[Bass] - Mayones Jabba

von Bass Boss, 05.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 05.02.08   #1
    Mayones ist eine Gitarrenmanufaktur aus Polen. Der Qualität der Bässe und Gitarren tut das keinen Abbruch, zumal deutsche Zulieferer die meisten Teile stellen.

    * Body aus Samba
    * geschraubter Ahornhals
    * 24 Bünde
    * Dot Inlays
    * Delano JMCV 4 FE Pickups (passiv)
    * Noll TCM 3 Aktivelektronik
    * Schaller Hardware

    Handling

    Der Bass ist recht schwer, dennoch bietet der Bass das vertraute Jazz Bass- Handling. Die hohen Bünde sind bis zum 21. Bund ohne Verrenkung erreichbar. Das Griffbrett fühlt sich wie die Halsrückseite natürlich an und lässt dem Spieler freien Lauf. Die Saitenlage lässt sich sehr niedrig einstellen, die Stimmechaniken arbeiten vortrefflich (Schaller orginal).

    Sound

    Knallig, direkt, präzise. Die Elektronik ist in Mitten und Bässen gut abgestimmt, leider kratzen die Höhen zu arg für meine Verhältnisse, so dass ich sie meistens ziemlich weit zudrehe. Durchsetzungsfähig ist der Sound allemal, und auf dem Griffbrett lassen sich kaum bemerkbare Deadspots ausmachen. Die Abrichtung der Bünde war recht sorgfältig sodass sich das Bundschnarren auch bei Formel 1- Saitenlage nicht übermäßig bemerkbar macht. Für Slapping und harten Fingerstyle ist dieser Bass wie geschaffen und somit prädestiniert für eine Soul/Funk- Richtung.

    Fazit:

    Für den Preis gibt es ein präzise gefertigtes, aus hochwertigen Komponenten gebautes Instrument, das vor allem die moderneren Sounds bedient und sich dann wenn der Bass im Vordergrund stehen soll besonders wohlühlt.
     

    Anhänge:

  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 05.02.08   #2
    Stimme diesen Ausführungen in den meissten Teilen zu - Habe den 5-Saiter in Köln mal ausprobiert.

    Zusatzbemerkung :
    Der exklusive Händler in D ist wohl der Music Store / habe sonst noch keinen Händler gefunden.

    aber Edit meint, da sind andere wesentlich bässer beim suchen :o

    (Vielleicht kann man noch in Pl direkt kaufen) Die Fa. Fame ist übrigens die "preiswerte" Tochterfirma
     
  3. Zoid

    Zoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 05.02.08   #3
  4. Bass Boss

    Bass Boss Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 05.02.08   #4
    Die Preisunterschiede Musicstore - Thomann sind unwahrscheinlich groß! Kann ja jeder selber vergleichen, aber die Differenz ist eklatant hoch. Da kann sich eigentlich jeder freuen. Bei Thomann für nur 1400€ den Edelbass Patriot NT, das ist schonmal ein Statement. Sollte man auch mal anspielen, sieht klasse aus und hat ne richtig dicke Aussattung mit Aguilar- Eq, Seymour Duncan- PUs und edlen Hölzern.
     
  5. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 06.02.08   #5
    Man kann auch mal in Aldenhoven (bei Aachen) beim Adrian Maruszcyk vorbeifahren. Der hat auch einige Bässe aus der Mayones-Manufaktur da. Gehen so ab 700 Euro oder so los. Sollte man , wenn man überlegt sich einen Fame Baphomet zu kaufen , auch mal anspielen. Mir gefielen die besser , man hat eine super Beratung und kann auch noch Extrawünsche anbringen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping