Bass Saite klingt komisch

  • Ersteller Starvin' Marvin
  • Erstellt am
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Hallo zusammen,

Ich hab mi vor kurzem einen Dingwall NG3 Multiscale Bass (Mensur 34"-37") und wollte andere Saiten drauf machen. Jetzt kling aber die tiefe B-Saite, die ich auf A runter gestimmt habe, ganz komisch und ich kann mir nicht erklären, woran das liegt.

Hier hab ich mal ein Video auf YouTube hochgeladen. Da kann man sehen / hören, was ich meine:



Das ist der Bass: DINGWALL NG-3 Combustion 5 MN PM kaufen | Jetzt bei session!

Folgendes passiert:

Ich benutze Stainless Steel strings von Dingwall die Saiten E, A, D, G.

https://www.thomann.de/de/dingwall_4_str._bass_045_100_set_rw_ss.htm

Aber die B-Saite von Dingwall ist zu dünn für mich für ein Drop A tuning, und deshalb wollte ich für das tiefe A eine D'Addario Custom .145 String (PSB145TSL ProSteel) benutzen. Das ist eine super long scale Saite, weil das tiefe B beim Dingwall ja eine Mensur von has a 37" hat.

https://www.amazon.de/gp/product/B000OR3DEE/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s01?ie=UTF8&psc=1

Jedoch klingt die Saite aus irgendeinem Grund nicht. Statt dass sie klar und sauber klingt, höre ich ein komisch "hissen" wenn ich sie spiele und zwar sowohl ohne als auch mit Amp. Das Geräusch kommt definitiv von der Saite selbst. Ich dachte erst, dass die Saite kaputt sei, dann habe ich aber die Saite nochmal gekauft und auch bei der neuen Saite hörte sich das genau so schlecht an.

Das komische ist: ich benutze quasi die selbe Saite (PSB145T - allerdings long scale, nicht super long scale) auf meinem Ibanez 34" Bass und da klingt sie super.

https://www.amazon.de/DAddario-PSB1...sr_1_2?keywords=PSB145T&qid=1640720639&sr=8-2

Dann hab ich noch eine andere Saite, die ich grade zuhause hatte, auf dem Dingwall aufgezogen und getestet. Es ist quasi dieselbe Saite nur Nickel Wound statt Stainless Steel (D'Addario XB145TSL) und mit dieser Saite habe ich einen sehr klaren Ton.

https://www.amazon.de/DAddario-XB145TSL-Nickel-Größe-Einzelsaite/dp/B000OR5JF0/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=1OJ4KZLX4VVYL&keywords=D'Addario+XB145TSL&qid=1640720752&sprefix=d'addario+xb145tsl,aps,91&sr=8-1


Kann mir jemand sagen was da los ist? Es kann doch nicht sein, dass ich zweimal eine kaputte Saite bekommen habe. Aber es kann auch nicht sein, dass die Saite so schlecht klingt, oder? Auf dem Ibanez klingt sie ja super und die Nickel Saite kling auch auf dem Dingwall sehr gut.


Liebe Grüße,
Marvin
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.890
Kekse
52.663
Es kann doch nicht sein, dass ich zweimal eine kaputte Saite bekommen habe.
ist gar nicht mal so unwahrscheinlich: Händler bestellen Saiten idR in grösseren Einheiten und dann zieht sich ein „Produktionsfehler“ durch mehrere Packungen.
Hatte das selbst mal mit E-Saiten der LaBella „Jamerson“ Flats, die als 110er ziehmlich steife Taue sind...
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Die eine Saite war aber von Saitenmarkt, die andere von Amazon... Das muss also schon ein sehr großer Zufall sein. Morgen müsste nochmal eine Saite ankommen. Wenn die dann wieder so kling, dann weiß ich echt nicht mehr, was ich glauben soll.
 
Ausgeruhrt
Ausgeruhrt
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.03.23
Registriert
08.01.10
Beiträge
5.425
Kekse
30.116
Das sind ja tapered Saiten. Liegen die auch mit der vollen Umwicklung im Sattel?
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
ja ich denke schon. Spiele seit über 15 Jahre Gitarre / Bass. habe schon so manche Saite aufgezogen. Hatte nie Probleme =/
 
Ausgeruhrt
Ausgeruhrt
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.03.23
Registriert
08.01.10
Beiträge
5.425
Kekse
30.116
Was heißt "ich denke schon"? Es spricht Dir ja keiner die Fähigkeit eine Saite aufzuziehen ab. Schau doch einfach mal nach.
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Naja, ich bin mir sicher, dass das richtig ist, aber ich weiß einfach nicht, woran das Problem liegt. Hier sind 2 Bilder.

Edit, das ist jetzt allerdings wieder die Nickel Saite, die normal klingt, aber die Stainless Steel Saite habe ich genauso aufgezogen.
 

Anhänge

  • Bild1.jpg
    Bild1.jpg
    265,3 KB · Aufrufe: 301
  • Bild2.jpg
    Bild2.jpg
    159,5 KB · Aufrufe: 300
Ausgeruhrt
Ausgeruhrt
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.03.23
Registriert
08.01.10
Beiträge
5.425
Kekse
30.116
Für mich sieht das aus, als würde die Umwicklung knapp vor der Auflage im Sattel enden.
In der Folge liegt dann der umwickelte Teil der Saite tiefer als durch den Sattel determiniert und es kommt zu Fretbuzz auf dem ersten Bund.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Nein, das Geräusch, das die Saite macht ist kein Fret Buzz. Das hört sich doch ganz anders an. Außerdem ist das ja die Nickel Saite und die klingt ja so wie sie klingen soll. Die Stainless Steel Saite wird genauso drauf gezogen und klingt dann eben komplett tot und mit dem komischen "Hiss"-Geräusch.

Ich habe die Stainless Steel Saite gerade nochmal angeschaut und dabei ist mir aufgefallen, dass die in der unteren Hälfte (Richtung) Korpus irgendwie wackelig ist... So als ob die da irgendwo innerlich abgebrochen ist. Kann sowas passieren?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Schau mal. Kann das sein, dass die Saite an der Stelle, an der der Knick zu sehen ist, gebrochen ist (Siehe Bild)? Der Knick ist mir schon am Anfang aufgefallen, Und das komisch ist aber hier, dass derselbe knick bei der alten Saite auch schon zu sehen war (Wie gesagt kam die eine Saite aber von Saitenmarkt, die andere von Amazon.)
 

Anhänge

  • Bild3.jpg
    Bild3.jpg
    44,2 KB · Aufrufe: 242
Zuletzt bearbeitet:
Ausgeruhrt
Ausgeruhrt
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.03.23
Registriert
08.01.10
Beiträge
5.425
Kekse
30.116
Die Stelle meine ich:
1640728923169.png

Wenn die andere Saite da auch nur 1-2 mm weiter umwickelt ist reicht es aus. Zu dem was Du jetzt beschreibst fällt mir aber auch nichts mehr ein.
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Ja ich weiß schon, was du meintest, aber das ist definitiv nicht das Problem. Denn diese Saite, die da auf dem Bild zu sehen ist klingt ja gut. Die andere Stainless Steel (Exakt die Selbe Saite, selbe länge, genauso getapert nur eben Stainless Steel) klingt nicht. und das Geräusch ist kein Fret Buzz. Wie Fret Buzz klingt weiß ich, hatte ich auch schon, das lag aber nie an den Saiten, sondern am Setup.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.890
Kekse
52.663
Solche „Knicke“ kenne ich nur von aufgezogenen Saiten... habe ich beim Auspacken noch nie gesehen.
(das heisst aber nichts, weil ich schon ewig keine neuen mehr aufgezogen habe)
Möglicherweise sitzen die Wicklungen nicht stramm aufeinander, bzw auf dem Kern :gruebel:
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Habe die äußeren windings mal entfernt. Gebrochen war die Saite innerlich zwar nicht, aber ich bilde mir ein, dass ich gespürt habe, dass sich die "innere Saite" gedreht hat, sprich der äußere Draht saß nicht fest auf der Saite. Ich kann mir das aber auch nur eingebildet haben. Ich weiß echt nicht mehr weiter.
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Ahhhhh damn. Ich habe gerade gemerkt, dass mein YouTube Video einen falschen Text hatte. Habe es nochmal neu hochgeladen. Das zweite Audiobeispiel ist der Dingwall Bass mit der Nickel Saite, nicht Stainless Steel. Also nochmal das richtige Video hier:

 
Zuletzt bearbeitet:
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.890
Kekse
52.663
oops, jetzt kannst du sie nicht mehr reklamieren... :ugly:
(ich habe die Jamersons damals anstandslos umgetauscht bekommen... aber da die E-Saite wieder genauso aussah, hab ich‘s drangegeben)
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Ja ich weiß, aber ich wollte jetzt einfach wissen, was da los war. Nervt mich grade extrem, dass ich so viel Geld für einen Bass bezahlt habe und jetzt die die Saiten darauf nicht klingen. Dafür kann der Bass zwar nix aber es ist einfach ärgerlich.
Wie gesagt kommt morgen nochmal dieselbe Stainless Steel von Amazon. Wenn die dann wieder den Knick hat und wieder nicht klingt dreh ich durch.
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.764
Kekse
51.650
Ort
Ruhrgebiet
Liegen die auch mit der vollen Umwicklung im Sattel?

Das ist für mich die entscheidende Frage. Auf der Abbildung sieht man ja dass der Übergang des "taperings" sehr nah am Sattel liegt, was meiner Ansicht nach nicht so sein sollte.

Du wirst Dich auf die Suche nach einer zu der Mensur passenden Saite machen müssen.

Ich an Deine Stelle würde mal bei Pyramid anfragen was sie empfehlen würden...

.
 
S
Starvin' Marvin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
11.05.10
Beiträge
166
Kekse
64
Ich habe gestern Nacht noch lange recherchiert und tatsächlich sagen die meisten Leute in englischsprachigen Foren, dass die D'Addario Saiten zu kurz für den Dingwall sind. Also hat @Ruhr2010 doch recht. Vielen Dank nochmal für den Tipp. Das Geräusch hört sich trotzdem nicht nach Fret Buzz an. Ich schaue nachher nochmal nach, ob ich herausfinden kann, wo genau das Geräusch her kommt. Ist halt echt komisch, dass die Nickel Saite dann funktioniert hat. Vielleicht hat die grade noch so gepasst. Vielleicht war es Zufall. Auf jeden Fall ist das keine Dauerlösung.

Leider haben Recherchen auch ergeben, dass es für den Dingwall keine .145 Einzelsaiten in Deutschland zu kaufen gibt, die von der länge her passen würden.

Bei Pyramid habe ich geschaut aber da muss ich so viele Details zum Bass und den Strings angeben, dass mich das überfordert. Ich möchte einfach die Standard Dingwall Saiten benutzen und eine Dicke Custom Saute aufs tiefe B drauf ziehen. Das geht leider nicht und das ärgert mich, aber ich werde mich wohl damit zufrieden geben müssen, dass ich bei einer sehr leichten Spannung mit einer .130er original Dingwall Saite auf Drop A spielen muss; zumindest bis es in Deutschland Kalium Saiten zu kaufen gibt, die Dingwall selbst für Custom Tunings bewirbt.

Ich bedanke mich sehr herzlich für die Hilfe hier im Forum.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.890
Kekse
52.663
Eine Randbemerkung (die zwar das spezielle Mensur-Problem nicht löst...):
Ich war auch mal auf der Schiene, dass man bei den tiefen Saiten „richtig was unter den Fingern haben muss...“, siehe Jamerson Flats.
Heute spiele ich Thomastik JF344, 100er Strippchen mit dem wohl niedrigsten Saitenzug überhaupt... und (zumindest soundtechnisch) vermisse nix :D

Will sagen: wie eine Saite exakt reagiert, hängt auch von Material und effektiver „Resonanz“ auf dem eigenen Instrument ab, ist uU ziehmlich individuell.
Ich hatte mal einen 5 Saiter, bei dem absolut keine B-Saite funktionierte, egal was aufgezogen wurde. Ab E-Saite aber tadellos... der wäre nur mit hoher C- Saite sinnvoll gewesen.
Bei einem Jazz-Bass mit Linde Korpus ergaben erst d‘Addario Chromes das gewünschte Klangbild.
Leider ist Bass-Saiten probieren preislich kein Vergnügen... aber es ist erstaunlich, welche Veränderung sich dabei ergeben können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vindsvalr
Vindsvalr
Moderator Bass
Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.03.23
Registriert
06.01.08
Beiträge
3.216
Kekse
16.610
Ort
Hamburg
Das Geraschel kenn ich, hatte ich mal genau so bei einer B-Saite aus einem Satz Fender Flats. Und das ist definitiv kein Fret Buzz, mein Bass hatte nicht mal Frets. :ugly:

Ich bin mir relativ sicher, dass das daran liegen muss, dass die Wicklungen nicht (mehr) fest auf dem Kern liegen und dieser jetzt intern „schnarrt“. Das kann beim Aufziehen passieren, Saiten mit Hex Core sind in der Hinsicht aber eeeiiigentlich eher unproblematisch. :nix:
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben