. WEnn es nur reicht, wenn sie jedesmal mit muss, dann wäre das eher eine schlechte Option, eher für Auftritte gedacht, dass ich dann zwei nehmen würde. Die Auftritte sind aber auf 1-4 im Jahr eher im privaten Rahmem beschränkt.

    Möglichkeit 2:
    TC BC208 für daheim und Ampeg SVT 210AV für Proberaum und live. Weiß nicht, ob man die kombinieren könnte, müsste man probieren, wie es klingt. Aber das wäre halt die etwas günstigere für daheim, auch etwas kleiner und leichter.

    Möglichkeit 3:
    Proberaum 8 Ohm 115er, wenns bisschen mehr sein soll, dazu von daheim die TC BC208 oder Ampeg SVT 210AV

    Gerne auch andere Vorschläge, aber das ist jetzt mal so, was ich mir als Laie im Bassbereich vorstellen könnte. :D
     
  18. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.689
    Zustimmungen:
    5.033
    Kekse:
    31.811
    Erstellt: 03.07.20   #18
    ... dann würde ich schon auf gleiche hersteller bauen und auch für daheim ampeg wählen .

    also 1 x 15" proberaum und 2x10" zu hause , würde aber dabei auch darauf achten , das sich beides auch optisch nett kombinieren lässt , nicht das die 2x10" quer , breiter als die 1x15" ist .

    ich würd mal die bucht kleinanzeigen durchguggen ;)
     
  19. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1.087
    Kekse:
    4.127
    Erstellt: 03.07.20   #19
    Ich hatte den PF500 mal ne ganze Zeit lang über verschiedenste Boxen laufen, und fand ihn an Ampeg-Boxen immer noch am besten. Ich würd mir zwei 15er nehmen, eine für zu Hause, eine für den Proberaum - mit Option auf 2x15, weil es einfach die beste Speaker-Kombi der Welt ist. :cool:
     
  20. Szaladin

    Szaladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 03.07.20   #20
    Ich hab zuhause zwei BC208. Durch verzögerte Lieferungen hatte ich aber eine Woche lang nur einen. Für zuhause sind die BC208 echt super und auf jeden Fall ausreichend.

    Wenn du die für Möglichkeit 3 zum Proberaum transportieren willst - das sollte kein Problem sein. Die Dinger sind nicht nur unglaublich gut zu tragen, sondern Speakerbedingt echt nicht groß.

    Wenn du eh eine 115er dazukaufst, würde ich bei den BC208 raten, sie auf jeden Fall zu probieren. Formfaktor ist unschlagbar, Klang ist (für meinen Geschmack) gut und für die Wohnung zuhause reicht es auf jeden Fall (ausser, du wohnst in ner Lagerhalle oder hast gar keine Nachbarn).

    ... wenn du zusätzlich zum BC208 auch überlegst, die SVT-Box zu kaufen (333€ soweit ich weiß): Warum nicht einen Blick auf die TC RS115 werfen, um gleich in der selben Familie zu bleiben? :p


    Im Endeffekt sind die 208 und 115 Boxen und der BAM200-Amp von TC Electronic sowieso einfach deren Versuch, auf das selbe Kundenfeld wie Trace Elliot mit den ELF (und dessen Boxen) zuzugreifen. Die Geräte sind vom Funktionsumfang ziemliche Kopien. Daher könntest du dir auch mal online die Erfahrungen von Nutzern der Trace Elliot 208er anschauen, und wie sie das mit der 110 oder anderen Geräten kombinieren.

    Ich hab nämlich das Gefühl, dass im Netz ne Menge Leute über die TE-Geräte geredet haben aber nicht über die TC's. Dabei sollten viele Erfahrungen auch Interessant sein :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping