Bass Combo 100 -150 W ?

von prauni, 22.09.04.

  1. prauni

    prauni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #1
    Moin,

    mein Bassist sucht nen Amp für den P-Raum. Ich habe mal ein bisschen durch verschiedene Kataloge geguckt und kam zu 2 Ergebnissen:

    Crate 100 W Combo

    und

    SWR LA15 100 W Combo

    Welche von beiden würdet ihr bevorzugen ?
    Oder denkt ihr dass gar keine gut ist.

    Sein Budget liegt bei 300 - 400 €. Ich spiele über einen Laney LC30 II (30 W Vollröhre an 12"). Denkt ihr dass man da mit 100 W hinkommt ?

    Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr euch meiner annehmen würdet da ich nicht wirklich ne Ahnung habe welche Marken bei Bass Amps zu empfehlen sind und was wichtig ist.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus und Ciao


    MfG
     
  2. D_E

    D_E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    30.03.06
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #2
    hi du!

    Also mein Tipp: Es ist eigentlich egal, welche Amp Du nimmst. Beide sind nicht schlecht. Ich persönlich hab 2 Amps. Eine Carlsbro 125Watt für große Gigs und eine kleine Quintus 15Watt Amp. Zum Proben spiele ich eigentlich immer auf der kleinen 15Watt Amp, das reicht schon. Ich weiß allerdings nicht, welchen Musikstil Ihr so spielt. In meinem Fall ist es Jazz, Jazz-Rock, Fusion, Funk etc.
    Fazit: Zum Proben braucht man eigentlich keine grosse Amp. 15Watt gehen zwischen Drums, Gitarren und Vocals nicht unter :) . Wenn es dann doch etwas lauter sein darf, 60-70Watt tun's auch!

    Dann noch viel Spass beim Proben und Musizieren!!!
     
  3. prauni

    prauni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #3
    Danke für die Antwort.

    Gespielt wird bei uns meist die etwas härtere Gangart, sprich Rock/Metal

    Ich hab mir den 125 W Carlsbro mal angesehen, was kostet der ca ?
    Ich hab den leider nicht in einem Online Shop finden können.


    MfG
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
  5. cronox

    cronox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #5
    @D_E
    also dem könnte ich mich nicht wirklich anschließen, mit 15 Watt würde ich allein gegens Schlagzeug schon nicht mehr ankommen. Selbst 60-70Watt sind bei einer Rock-/Metalband wohl sehr knapp bemessen.
    Aber da du dich wohl eher in einer anderen musikalischen Gegend bewegst, kann ich dir nur sagen: glück gehabt, da wirds equipment nicht so teuer :)
     
  6. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.09.04   #6
    Auch im Jazz finde ich 15 Watt für Bass schon sehr wenig und von Sound oder Bassdruck kann da wohl auch kaum noch die Rede sein. Unter 100 Watt geht im Proberaum für Bass garnix, nicht nur wegen der Lautstärke sondern eben auch wegen dem Druck, der selbst bei 100 Watt im Proberaum schon knapp wird. Es sei denn die Band spielt sehr leise. Und 70 Watt für grosse Gigs??? Hehe, nene, live brauch ich schon ein bissl mehr Schub im Rücken :D
     
  7. CheG

    CheG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.04
    Zuletzt hier:
    2.09.05
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Gaggenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #7
    also ich persönlich spiel nen warwick sweet 15 mit 150 watt Klick

    sehr schönes teil mit gutem sound!
    sehr zu empfehlen!
     
  8. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #8
    also ich muss auch sagen mit 15 Watt komme ich nirgends hin. wir machen auch Metal und ich habe mir einfach gleich einen guten Amp geleistet, weil ich lieber gleich richtig investiere und nicht erst nach einem halben jahr draufkkommen will dass mir der amp zu klein ist. und 100 watt für die bühne ist auch recht wenig, da wirst du nicht verhindern können dass dein amp clipped. also wenn ich an seiner stelle wäre, dann würde ich lieber noch ein paar euros sparen und mir dann was gescheites kaufen. aber nicht unter 150 watt! vom sweet 15 sind hier sehr viele leute überzeugt! ich habe ihn leider noch nie gespielt, aber wenn das so viele leute sagen, dann schau dir mal den an!

    CM
     
  9. D_E

    D_E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    30.03.06
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #9
    Meine Carlsbro hat 380€ gekostet. Hab sie in einem kleinen Gitarrenshop gekauft, weiß also nicht, wo`s die sonst noch gibt.
     
  10. prauni

    prauni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #10
    Danke nochmal für die Antworten.

    Geld drauflegen geht leider nicht. Sein Budget ist aus Gründen die ich hier nicht erläutern möchte auf max 380 € begrenzt.

    Darum als abschließenden Frage nochmal: Was haltet ihr von den oben genannten Amps und kennt ihr evtl. ähnliche Amps in der selben Preisklasse die vielleicht sogar besser sind ?

    MfG

    *Edit*

    Hab gerade eine 100W 15" Combo von Fender auf ebay gefunden

    --> http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46662&item=3749235940&rd=1

    Was haltet ihr davon? Der Preis ist ja wirklich ziemlich gut wie ich finde.
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.09.04   #11
  12. fabiosi

    fabiosi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.11
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #12
    ich denke auch das sich 70% der bass-anfänger nach einem halben jahr oder früher (so wie ich^^) ärgern, dass sie ned gleich mehr investiert haben, aber mir persönlich war das risiko auch ein bisschen zu groß; ich hab so gut wie nichts über bass gewusst, eben auch nicht ob ich dabeibleiben werde und deshalb dachte ich ich riskiere anfangs mal ned zu viel....war wohl in meinem fall eher kontraproduktiv^^
    grüze

    zum topic: für den proberaum nehm ich jetz mal an das du mit nem sweet 15 sehr gut hinkommst aber solltet ihr mal in nem größeren raum oder kleine halle oder so spielen wirds knapp denke ich...
     
  13. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #13
    das glaube ich eben auch!
    für den proberaum ist ein combo ja ganz nett (obwohl ich auch im proberaum nicht auf mein Halfstack verzichten möchte :D ) aber auf der bühne mit 150 watt stößt du an die grenzen!

    CM
     
  14. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 23.09.04   #14
    Also fürn Proberaum reicht der Sweet 15 auf jeden fall und ich denke ne gescheite 100W combo auch. Mein Halfstack würde ich trotzdem nicht mehr her geben (eher nochmal ne 4x10" dazu kaufen), macht halt schon um einiges mehr Druck als so ein Combo :rock:
     
  15. prauni

    prauni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #15
    Die Combo brauch er auch für mindestens das nächste Jahr erstmal nur für den Proberaum, außerdem denke ich mal dass ein Half Stack übertrieben werde da ich wie gesagt auch nur über eine 30 W Röhren Combo spiele.

    MfG
     
  16. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #16
    wieso 1 jahr warten um auf die bühne zu gehen? üben üben üben! in der band lernt man eh viel schneller als alleine! so viel live spielen wie nur möglich, dann kommt auch kohle rein und es lohnt sich dann doch etwas mehr ausgegeben zu haben!

    CM
     
  17. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 24.09.04   #17
    stimmt, nur 30 Watt Röhre... *g* das entspricht so ca. 300 Watt Transe von der Lautstärke, zumindest im vergleich Gitarre und Bass, wenn man von einer guten Gitarenbox ausgeht...
    Also ich find alles unter 250 Watt is kein vernünftiger Bassamp, fürs proben vileicht noch, aber auf der Bühne nie im Leben... :rock:
     
  18. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #18
    drum sag ichs nochmal:

    LIEBER GLEICH RICHTIG INVESTIEREN, STATT 2 MAL KAUFEN!!!

    und bedenke auch, wenn du qualitativ etwas besseres kaufst, hast du auch einen hohen wiederverkaufswert! wenn du nur mal im Ebay nach Ampeg-Topteilen suchst, geht so ein SVT-3Pro auch noch nach ein paar Jahren um gut 800-900 euro über den tisch! und das bei einem Neupreis von derzeit 1111 Euro bei MS!

    CM
     
  19. prauni

    prauni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #19
    Ihr habt ja recht wenn ihr sagt dass man lieber einmal richtig investieren. Aber wie ich schon erwähnt habe gehen mehr als 380 € nicht. Das hat nichts mit sparen und nicht sparen zu tun, dafür gibt es private Gründe und die werden sich wohl in den nächsten 1 - 1,5 Jahren nicht ändern. Da er aber zur Zeit über einen 30 W Transen Gitarrenamp spielt wollten wir wenigstens eine Mittellösung für den Proberaum finden.

    MfG
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.09.04   #20
    Hier ist der Testbericht vom Carlsbro
    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=307972&postcount=16
    falls der dich interessiert.

    Lass dich nicht verrückt machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping