Bass & Drum Duo (Stoner Rock) bitte um Kritik

von Somnium, 12.04.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Somnium

    Somnium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.02.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.12   #1
    Hallo zusammen,

    Nach über einem Jahr zusamenspielens haben es mein Schlagzeuger und ich geschafft eine Demo von einem unserer Lieder aufzunehmen. Leider gingen ein paar Sachen bei der Schlagzeugaufnahme schief und wir hatten keine Gelegenheit erneut aufzunehmen (er ist jetzt 8 Monate im Ausland). Ich habe trotzdem probiert, das Beste daraus zu machen und bitte deshalb auch um Kritik zum Song im allgemeinen und nicht zur Aufnahme (zuviele Tiefmitten, Gesang zu leise, Toms kaum hörbar etc etc). Ich hoffe der Song gefällt und bedanke mich schon mal für Rückmeldungen.

    http://soundcloud.com/somnium89/blunted-affect-elisabeth-again
     
  2. Ninio

    Ninio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.09
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Nähe Eisenstadt, Österreich
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.04.12   #2
    Mutig und definitiv was anderes!
    Man merkt, dass ihr euch beide auf euren Instrumenten auskennt und man merkt auch, dass ihr einen einen Plan hattet, als ihr euch entschlossen habt "nur" zu zweit zu spielen. ("Wir finden keinen XYZ" ist kein Plan)

    Allerdings zieht sich der Song meiner Meinung nach bis 2:00 zu sehr. Danach ist es aber wirklich interessant anzuhören (nur Bass & Drums hört man ja nicht oft). Besonders gefällt mir das Lied ab 2:22. Der Gesang ist mir persönlich aber zu wenig Gesang und zu sehr Gespräch.

    Ich hoffe das hilft dir irgendwie weiter ;)
     
  3. Somnium

    Somnium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.02.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #3
    Danke erstmal für die Rückmeldung.
    Hast du richtig erkannt, wir spielen unsere Instrumente schon seit etlichen Jahren (bei mir bald 10, ich werd alt ^^) und wir wollten von Anfang an nur zu zweit sein.

    Ich denke, wenn ich auf dem Bass bis Minute 1 noch ein paar Variationen einbringe, wird das ganze auch kurzweiliger. Zum Gesang, ja, Geschmackssache. Ich wollts halt düster und mysteriös halten und der Gesang ist auch hauptsächlich da, um den Übergang homogener zu gestalten.
     
  4. StonedMini

    StonedMini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.13
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.13   #4
    Hey echt gute interessante Musik
    Gerade eben dass ihr auf den Gesang verzichtet und nur geredet wird find ich gut
    Stoner/Doom Duos ala Death from Above oder Wreck and Refrence sind echt was wert und viel zu selten
    inzwischen sind die 8 Monate ja um
    Macht ihr jetzt schon weiter? Von wo seit ihr?
     
  5. Lao Tse

    Lao Tse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    85
    Erstellt: 07.04.13   #5
    Super gelungen! Ich mag auch den zähen Anfang sehr gerne, v.a. würde der schnellere Part sonst auch nicht so gut wirken! Ich bin dennoch der Meinung, daß es mit Gitarre, welche die Melodien übernimmt, und nem Bass welcher sich dann stärker darauf konzentrieren kann, ein stabiles Ryhtmhmusfundament zu legen, noch besser klingen würde. Aber wenn ihr das zu zweit durchziehen wollt hat das genauso seinen Reiz. Klingt auf jeden Fall als hättet ihr sehr genaue Vorstellungen davon wo ihr hinwollt. Wenn ihr mal ne CD rausbringt hätt ich gern eine. ;-)

    Hört euch mal Phased aus der Schweiz an, ich glaub die gehen in eine ähnliche Richtung. Beim Gesang etwas sparsamer, aber der Bass übernimmt hier auch viel Melodiearbeit und diverse Soli.
     
Die Seite wird geladen...